Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Scharf: Bayerische Klima-Allianz mit Power für den Klimaschutz – Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. wird neuer Partner

6. März 2018

Bayern geht weiter voran für den Klimaschutz. Das betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf beim Beitritt des Verbandes der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (VBEW) zur Bayerischen Klima-Allianz heute in München: "Weltweit schreiten die Klimaveränderungen voran. Davon bleibt auch Bayern nicht verschont. Für die Zukunft rechnen wir mit mehr Extremwetterereignissen, nasseren Wintern und trockeneren Sommern. Deshalb müssen wir jetzt handeln und gemeinsam Bayern klimasicher machen. Dazu kann jeder seinen persönlichen Beitrag leisten. Bei der Klima-Allianz handelt es sich um ein bayernweit erfolgreiches Bündnis für den Klimaschutz. Durch sie können Kräfte vor Ort gebündelt, Informationen ausgetauscht und Aktivitäten aufeinander abgestimmt werden." Mit dem VBEW tritt bereits der 43. Partner der Bayerischen Klima-Allianz bei. Damit bekennt sich auch dieser Verband zu seiner Verantwortung für den Klimaschutz im Freistaat.

 

Der VBEW setzt sich schon seit vielen Jahren für den Klimaschutz ein, über Informationsmaterialien für Schüler bis hin zur Förderung alternativer Antriebe im Straßenverkehr. Da der Verkehr mit rund 30 Millionen Tonnen CO2 – im Wesentlichen verursacht durch den Energieträger Mineralöl – mit großem Abstand der bedeutendste Sektor für den energiebedingten CO2-Ausstoß in Bayern ist, hat sich die Bereitstellung von Energie und der notwendigen Infrastruktur für die Elektro- sowie die Erdgasmobilität zu einer zentralen Aufgabe des VBEW und seiner Mitgliedsunternehmen entwickelt. "Der einzig erkennbare Weg auch unseren nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen, ist die Bereitstellung von immer mehr Energie aus CO2-armen und CO2-freien Energieträgern. Daran arbeiten unsere Unternehmen Tag für Tag. Wir tun dies aus Überzeugung und nicht nur weil es in Paris oder Berlin so beschlossen worden ist. Alle müssen engagiert mitmachen, um die Klimaziele zu erreichen", sagte der VBEW-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Brandl.

 

 

Die Bayerische Staatsregierung hat die Bayerische Klima-Allianz 2004 gemeinsam mit dem Bund Naturschutz gegründet. Die Partner der Klima-Allianz haben sich zum Ziel gesetzt, in einem breiten Netzwerk das Bewusstsein für das Thema Klimaschutz zu stärken, mit gemeinsamen Aktionen Verständnis für einen nachhaltigen Umgang mit knappen Ressourcen zu wecken und klimafreundliches Verhalten zu fördern. Die Partner der Klima-Allianz aus Umwelt- und kommunalen Spitzenverbänden, Kirchen, Jugendarbeit, Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft repräsentieren ein breites Spektrum der bayerischen Bevölkerung. Gemeinsames Ziel ist es, die jährlichen Treibhausgas-Emissionen in Bayern bis 2050 auf unter zwei Tonnen pro Einwohner zu senken.

 

Weitere Informationen unter www.klimawandel-meistern.bayern.de

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers