Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Einladung – Herrmann informiert über Großübung von Polizei, Bundeswehr und weiteren Einsatzorganisationen

14. Juni 2018

Am 18. und 19. Juni 2018 wird die Bayerische Polizei erstmals gemeinsam mit der Bundeswehr und weiteren Einsatzorganisationen wie Feuerwehr, Rettungs- und Sanitätsdienst und THW am Fliegerhorst in Penzing eine praktische Großübung zur Zusammenarbeit bei der Terrorabwehr abhalten. Zugrunde liegt eine fiktive Bedrohungslage durch politisch-religiös motivierte Gewalttäter. Die 'BAYTEX' (Bayerische Terrorismusabwehr-Exercise) genannte Übung baut auf die bundesweite Stabrahmenübung 'GETEX' auf, die im März 2017 stattgefunden hat. Ziel der BAYTEX ist, die Einbindung von Streitkräften in die Einsatz- und Führungsstrukturen der Polizei auch praktisch zu erproben, die Kommunikationswege aller Fachdienste im Einsatz zu überprüfen und das gegenseitige Leistungsspektrum vertieft kennenzulernen. An beiden Übungstagen zusammengerechnet werden insgesamt mehr als 2.000 Einsatzkräfte eingebunden sein.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann wird sich über den Verlauf der Großübung vor Ort informieren und am zweiten Übungstag

am Dienstag, den 19. Juni 2018 um 10.30 Uhr

am Fliegerhorst, Kauferinger Str. 15, 86929 Penzing

im Rahmen eines Pressetermins ein erstes Zwischenfazit ziehen. Zur Verdeutlichung werden Bayerische Polizei, Bundeswehr sowie Einsatzorganisationen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr auf dem Fliegerhorstgelände ein Übungsszenario praktisch vorführen. Mit vor Ort sind entsprechende Einsatzeinheiten und spezielle Einsatzmittel wie Hubschrauber sowie  besonders geschützte Fahrzeuge.

Medienvertreter sind herzlich dazu eingeladen. Im Fliegerhorst sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Bitte reisen Sie am Veranstaltungstag bis spätestens 10 Uhr an. Bitte Presseausweise und amtliche Lichtbildausweise bereithalten!

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers