Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Einladung an die Presse: Staatsempfang der Bayerischen Staatsregierung würdigt Widerstand im Dritten Reich

18. Juli 2019

Claus Schenk Graf von Stauffenberg wurde am 15. November 1907 auf Schloss Jettingen geboren und starb vor 75 Jahren am 20. Juli 1944 in Berlin. Sein 75. Todestag ist für die Bayerische Staatsregierung Anlass, ihm und damit stellvertretend allen Frauen und Männern im Widerstand gegen den Nationalsozialismus des Dritten Reiches an seinem Geburtsort zu gedenken. Bayerns Staatsminister Dr. Hans Reichhart lädt in Vertretung des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder zur Ehrung am

Freitag, 26. Juli 2019, 19.30 Uhr, auf Schloss Jettingen,

Schloßstraße 6, 89343 Jettingen-Scheppach,

ein. Zu dem Gedenkakt mit anschließendem Staatsempfang begrüßt der Bürgermeister des Marktes Jettingen-Scheppach, Hans Reichhart, die geladenen Gäste. Es schließen sich Grußworte des Bayerischen Staatsministers Dr. Hans Reichhart und des Parlamentarischen Staatssekretärs bei der Bundesministerin der Verteidigung, Thomas Silberhorn, an. Die Gedenkrede hält Bundesminister a.D. Dr. Theo Waigel. Das Heeresmusikkorps Ulm beschließt die Ehrungen mit einer Serenade.

Medienvertreter sind zu den Terminen herzlich eingeladen. Bitte halten Sie Ihren Presseausweis bereit. Einlass ohne Presseausweis ist nicht möglich. Bitte rechnen Sie mit etwas Zeit bei der Einlasskontrolle. Bei Anreise mit dem Pkw bestehen im Umfeld des Schlosses nur sehr begrenzt Parkmöglichkeiten.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihre verbindliche Rückmeldung bis 22. Juli 2019 an staatsempfang@stmb.bayern.de.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken