Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Bayerischer Buchpreis, Bayerischer Filmpreis, Bayerischer Printpreis, Bayerischer Fernsehpreis (v.l.n.r.).

Bayerischer Fernsehpreis

Der Blaue Panther

Preissymbol des Bayerischen Fernsehpreises ist der Blaue Panther, eine Figur aus der Porzellanmanufaktur Nymphenburg.vergrößern

Der Bayerische Fernsehpreis wird seit 1989 von der Bayerischen Staatsregierung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen verliehen. Preissymbol ist der „Blaue Panther“, eine Figur aus der Porzellan Manufaktur Nymphenburg.
Der Bayerische Fernsehpreis ist dotiert. Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt.

Die Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises findet immer Ende Mai im Prinzregententheater vor rund 1.000 geladenen Gästen in München statt. Den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten haben bereits zahlreiche namhafte Fernsehgrößen erhalten, wie Peter Scholl-Latour, Hannelore Elsner, Iris Berben, Helmut Dietl, Thomas Gottschalk, Frank Elsner oder Senta Berger, Hape Kerkeling und die Brüder Fritz und Elmar Wepper.

Vergeben werden Preise in folgenden fünf Kategorien:

  1. Informationsprogramme,
  2. Fernsehfilme (fiktional),
  3. Serien und Reihen (fiktional),
  4. Unterhaltungsprogramme,
  5. Kultur- und Bildungsprogramme.

Vorschlagsberechtigt für den Bayerischen Fernsehpreis sind Rundfunkveranstalter, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, private Anbieter nach dem Bayerischen Mediengesetz (BayMG), Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen, und der FilmFernsehFonds Bayern.

Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Die Teilnahmebedingungen richten sich nach den Richtlinien für die Vergabe des Bayerischen Fernsehpreises.

Der Bayerische Ministerpräsident verleiht die Auszeichnungen jährlich im Rahmen einer bundesweit ausgestrahlten Fernsehgala.

Info Einstellung
Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Bayerischer Fernsehpreis 2019



KONTAKT

Zu Bayern Direkt
Zum E-Mail-Formular Zur Facebook-Seite von Bayern Zum YouTube-Channel von Bayern Zur Instagram-Seite von Bayern
Die Brüder Elmar (links) und Fritz (rechts) Wepper erhalten den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten. Dr. Markus Söder (Mitte) würdigt die prägenden Leistungen der Gebrüder Wepper in Film und Fernsehen: „Fritz und Elmar Wepper stehen seit über 60 Jahren für den deutschen Film wie kein anderes Brüderpaar“. „Viele von uns sind mit den Krimiserien „Der Kommissar“, „Derrick“ und „Polizeiinspektion 1“ aufgewachsen, die heute Kultstatus haben. Mit der Serie „Um Himmels Willen“ und Doris Dörries Film „Kirschblüten – Hanami“ begeistern sie Millionen und beweisen ihre Vielseitigkeit. Bei ihren Auftritten haben Fritz und Elmar Wepper immer wieder ihrer bayerischen Heimat ein liebevolles Denkmal gesetzt. Als authentische Botschafter Bayerns sind sie ihren Wurzeln immer treu verbunden und verkörpern die enorme Bandbreite unseres Freistaats“, so Söder weiter.

Bayerischer Fernsehpreis 2019 Foto-Icon

Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bayerischer Fernsehpreis 2019

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 24. Mai 2019 den Bayerischen Fernsehpreis in einer festlichen TV-Gala im Münchner Prinzregententheater verliehen. Der seit 1989 verliehene Bayerische Fernsehpreis ist eine der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen. Vergeben werden die Blauen Panther in fünf Kategorien, nämlich für Informationssendungen, Fernsehfilme, Serien und Reihen, Unterhaltungsprogramme sowie für Kultur- und Bildungsangebote. Der Ehrenpreis des Ministerpräsidenten geht in diesem Jahr an die Brüder Elmar und Fritz Wepper. Zur Pressemitteilung Ehrenpreis. Zur Pressmitteilung Juryentscheidung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 16 / Video 1
    Das Prinzregententheater in München: Schauplatz der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises 2019.
    Das Prinzregententheater in München: Schauplatz der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises 2019.
  • Foto 2 von 16 / Video 1
    Digitalministerin Judith Gerlach, MdL: „Das Herz Fernsehdeutschlands schlägt in München. Der Bayerische Fernsehpreis zieht jedes Jahr die Crème de la crème der deutschen Fernsehlandschaft nach Bayern. Auch dieses Jahr zeigt sich wieder: deutsches Fernsehen ist Spitzenklasse. Gute Unterhaltung, fesselnde Geschichten und bewegende Bilder sind genauso Grundlage für ein erfolgreiches Fernsehprogramm wie ein anspruchsvolles Kultur- und Bildungsprogramm.“
    Digitalministerin Judith Gerlach, MdL: „Das Herz Fernsehdeutschlands schlägt in München. Der Bayerische Fernsehpreis zieht jedes Jahr die Crème de la crème der deutschen Fernsehlandschaft nach Bayern. Auch dieses Jahr zeigt sich wieder: deutsches Fernsehen ist Spitzenklasse. Gute Unterhaltung, fesselnde Geschichten und bewegende Bilder sind genauso Grundlage für ein erfolgreiches Fernsehprogramm wie ein anspruchsvolles Kultur- und Bildungsprogramm.“
  • Foto 3 von 16 / Video 1
    Staatskanzleiminister Florian Herrmann, MdL, mit seiner Frau Renate Thalhammer-Herrmann auf dem Roten Teppich vor der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises.
    Staatskanzleiminister Florian Herrmann, MdL, mit seiner Frau Renate Thalhammer-Herrmann auf dem Roten Teppich vor der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises.
  • Foto 4 von 16 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Der ‚Blaue Panther‘ ist eine einzigartige Anerkennung und Ansporn für herausragende Leistungen vor und hinter der Kamera.“
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Der ‚Blaue Panther‘ ist eine einzigartige Anerkennung und Ansporn für herausragende Leistungen vor und hinter der Kamera.“
  • Foto 5 von 16 / Video 1
    Der Bayerische Fernsehpreis 2019 wird von Christoph Süß moderiert.
    Der Bayerische Fernsehpreis 2019 wird von Christoph Süß moderiert.
  • Foto 6 von 16 / Video 1
    Die Brüder Elmar (links) und Fritz (rechts) Wepper erhalten den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten. Dr. Markus Söder (Mitte) würdigt die prägenden Leistungen der Gebrüder Wepper in Film und Fernsehen: „Fritz und Elmar Wepper stehen seit über 60 Jahren für den deutschen Film wie kein anderes Brüderpaar“. „Viele von uns sind mit den Krimiserien „Der Kommissar“, „Derrick“ und „Polizeiinspektion 1“ aufgewachsen, die heute Kultstatus haben. Mit der Serie „Um Himmels Willen“ und Doris Dörries Film „Kirschblüten – Hanami“ begeistern sie Millionen und beweisen ihre Vielseitigkeit. Bei ihren Auftritten haben Fritz und Elmar Wepper immer wieder ihrer bayerischen Heimat ein liebevolles Denkmal gesetzt. Als authentische Botschafter Bayerns sind sie ihren Wurzeln immer treu verbunden und verkörpern die enorme Bandbreite unseres Freistaats“, so Söder weiter.
    Die Brüder Elmar (links) und Fritz (rechts) Wepper erhalten den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten. Dr. Markus Söder (Mitte) würdigt die prägenden Leistungen der Gebrüder Wepper in Film und Fernsehen: „Fritz und Elmar Wepper stehen seit über 60 Jahren für den deutschen Film wie kein anderes Brüderpaar“. „Viele von uns sind mit den Krimiserien „Der Kommissar“, „Derrick“ und „Polizeiinspektion 1“ aufgewachsen, die heute Kultstatus haben. Mit der Serie „Um Himmels Willen“ und Doris Dörries Film „Kirschblüten – Hanami“ begeistern sie Millionen und beweisen ihre Vielseitigkeit. Bei ihren Auftritten haben Fritz und Elmar Wepper immer wieder ihrer bayerischen Heimat ein liebevolles Denkmal gesetzt. Als authentische Botschafter Bayerns sind sie ihren Wurzeln immer treu verbunden und verkörpern die enorme Bandbreite unseres Freistaats“, so Söder weiter.
  • Foto 7 von 16 / Video 1
    Der Fernsehpreis 2019 für die beste Darstellerin geht an Anna Schudt für ihre Rolle in „Aufbruch in die Freiheit“. Emotional und mitreißend erzählt „Aufbruch in die Freiheit“ die Geschichte einer Frau zu Beginn der 70er Jahre, die nur knapp eine heimliche Abtreibung überlebt und es schließlich gegen alle Widerstände wagt, aus der Enge der Provinz auszubrechen, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
    Der Fernsehpreis 2019 für die beste Darstellerin geht an Anna Schudt für ihre Rolle in „Aufbruch in die Freiheit“. Emotional und mitreißend erzählt „Aufbruch in die Freiheit“ die Geschichte einer Frau zu Beginn der 70er Jahre, die nur knapp eine heimliche Abtreibung überlebt und es schließlich gegen alle Widerstände wagt, aus der Enge der Provinz auszubrechen, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
  • Foto 8 von 16 / Video 1
    Der Fernsehpreis 2019 für den besten Darsteller erhält Jan Josef Liefers für seine Rolle in „Arthurs Gesetz“. Was auch immer schief gehen kann, geht auch schief. Und zwar gründlich. Das ist Arthurs Gesetz. In der gleichlautenden schwarzen Komödie versucht der 50-jährige Arthur Ahnepol, dargestellt von Jan Josef Liefers, sein Leben irgendwie auf die Reihe zu kriegen.
    Der Fernsehpreis 2019 für den besten Darsteller erhält Jan Josef Liefers für seine Rolle in „Arthurs Gesetz“. Was auch immer schief gehen kann, geht auch schief. Und zwar gründlich. Das ist Arthurs Gesetz. In der gleichlautenden schwarzen Komödie versucht der 50-jährige Arthur Ahnepol, dargestellt von Jan Josef Liefers, sein Leben irgendwie auf die Reihe zu kriegen.
  • Foto 9 von 16 / Video 1
    In der Kategorie Kultur und Bildung wird Gero von Boehm als Produzent und Regisseur von „Exodus? Eine Geschichte der Juden in Europa“ ausgezeichnet. Gero von Boehm dringt in seinen Portraits und Dokumentarfilmen wie kaum ein anderer tief in ein Thema ein und breitet dieses dann kunstvoll vor uns aus.
    In der Kategorie Kultur und Bildung wird Gero von Boehm als Produzent und Regisseur von „Exodus? Eine Geschichte der Juden in Europa“ ausgezeichnet. Gero von Boehm dringt in seinen Portraits und Dokumentarfilmen wie kaum ein anderer tief in ein Thema ein und breitet dieses dann kunstvoll vor uns aus.
  • Foto 10 von 16 / Video 1
    Ebenfalls in der Kategorie Kultur und Bildung geht der Preis an Axel Brüggemann als Moderator und Autor der Show „Bayreuther Festspiele 2018 – Lohengrin und Bayreuth – Die Show“.
    Ebenfalls in der Kategorie Kultur und Bildung geht der Preis an Axel Brüggemann als Moderator und Autor der Show „Bayreuther Festspiele 2018 – Lohengrin und Bayreuth – Die Show“.
  • Foto 11 von 16 / Video 1
    Den Preis für die beste Kamera erhält Sonja Rom für „Zersetzt – Ein Fall für Dr. Abel“.
    Den Preis für die beste Kamera erhält Sonja Rom für „Zersetzt – Ein Fall für Dr. Abel“.
  • Foto 12 von 16 / Video 1
    In der Kategorie „Information“ wird Ulf Röller für seine USA-Berichterstattung ausgezeichnet. Von 2011 bis 2019 war Ulf Röller Leiter des ZDF-Studios in Washington.
    In der Kategorie „Information“ wird Ulf Röller für seine USA-Berichterstattung ausgezeichnet. Von 2011 bis 2019 war Ulf Röller Leiter des ZDF-Studios in Washington.
  • Foto 13 von 16 / Video 1
    Der Preis für die beste Regie geht an Max Eipp (links) und Mark Monheim (rechts) für den Film „Alles Isy“. ALLES ISY ist das Gegenteil von alles easy im Sinne von leicht, einfach oder das wird schon wieder. ALLES ISY ist ein Familiendrama und ein Drama über den Wert von Freundschaften, das noch lange nachhallt.
    Der Preis für die beste Regie geht an Max Eipp (links) und Mark Monheim (rechts) für den Film „Alles Isy“. ALLES ISY ist das Gegenteil von alles easy im Sinne von leicht, einfach oder das wird schon wieder. ALLES ISY ist ein Familiendrama und ein Drama über den Wert von Freundschaften, das noch lange nachhallt.
  • Foto 14 von 16 / Video 1
    Showact des Abends: die Sängerin Namika.
    Showact des Abends: die Sängerin Namika.
  • Foto 15 von 16 / Video 1
    Der Produzentenpreis geht an Astrid Quentell als Produzentin der Serie „Der Lehrer“. Mittlerweile sind es sieben Staffeln der RTL-Serie „Der Lehrer“, die Astrid Quentell als Produzentin verantwortet.
    Der Produzentenpreis geht an Astrid Quentell als Produzentin der Serie „Der Lehrer“. Mittlerweile sind es sieben Staffeln der RTL-Serie „Der Lehrer“, die Astrid Quentell als Produzentin verantwortet.
  • Foto 16 von 16 / Video 1
    Den Sonderpreis der Jury erhalten stellvertretend für das gesamte Team Oliver Vogel (Executive Producer, Bavaria Film), Marcus Ammon (Senior Vice President Original Production Sky) und Andreas Prochaska (Regisseur) für „Das Boot“.
    Den Sonderpreis der Jury erhalten stellvertretend für das gesamte Team Oliver Vogel (Executive Producer, Bavaria Film), Marcus Ammon (Senior Vice President Original Production Sky) und Andreas Prochaska (Regisseur) für „Das Boot“.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern

Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken