Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Medienstandort Bayern. © Funtap – adobe.stock.com

Medienstandort Bayern

Bayern ist deutschlandweit über sämtliche Branchen hinweg eine Top-Adresse für Medienunternehmen

Bayern ist ein lebendiger vielfältiger Medienstandort, der sich durch die große Bandbreite erfolgreicher Unternehmen verschiedenster Branchensegmente auszeichnet. Neben erfolgreichen Verlagen, kreativen Film- und Fernsehproduzenten erarbeiten junge Spieleentwickler anspruchsvolle neue Konzepte, um nur einige Beispiele zu nennen.

Bayerns Spitzenstellung in Deutschland und Europa in Zahlen (Goldmedia/MedienNetzwerk Bayern, Medienstandort Bayern 2019):

  • Umsatzstark: Ca. 70 Milliarden Euro Umsatz im bayerischen Medienmarkt, einschließlich Unterhaltungselektronik und Telekommunikation (rund 23 Prozent des gesamtdeutschen Umsatzes), über 40.000 Steuerpflichtige (Unternehmen und Selbstständige; 19 Prozent der deutschen Medienwirtschaft) und ca. 300.000 Beschäftigte (19 Prozent der deutschen Medienwirtschaft).
  • Radioland: Über 90 private Hörfunkprogramme. Die bayerische Hörfunklandschaft ist einmalig in Deutschland und wird von einer Vielzahl an lokalen und regionalen Hörfunkprogrammen geprägt.
  • Fernsehland: TV-Anbieter in Bayern stehen mit ihren Erträgen in Höhe von rund 6 Milliarden Euro für ca. zwei Drittel des gesamten Fernsehmarktes in Deutschland (10 Milliarden Euro).
  • Verlagsland: Rund 100 Zeitschriftenverlage (20 Prozent aller Zeitschriftenverlage in Deutschland), über 70 Zeitungsverlage und mehr als 350 Buchverlage haben ihren Sitz in Bayern.
  • Film(förder)land: Bayern ist Spitzenstandort für die Filmbranche. Der Bereich Film wird jährlich mit einem hohen zweistelligen Millionenbetrag gefördert. Für weitere Informationen klicken Sie hier.
  • Games: Bayern ist innerhalb Deutschlands einer der führenden Standorte für die Spieleindustrie, die innerhalb der Medien zu einem der dynamischsten Sektoren gehört und 2018 mit einem bundesweiten Umsatz von 4,37 Milliarden Euro ein neues Rekordjahr erlebt hat. Für weitere Informationen klicken Sie hier.

 

Die Bayerische Staatsregierung stärkt den Medienstandort Bayern

Im Staatshaushalt stehen Mittel in Höhe von rund 24 Millionen Euro pro Jahr für die Bayerische Medienförderung bereit. Die Bayerische Staatsregierung fördert eine Vielzahl von Standortinstrumenten und setzt auf eine qualitativ hochwertige Aus- und Fortbildung junger Medienschaffender.

  • Medien.Bayern GmbH: Mit der Medien.Bayern GmbH wird eine zentrale Einrichtung für die Entwicklung und weitere Stärkung des Medienstandorts Bayern geschaffen.
  • MedienNetzwerk Bayern: Vernetzt die Medienbranche miteinander sowie mit anderen Branchen, damit bayerische Medienunternehmen dort neue Geschäftsfelder finden. Die Konferenzreihe media meets adressiert beispielsweise branchenübergreifend relevante Zukunftsthemen.
  • Media Lab Bayern: Unterstützung von Vor-Gründern und Gründern im Medienbereich mit Standorten in München und Ansbach. Damit werden aus Startups erfolgreiche Medienunternehmer von morgen.
  • Medientage München: Die jährlich stattfindenden Medientage München sind der größte Medienkongress in Europa mit rund 7.000 Besuchern.
  • MedienCampus Bayern e.V.: Zentrale Koordinierungsstelle für die Medienaus- und -fortbildung in Bayern; unterstützt Ausbildungssuchende, ermittelt den Ausbildungs- und Fachkräftebedarf.
  • FilmFernsehFonds Bayern GmbH: Zentrale Anlaufstelle für die Film-, Fernseh- und Gamesförderung in Bayern.
  • Internationale Münchner Filmwochen GmbH: Veranstalter des FILMFEST MÜNCHEN und des FILMSCHOOL FEST MUNICH.
  • Stiftung Medienpädagogik Bayern: Gemeinnützige Stiftung zur Förderung der Medienkompetenz in Bayern.

 

Die Bayerische Staatsregierung setzt sich für eine vielfältige regionale und lokale Rundfunklandschaft ein

Bayern zeichnet sich durch eine große Vielfalt an lokalen und regionalen Radio- und TV-Angeboten aus. Um diese Vielfalt zu erhalten, unterstützt die Bayerische Staatsregierung insbesondere lokale und regionale Radio- und TV-Sender. Diese Förderung ist einzigartig in Deutschland.

  • Die Staatsregierung fördert die Herstellung und technische Verbreitung von lokalen und regionalen TV-Angeboten. Im Staatshaushalt stehen hierfür Mittel in Höhe von rund 12,5 Millionen Euro jährlich bereit.
  • Seit 2017 unterstützt die Staatsregierung die digitale Verbreitung der privaten lokalen und regionalen Hörfunkprogramme. Im Staatshaushalt stehen Mittel in Höhe von rund 1 Million Euro jährlich bereit.



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken