Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A

Bayerns Justizminister händigt Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt an Frau Gans aus / Bausback: „Wunderbares Beispiel gelebter Nächstenliebe!“

17. Mai 2018

Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback händigt heute in Aschaffenburg das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt an Frau Brigitte Gans aus. In seiner Laudatio wendet sich Bausback an die Geehrte: "Sie sind eine Persönlichkeit, die über Jahrzehnte hinweg außerordentlich viel Gutes getan hat. Damit sind Sie für mich ein wunderbares Beispiel gelebter Nächstenliebe! Betrachtet man Ihr breit gefächertes und großes Engagement, merkt man: Wo immer es nötig ist - unsere Gesellschaft kann in allen Bereichen auf Sie zählen. Für diesen großartigen Einsatz möchte ich Ihnen heute von Herzen danken. Zu dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten gratuliere ich Ihnen sehr herzlich!"

Brigitte Gans aus Aschaffenburg erhält die Auszeichnung vor allem für ihr kommunalpolitisches und soziales Engagement. So setzt sich Frau Gans seit 25 Jahren als ehrenamtliches Mitglied im Stadtrat von Aschaffenburg in verschiedenen Aufgabenbereichen der kommunalen Selbstverwaltung zum Wohle der Stadt und seiner Bürgerschaft ein. Daneben ist sie seit 1985 als ehrenamtliche Betreuerin von geistig und körperlich behinderten Menschen tätig. Zudem engagiert sie sich als Vorsitzende der Eduard-Aigner-Stiftung ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit. Über viele Jahre hinweg war Frau Gans darüber hinaus Schöffin am Amtsgericht Aschaffenburg und am Verwaltungsgericht Würzburg. Bausback: "Ein solcher Einsatz für unseren Rechtsstaat ist wirklich beispielhaft! Hierüber freue ich mich als Justizminister natürlich ganz besonders."

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten wird seit 1994 als ehrende Anerkennung für langjährige hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. Es erhalten Personen, die sich durch aktive Tätigkeit in Vereinen, Organisationen und sonstigen Gemeinschaften mit kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Zielen hervorragende Verdienste erworben haben.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers