Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Verkehrsförderung sorgt für mehr Lebensqualität in Bayern

14. Dezember 2018

 

  • Gut zehn Millionen Euro für vorbildhafte Projekte in Bayern
  • Verkehrsminister Dr. Hans Reichhart: „NOX in Städten reduzieren, auf dem Land Anbindung verbessern“

Der Freistaat Bayern unterstützt mit Fördermitteln die Kommunen und Verkehrsunternehmen, die Projekte anstoßen um den öffentlichen Nahverkehr zu verbessern. Von den Fördermitteln profitieren Landkreise, Städte und Verkehrsunternehmen. Bayerns Verkehrsminister Reichhart hat heute Förderbescheide für acht verschiedene Projekte in ganz Bayern an die jeweiligen Empfänger übergeben. Reichhart: „Wir wollen den Öffentlichen Nahverkehr weiter verbessern, damit die Leute umsteigen vom Auto auf die Schiene. Auch freue ich mich, dass die Stadt München ihre Busflotte umrüstet und E-Busse fahren lässt. Gerne unterstützen wir solche Projekte.“

Der Freistaat fördert jährlich mit Mitteln aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz von gut 76 Millionen Euro eine Vielzahl an Projekten, die den ÖPNV verbessern sollen.  Mit den Geldern wird systematisch die Schaffung neuer Park & Ride sowie Bike & Ride-Anlagen, neuer Bushaltestellen und Wartehäuschen, digitaler Fahrgastanzeiger sowie vieler weiterer großer und kleiner Maßnahmen im Interesse des ÖPNV unterstützt. Hinzu kommen vorliegend Mittel aus dem Maßnahmenpaket zur Luftreinhaltung sowie für innovative Pilotprojekte im ÖPNV.

Oberbayern

Stadtwerke München (SWM)  

   Projekt:   Verbesserung der E-Mobilität im Busverkehr in München

   Im Detail:   Neuer Betriebshof in Moosach

   Lade- und Wartungsstation für 56 E-Busse

   Förderbetrag:    7.020.000 €

   Empfänger:   Ingo Wortmann – Geschäftsführer Mobilität der SWM

Landeshauptstadt München

Projekt: Barrierefreier Ausbau, Verlängerung verschiedener Bushaltestellen sowie Schaffung von  

Fahrradstellplätzen

Im Detail: Barrierefreier Umbau der Bushaltstelle „Aschenbrennerstraße“,

 „Aschenbrennerstraße“, Bushaltestelle „Terofalstraße“,

 Bushaltestelle „Hasenbergl Süd“, Bushaltestelle

„Türkenstraße“; viele Haltestellen werden auch für längere

Busse (= Buszüge) verlängert. Errichtung von 23

Fahrradstellplätzen an der Haltestelle „Türkenstraße“.

Förderbetrag: 335.225 €

Empfänger:  Ingo Wortmann – SWM in Vertretung der LH München

Oberpfalz

Reuth bei Erbendorf  

Projekt:    Neubau einer Park & Ride- und Bike & Ride-Anlage und eienr Bushaltestelle am Bahnhof

Im Detail:   25 PKW-Stellplätze

12 Fahrradabstellplätze

1 neue Bushaltestelle

Förderbetrag:   205.365 €

 Empfänger:   Werner Prucker, 1. Bürgermeister von Reuth

Deuerling

Projekt: Errichtung einer Park & Ride- und Bike & Ride-Anlage

Im Detail: 36 PKW-Stellplätze und

12 Fahrradabstellplätze am Bahnhof

Förderbetrag: 140.400 €

Empfänger: Diethard Eichhammer, 1. Bürgermeister von  Deuerling

Oberfranken

Landkreis Forchheim  

Projekt: Erweiterung des Zentralen Omnibusbahnhofes am Schulzentrum Gräfenberg

Im Detail: 6 neue Bushaltestellen

Barrierefreier Ausbau von 3 Bushaltestellen

Neuerrichtung von mehreren Wartehallen

Förderbetrag: 345.235 €

Empfänger: Rosi Kraus, stellvertr. Landrätin, Landkreis Forchheim

Mittelfranken

Nürnberg

Projekt: Neubau Fahrradparkhaus am Nelson-Mandela-Platz

Im Detail: 399 Stellplätze für Fahrräder an der Südseite des Hauptbahnhofes

Förderbetrag: 860.950 €
Empfänger: Daniel F. Ulrich – Planungs- und Baureferent Nürnberg

Dombühl

Projekt: Neubau der Umsteigeanlage am S-Bahnhaltepunkt, Bushaltestellen sowie Park & Ride- und Bike & Ride-Anlage

Im Detail: 37 Pkw-Stellplätze, 30 Fahrradstellplätze. Neuerrichtung von 2 Bushaltestellen

Barrierefreier Ausbau von 2 Haltestellen

Förderbetrag: 428.990 €

Empfänger: Jürgen Geier, 1. Bürgermeister von Dombühl

Unterfranken

Klingenberg am Main

Projekt: Errichtung einer Park & Ride-Anlage und Ausbau einer Bushaltestelle am Bahnhof
Im Detail: 73 PKW-Stellplätze (inkl. 4 Behindertenstellplätzen)
Verlegung und barrierefreier Ausbau einer Bushaltestelle
Förderbetrag: 258.500 €
Empfänger: Ralf Reichwein, 1. Bürgermeister von Klingenberg am Main

Schwaben

Heigenbrücken

Projekt: Errichtung einer Park & Ride- und Bike & Ride-Anlage,
Ausbau der Infrastruktur für ÖPNV
Im Detail: 116 PKW-Stellplätze, 40 Fahrradabstellplätze,
2 neue Bushaltestellen und eine Wendeschleife

Förderbetrag: 857.950 €

 Empfänger: Werner Englert, 1. Bürgermeister von Heigenbrücken

  

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken