Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Terminhinweis: Seehofer reist nach China / Politische Gespräche mit Premierminister LI Keqiang und weiteren hochrangigen chinesischen Politikern

17. November 2014

Bayern will Zusammenarbeit mit Partnerprovinz Guangdong vertiefen / 10-jährige Partnerschaft mit Guangdong und offizielle Eröffnung der Bayerischen Repräsentanz in Shenzhen

Vom 18. November bis 24. November 2014 wird Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer zusammen mit Europaministerin Dr. Beate Merk, Vertretern des Bayerischen Landtags und Vertretern der Bayerischen Wirtschaft in die Volksrepublik China reisen. Im Mittelpunkt der Reise stehen politische Gespräche mit dem Premierminister der Volksrepublik China, LI Keqiang und weiteren hochrangigen chinesischen Politikern, die Pflege der Wirtschaftsbeziehungen sowie die Vertiefung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und der Provinz Guangdong. Dazu wird Seehofer mit dem Gouverneur der Provinz Guangdong, ZHU Xiaodan, die erneuerte Partnerschaftsvereinbarung zwischen der Provinz Guangdong und dem Freistaat Bayern unterzeichnen. Seehofer: „China ist einer der politisch bedeutendsten und wirtschaftsstärksten Staaten dieser Welt. Der Einfluss Chinas insbesondere auf die politische und wirtschaftliche Entwicklung im gesamten asiatischen Raum hat für ein exportstarkes Land wie Bayern besondere Bedeutung. Ich möchte in China für den Standort Bayern werben und chinesische Unternehmen einladen, in Bayern zu investieren.“ Mit Blick auf die Wirtschaft und die Arbeitsplätze in Bayern gehe es, so Seehofer weiter, darum, von der ungeheuren Dynamik der wirtschaftlichen Entwicklung Chinas weiter zu profitieren und den starken Aufschwung in den Wirtschaftsbeziehungen in den letzten Jahren fortzusetzen.

China ist mit einem Außenhandelsvolumen von 26,8 Milliarden Euro 2013 nach Österreich und den USA der wichtigste Handelspartner Bayerns weltweit.

An der Reise werden auch Vertreter des FC Bayern München teilnehmen. Der FC Bayern München will sein Engagement in China ausweiten und plant eine Repräsentanz in China aufzubauen.

Für eine Berichterstattung in Wort und Bild sind folgende Programmpunkte der Reise besonders geeignet:

Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Seehofer in China - Peking

Am Mittwoch, 19. November 2014, 16:30 Uhr wird Seehofer den Tian‘anmen-Platz besuchen und das Tor des himmlischen Friedens besichtigen. Am Abend wird er zusammen mit der begleitenden Delegation mit dem Vizepräsidenten des Chinese People’s Institute of Foreign Affairs (CPIFA), SUN Rongmin, zusammentreffen.

 

Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Seehofer in China - Guangdong

Am Donnertag, 20. November 2014, 8:30 Uhr wird Seehofer mit dem Minister für Wissenschaft und Technologie der Volksrepublik China, WAN Gang, zu einem Gespräch zusammentreffen.

Um 10:00 Uhr wird der Ministerpräsident zu einem Meinungsaustausch mit dem Minister der Internationalen Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, Prof. Dr. WANG Jiarui zusammenkommen.

Am Nachmittag wird der Ministerpräsident in die chinesische Partnerprovinz Bayerns Guangdong weiter reisen.

Am Freitag, 21. November 2014, 9:30 Uhr wird der Ministerpräsident das AUDI Werk Foshan, Partnerstadt von Ingolstadt, besuchen. Er wird dort von Axel Strotbek, Vorstandsmitglied der AUDI AG und ZHANG Pijie Präsident von FAW-Volkswagen Automotive Co Ltd. begrüßt. Im Rahmen einer Werksbesichtigung wird der Ministerpräsident auch mit Auszubildenden und Mitarbeitern sprechen.

Um 12:00 Uhr wird Seehofer im Gästehaus der Provinzregierung mit dem Gouverneur der Provinz Guangdong, ZHU Xiaodan, zu einem Gespräch zusammentreffen. Im Anschluss wird Seehofer mit dem Gouverneur die erneuerte Partnerschaftsvereinbarung zwischen Guangdong und Bayern unterzeichnen. Bayern und Guangdong feiern in diesem Jahr das 10-jährige Jubiläum der Partnerschaft.

Um 15:30 Uhr wird Seehofer mit dem Parteisekretär der Provinz Guang-dong, HU Chunhua, zu einem politischen Meinungsaustausch zusammentreffen.

Ab 18:30 Uhr wird Seehofer am Empfang aus Anlass des 10-jährigen Bestehens der Partnerschaft Guangdong –Bayern teilnehmen.

Am Samstag, 22. November 2014, 10:00 Uhr wird Ministerpräsident Seehofer in Shenzhen die Firma Huawei Technologies besuchen und die Produktionsanlagen sowie das Forschungs- und Entwicklungszentrum von Huawei besichtigen. Er wird dort von HU Houkun, dem CEO von Huawei Technologies Co., Ltd. begrüßt.

Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Bayern in China

Um 13:20 Uhr wird Ministerpräsident Seehofer in Shenzhen die Bayerische Repräsentanz in Guangdong offiziell eröffnen.

Am Montag, 24. November 2014 wird Ministerpräsident Seehofer am Vormittag zu einem Gespräch mit dem Premierminister der Volksrepublik China, LI Keqiang, zusammentreffen.



KONTAKT

Zur Facebook-Seite von Bayern
Zum YouTube-Channel von Bayern Zur Google-Plus-Seite von Bayern
Zu Bayern Direkt
089-12 22 20

Seehofer zu Gesprächen in der Volksrepublik China Foto-Icon

Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Seehofer zu Gesprächen in der Volksrepublik China

Vom 18. bis 24 November 2014 hat Ministerpräsident Horst Seehofer zusammen mit Europaministerin Dr. Beate Merk, Vertretern des Bayerischen Landtags und Vertretern der Bayerischen Wirtschaft die Volksrepublik China besucht. Im Mittelpunkt der Reise standen politische Gespräche mit dem Premierminister der Volksrepublik China, LI Keqiang und weiteren hochrangigen chinesischen Politikern, die Pflege der Wirtschaftsbeziehungen sowie die Vertiefung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und der Provinz Guangdong. Dazu hat Seehofer mit dem Gouverneur der Provinz Guangdong, ZHU Xiaodan, die erneuerte Partnerschaftsvereinbarung zwischen der Provinz Guangdong und dem Freistaat Bayern unterzeichnet. Seehofer: "China ist einer der politisch bedeutendsten und wirtschaftsstärksten Staaten dieser Welt." China ist mit einem Außenhandelsvolumen von 26,8 Milliarden Euro 2013 nach Österreich und den USA der wichtigste Handelspartner Bayerns weltweit. An der Reise haben auch Vertreter des FC Bayern München teilgenommen. Der FC Bayern München will sein Engagement in China ausweiten und plant eine Repräsentanz in China aufzubauen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 27 / Video 1
    Der Premierminister der Volksrepublik China, Li Keqiang (Mitte rechts), empfängt Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte links) zu einem Gespräch. © dpa / Kneffel
    Der Premierminister der Volksrepublik China, Li Keqiang (Mitte rechts), empfängt Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte links) zu einem Gespräch. © dpa / Kneffel
  • Foto 2 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer und der Premierminister der Volksrepublik China, Li Keqiang. © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer und der Premierminister der Volksrepublik China, Li Keqiang. © dpa / Kneffel
  • Foto 3 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) im Gespräch mit dem Premierminister der Volksrepublik China, Li Keqiang (rechts). © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) im Gespräch mit dem Premierminister der Volksrepublik China, Li Keqiang (rechts). © dpa / Kneffel
  • Foto 4 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer überreicht dem Premierminister der Volksrepublik China, Li Keqiang, ein Trikot des Fußballvereins FC Bayern München. © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer überreicht dem Premierminister der Volksrepublik China, Li Keqiang, ein Trikot des Fußballvereins FC Bayern München. © dpa / Kneffel
  • Foto 5 von 27 / Video 1
    Erste Station der Reise: Ministerpräsident Horst Seehofer mit Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen Dr. Beate Merk (2.v.l.) und seiner Delegation auf dem Tian'anmen Platz in Peking. © dpa / Kneffel
    Erste Station der Reise: Ministerpräsident Horst Seehofer mit Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen Dr. Beate Merk (2.v.l.) und seiner Delegation auf dem Tian'anmen Platz in Peking. © dpa / Kneffel
  • Foto 6 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer mit Paul Breitner, ehemaliger Spieler und Repräsentant des FC Bayern München, vor chinesischen Schriftzeichen. An der China-Reise nehmen auch Vertreter des FC Bayern München teil. Der FC Bayern München will sein Engagement in China ausweiten und plant eine Repräsentanz in China aufzubauen.
  • Foto 7 von 27 / Video 1
    Der Bayerische Ministerpräsident vor einem Bild des Kaiserpalastes in der Verbotenen Stadt in Peking. © dpa / Kneffel
  • Foto 8 von 27 / Video 1
    Der Minister für Wissenschaft und Technologie der Volksrepublik China, Wan Gang (Mitte).
  • Foto 9 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer wird vom Minister der Internationalen Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, Herrn Prof. Dr. Wang Jiarui (Stellvertretender Vorsitzender der XII. Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes) empfangen. © dpa / Kneffel
  • Foto 10 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) im Gespräch mit dem Minister der Internationalen Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, Prof. Dr. Wang Jiarui (rechts).
  • Foto 11 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer vor der beleuchteten Kulisse der Millionenstadt Guangzhou (Provinz Guangdong) während einer Schifffahrt auf dem Perlenfluss. © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer vor der beleuchteten Kulisse der Millionenstadt Guangzhou (Provinz Guangdong) während einer Schifffahrt auf dem Perlenfluss. © dpa / Kneffel
  • Foto 12 von 27 / Video 1
    Schiffspassagiere: Staatsministerin Dr. Beate Merk, SPD-Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag Margarete Bause, Ministerpräsident Horst Seehofer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CSU-Landtagsfraktion Karl Freller und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Bayerischen Landtag Thorsten Glauber (v.l.n.r.). © dpa / Kneffel
    Schiffspassagiere: Staatsministerin Dr. Beate Merk, SPD-Landtagsabgeordneter Günther Knoblauch, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag Margarete Bause, Ministerpräsident Horst Seehofer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CSU-Landtagsfraktion Karl Freller und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Bayerischen Landtag Thorsten Glauber (v.l.n.r.). © dpa / Kneffel
  • Foto 13 von 27 / Video 1
    Interview an Bord: Der Bayerische Ministerpräsident beantwortet Fragen der mitgereisten Journalisten. © dpa / Kneffel
    Interview an Bord: Der Bayerische Ministerpräsident beantwortet Fragen der mitgereisten Journalisten. © dpa / Kneffel
  • Foto 14 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) lässt sich vom Finanz-Vorstand der Audi-AG Axel Strotbek (Mitte) im Audi und Volkswagen-Werk in Foshan (Guangdong) einen Ausbildungsplatz erklären, an dem eine junge Frau lernt wie Verbindungsstücke montiert werden. © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) lässt sich vom Finanz-Vorstand der Audi-AG Axel Strotbek (Mitte) im Audi und Volkswagen-Werk in Foshan (Guangdong) einen Ausbildungsplatz erklären, an dem eine junge Frau lernt wie Verbindungsstücke montiert werden. © dpa / Kneffel
  • Foto 15 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) wird vom Finanz-Vorstand der Audi-AG Axel Strotbek (Mitte) und Audi-China Präsident Dr. Dietmar Voggenreiter (rechts) durch das Audi und Volkswagen-Werk in Foshan (Guangdong) begleitet. © dpa / Kneffel
  • Foto 16 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer bei seiner Rede während der Besichtigung des Audi und Volkswagen-Werks in Foshan (Guangdong). © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer bei seiner Rede während der Besichtigung des Audi und Volkswagen-Werks in Foshan (Guangdong). © dpa / Kneffel
  • Foto 17 von 27 / Video 1
    Der Finanzvorstand der Audi-AG, Axel Strotbek (links), erklärt Ministerpräsident Horst Seehofer das Audi und Volkswagen-Werk in Foshan (Guangdong) anhand eines Modells. © dpa / Kneffel
    Der Finanzvorstand der Audi-AG, Axel Strotbek (links), erklärt Ministerpräsident Horst Seehofer das Audi und Volkswagen-Werk in Foshan (Guangdong) anhand eines Modells. © dpa / Kneffel
  • Foto 18 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer und der Parteisekretär der Provinz Guangdong, Hu Chunhua. © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer und der Parteisekretär der Provinz Guangdong, Hu Chunhua. © dpa / Kneffel
  • Foto 19 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer und der Gouverneur der Provinz Guangdong, Xiaodan Zhu, nach der Unterzeichnung der erneuerten Partnschaftsvereinbarung zwischen der Provinz Guangdong und dem Freistaat Bayern. © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer und der Gouverneur der Provinz Guangdong, Xiaodan Zhu, nach der Unterzeichnung der erneuerten Partnschaftsvereinbarung zwischen der Provinz Guangdong und dem Freistaat Bayern. © dpa / Kneffel
  • Foto 20 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer bei der Eröffnung der neuen Repräsentanz des Freistaats Bayern in Shenzhen in der Provinz Guangdong.
    Ministerpräsident Horst Seehofer bei der Eröffnung der neuen Repräsentanz des Freistaats Bayern in Shenzhen in der Provinz Guangdong.
  • Foto 21 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer neben dem örtlichen Parteisekretär Rong Wang während der Eröffnung der bayerischen Repräsentanz in der bayerischen Partnerregion in Shenzhen.
    Ministerpräsident Horst Seehofer neben dem örtlichen Parteisekretär Rong Wang während der Eröffnung der bayerischen Repräsentanz in der bayerischen Partnerregion in Shenzhen.
  • Foto 22 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer und der Chefrepräsentant des Freistaates Bayern in der Volksrepublik China Dr. Markus Wittmann.
    Ministerpräsident Horst Seehofer und der Chefrepräsentant des Freistaates Bayern in der Volksrepublik China Dr. Markus Wittmann.
  • Foto 23 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer (2. v. links) und der Chefrepräsentant des Freistaates Bayern in der Volksrepublik China, Markus Wittmann (links), mit einer gelben Drachenfigur, die während der Veranstaltung einen traditionellen Tanz aufführt. © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer (2. v. links) und der Chefrepräsentant des Freistaates Bayern in der Volksrepublik China, Markus Wittmann (links), mit einer gelben Drachenfigur, die während der Veranstaltung einen traditionellen Tanz aufführt. © dpa / Kneffel
  • Foto 24 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer in einem öffentlichen Bus mit chinesischen Touristen auf dem Weg zur Großen Mauer. © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer in einem öffentlichen Bus mit chinesischen Touristen auf dem Weg zur Großen Mauer. © dpa / Kneffel
  • Foto 25 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer an der Großen Mauer in China. © dpa / Kneffel
    Ministerpräsident Horst Seehofer an der Großen Mauer in China. © dpa / Kneffel
  • Foto 26 von 27 / Video 1
    Die Große Mauer in China ist das längste Bauwerk der Welt.
    Die Große Mauer in China ist das längste Bauwerk der Welt.
  • Foto 27 von 27 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer vor der Empfangshalle, in der das Gespräch mit dem Premierminister der Volksrepublik China stattfindet.
    Ministerpräsident Horst Seehofer vor der Empfangshalle, in der das Gespräch mit dem Premierminister der Volksrepublik China stattfindet.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern