Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten.

Fotoreihen Staatsminister Dr. Florian Herrmann

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 10

Gruppenbild im Kurgästehaus von Krün: Der Direktor des Bayerischen Gemeindetags Dr. Franz Dirnberger, der Bürgermeister von Krün Thomas Schwarzenberger, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Bürgermeister der Stadt Abensberg, Präsident des Bayerischen Gemeindetags und Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes Dr. Uwe Brandl, und der Bürgermeister von Bernried sowie Bezirksvorsitzende des Oberbayerischen Gemeindetags Josef Steigenberger (v.l.n.r.). © Peter Kornatz
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

200 Jahre Gemeindeedikt von 1818

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 18. Mai 2018 in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, beim Festakt „200 Jahre Gemeinde-Edikt im Freistaat“ in Krün teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält ein Grußwort beim Festakt „200 Jahre Gemeinde-Edikt im Freistaat“ in Krün. © Peter Kornatz
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält ein Grußwort beim Festakt „200 Jahre Gemeinde-Edikt im Freistaat“ in Krün. © Peter Kornatz
  • Foto 2 von 3
    Die Musikkapelle Krün sorgt für den musikalischen Rahmen zum Festakt „200 Jahre Gemeinde-Edikt im Freistaat“. © Peter Kornatz
    Die Musikkapelle Krün sorgt für den musikalischen Rahmen beim Festakt „200 Jahre Gemeinde-Edikt im Freistaat“. © Peter Kornatz
  • Foto 3 von 3
    Gruppenbild im Kurgästehaus von Krün: Der Direktor des Bayerischen Gemeindetags Dr. Franz Dirnberger, der Bürgermeister von Krün Thomas Schwarzenberger, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Bürgermeister der Stadt Abensberg, Präsident des Bayerischen Gemeindetags und Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes Dr. Uwe Brandl, und der Bürgermeister von Bernried sowie Bezirksvorsitzende des Oberbayerischen Gemeindetags Josef Steigenberger (v.l.n.r.). © Peter Kornatz
    Gruppenbild im Kurgästehaus von Krün: Der Direktor des Bayerischen Gemeindetags Dr. Franz Dirnberger, der Bürgermeister von Krün Thomas Schwarzenberger, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Bürgermeister der Stadt Abensberg, Präsident des Bayerischen Gemeindetags und Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes Dr. Uwe Brandl, und der Bürgermeister von Bernried sowie Bezirksvorsitzende des Oberbayerischen Gemeindetags Josef Steigenberger (v.l.n.r.). © Peter Kornatz
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem Minister für Kommunalverwaltung und Umwelt von Westkap in Südafrika, Anton Bredell (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Minister Anton Bredell

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 17. Mai 2018 den Minister für Kommunalverwaltung und Umwelt der Provinz Westkap in Südafrika, Anton Bredell, in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem Minister für Kommunalverwaltung und Umwelt von Westkap in Südafrika, Anton Bredell (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem Minister für Kommunalverwaltung und Umwelt von Westkap in Südafrika, Anton Bredell (rechts).
  • Foto 2 von 3
    Anton Bredell ist seit 22. April 2009 Minister für Kommunalverwaltung und Umwelt von Westkap in Südafrika .
    Anton Bredell ist seit 22. April 2009 Minister für Kommunalverwaltung und Umwelt von Westkap in Südafrika.
  • Foto 3 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), im Gespräch mit Minister für Kommunalverwaltung und Umwelt von Westkap in Südafrika, Anton Bredell (2. von links).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (rechts), im Gespräch mit dem Minister für Kommunalverwaltung und Umwelt von Westkap in Südafrika, Anton Bredell (2. von links).
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Dr. Josef Schuster

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 14. Mai 2018 den Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt den Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster (rechts) zu einem Gespräch in der Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt den Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster (rechts) zu einem Gespräch in der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) im Gespräch mit dem Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster (rechts). Dr. Josef Schuster ist seit Ende November 2014 Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links) im Gespräch mit dem Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster (rechts). Dr. Josef Schuster ist seit Ende November 2014 Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich (rechts), zu einem Gespräch in der Bayerischen Staatskanzlei.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit der israelischen Generalkonsulin Sandra Simovich

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 8. Mai 2018 die Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann (rechts) und die Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich (links).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann (rechts) und die Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich (links).
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich (rechts), zu einem Gespräch in der Bayerischen Staatskanzlei.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), begrüßt die Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich (rechts), zu einem Gespräch in der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 3 von 3
    Sandra Simovich leitet seit Mitte August 2017 das Generalkonsulat des Staates Israel für Süddeutschland.
    Sandra Simovich leitet seit Mitte August 2017 das Generalkonsulat des Staates Israel für Süddeutschland.
Weiter blättern
Gruppenbild: Der 1. Bürgermeister des Marktes Nandlstadt Jakob Heidl, MdB Erich Irlstorfer, der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien Siegfried Schneider, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, der Leiter der Abteilung Volksmusik beim Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. Dr. Elmar Walter, der Bezirksheimatpfleger von Oberbayern Dr. Norbert Göttler (v.l.n.r.). © Maria Rauscher
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

2. Nandlstädter Kultursymposium

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 7. Mai 2018 am 2. Nandlstädter Kultursymposium in der Hopfenhalle in Nandlstadt teilgenommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann hält einen Vortrag zum Thema „Brauchtums- und Vereinsfeiern gemeinsam zum Erfolg führen“. © Maria Rauscher
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hält einen Vortrag zum Thema „Brauchtums- und Vereinsfeiern gemeinsam zum Erfolg führen.“ © Maria Rauscher
  • Foto 2 von 3
    Podiumsdiskussion: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien Siegfried Schneider, MdB Erich Irlstorfer, der Leiter der Abteilung Volksmusik beim Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. Dr. Elmar Walter und der Bezirksheimatpfleger von Oberbayern Dr. Norbert Göttler (v.l.n.r.). © Maria Rauscher
    Podiumsdiskussion: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien Siegfried Schneider, MdB Erich Irlstorfer, der Leiter der Abteilung Volksmusik beim Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. Dr. Elmar Walter und der Bezirksheimatpfleger von Oberbayern Dr. Norbert Göttler (v.l.n.r.). © Maria Rauscher
  • Foto 3 von 3
    Gruppenbild: Der 1. Bürgermeister des Marktes Nandlstadt Jakob Heidl, MdB Erich Irlstorfer, der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien Siegfried Schneider, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, der Leiter der Abteilung Volksmusik beim Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. Dr. Elmar Walter, der Bezirksheimatpfleger von Oberbayern Dr. Norbert Göttler (v.l.n.r.). © Maria Rauscher
    Gruppenbild: Der 1. Bürgermeister des Marktes Nandlstadt Jakob Heidl, MdB Erich Irlstorfer, der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien Siegfried Schneider, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Leiter der Abteilung Volksmusik beim Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. Dr. Elmar Walter, der Bezirksheimatpfleger von Oberbayern Dr. Norbert Göttler (v.l.n.r.). © Maria Rauscher
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann hält einen Festvortrag bei der Landesversammlung des Bayerischen Soldatenbundes 1874 e.V. © Alfons Kollmer
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Landesversammlung des Bayerischen Soldatenbundes 1874 e.V.

Staatsminister Dr. Florian Herrmann hat am 5. Mai 2018 an der Landesversammlung des Bayerischen Soldatenbundes 1874 e.V. (BSB) in Heßdorf teilgenommen. Der Bayerische Soldatenbund unterstützt auf solidarische Weise die Soldatinnen und Soldaten, die in Einsätzen der Bundeswehr stehen oder standen. Zudem trägt der BSB durch sein Engagement für die Belange aktiver Soldatinnen und Soldaten zum Ansehen und der Verankerung der Bundeswehr in unserer Gesellschaft bei.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6
    Vor dem festlichen Einzug (von rechts nach links): Der BSB-Ehrenpräsident Generalmajor a. D. Jürgen Reichardt, der Präsident des Bayerischen Soldatenbundes, Oberst a. D. Richard Drexl, der Regierungspräsident von Mittelfranken Dr. Thomas Bauer , Staatsminister Dr. Florian Herrmann, Brigadegeneral a. D. Helmut Schoepe und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Heßdorf Horst Rehder. © Alfons Kollmer
    Vor dem festlichen Einzug (von rechts nach links): Der BSB-Ehrenpräsident Generalmajor a. D. Jürgen Reichardt, der Präsident des Bayerischen Soldatenbundes, Oberst a. D. Richard Drexl, der Regierungspräsident von Mittelfranken Dr. Thomas Bauer , Staatsminister Dr. Florian Herrmann, Brigadegeneral a. D. Helmut Schoepe und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Heßdorf Horst Rehder. © Alfons Kollmer
  • Foto 2 von 6
    © Alfons Kollmer
    Einzug in die Seebachgrundhalle mit der BSB-Standarte und den Vereinsfahnen. © Alfons Kollmer
  • Foto 3 von 6
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann hält einen Festvortrag bei der Landesversammlung des Bayerischen Soldatenbundes 1874 e.V. © Alfons Kollmer
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann hält einen Festvortrag bei der Landesversammlung des Bayerischen Soldatenbundes 1874 e.V. © Alfons Kollmer
  • Foto 4 von 6
    BSB-Präsident Oberst a.D. Richard Drexl (rechts) bedankt sich bei Staatsminister Dr. Florian Herrmann (links) für dessen Festvortrag. © Alfons Kollmer
    BSB-Präsident Oberst a. D. Richard Drexl (rechts) bedankt sich bei Staatsminister Dr. Florian Herrmann (links) für dessen Festvortrag. © Alfons Kollmer
  • Foto 5 von 6
    BSB-Ehrenpräsident Generalmajor a. D. Jürgen Reichardt, der Regierungspräsident von Mittelfranken Dr. Thomas Bauer, der BSB-Präsident Oberst a. D. Richard Drexl, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, der 1. Bürgermeister der Gemeinde Heßdorf Horst Rehder (v.l.n.r.). © Alfons Kollmer
    BSB-Ehrenpräsident Generalmajor a. D. Jürgen Reichardt, der Regierungspräsident von Mittelfranken Dr. Thomas Bauer, der BSB-Präsident Oberst a. D. Richard Drexl, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, der 1. Bürgermeister der Gemeinde Heßdorf Horst Rehder (v.l.n.r.). © Alfons Kollmer
  • Foto 6 von 6
    Zahlreiche Gäste bei der Landesversammlung des Bayerischen Soldatenbundes 1874 e.V. (BSB) in der Seebachgrundhalle in Heßbach. © Alfons Kollmer
    Zahlreiche Gäste bei der Landesversammlung des Bayerischen Soldatenbundes 1874 e.V. (BSB) in der Seebachgrundhalle in Heßbach. © Alfons Kollmer
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann (links) und der Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Brigadegeneral Helmut Dotzler

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 23. April 2018 den Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler, zu einem Gespräch in der Bayerischen Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann (links) und der Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), und der Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts).
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Der Leiter der Staatskanzlei Dr. Florian Herrmann (links) mit Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts).
    Im Gespräch: Der Leiter der Staatskanzlei Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Brigadegeneral Helmut Dotzler ist seit dem 27. November 2013 Kommandeur des Landeskommandos Bayern.
Weiter blättern
Jonathan Fulcher (2. von links) und Luis Kleinwort (2. von rechts) entwickelten "PointCopter" – eine innovative Steuerung für Quadrocopter. Sie fanden bestehende Steuerungssysteme unhandlich.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Jugend forscht 2018: Ehrung der Landessieger

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 20. April 2018 in Vertretung des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder, MdL, bei einem Empfang im Prinz-Carl-Palais in München die Siegerinnen und Sieger des Landeswettbewerbs Bayern „Jugend forscht 2018“ geehrt. Dr. Herrmann: „Bei ‚Jugend forscht‘ verwirklichen junge Menschen voller Fleiß, Erfindergeist und Kreativität ihre eigenen Forschungs- und Entwicklungsideen. Dafür haben sie alle höchste Anerkennung verdient. Ich bin schlicht begeistert vom Elan unserer bayerischen Siegerinnen und Sieger, die neben Schule und Ausbildung voller Enthusiasmus an ihren Forschungsprojekten gearbeitet haben.“ Die Wacker Chemie AG ist 2018 das Patenunternehmen des Landeswettbewerbs.  Zu Jugend forscht - Bayern.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 13
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann: „Wir alle können stolz auf diese jungen Talente sein. Sie zeigen: Bayern ist das Land der klugen Köpfe, wo Wissenschaft und Forschung schon junge Menschen begeistern und zu Höchstleistungen motivieren.“
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Wir alle können stolz auf diese jungen Talente sein. Sie zeigen: Bayern ist das Land der klugen Köpfe, wo Wissenschaft und Forschung schon junge Menschen begeistern und zu Höchstleistungen motivieren.“
  • Foto 2 von 13
    Ogün Aksoy (2. von rechts), Philipp Hohner (Mitte) und Simon Niedt de Matos (2. von links) gewannen mit „TOM: Total Organisation Manager“ in der Fachkategorie „Arbeitswelt“. TOM ist ein von den Preisträgern programmiertes Computerprogramm, um Arbeitsabläufe in ihrer Ausbildungswerkstatt transparenter zu gestalten.
    Ogün Aksoy (2. von rechts), Philipp Hohner (Mitte) und Simon Niedt de Matos (2. von links), , Auszubildende bei der Robert Bosch GmbH Bamberg, gewannen mit „TOM: Total Organisation Manager“ in der Fachkategorie „Arbeitswelt“. TOM ist ein von den Preisträgern programmiertes Computerprogramm, um Arbeitsabläufe in ihrer Ausbildungswerkstatt transparenter zu gestalten.
  • Foto 3 von 13
    Der Betreuungslehrer Dr. Andreas Reuter nahm in Vertretung für Laura Holecek am Empfang teil. Laura Holecek, Schülerin am Gymnasium Alexandrinum Coburg, ermittelte mit einer Arbeit zum Einfluss von Vesikulär-arbuskulärer Mykorrhiza (VAM) auf die Mineralstoffaufnahme von Grünlandpflanzen (Paprika und Sommerweizen).
    Der Betreuungslehrer Dr. Andreas Reuter nahm in Vertretung für Laura Holecek am Empfang teil. Laura Holecek, Schülerin am Gymnasium Alexandrinum Coburg, ermittelte mit einer Arbeit zum Einfluss von Vesikulär-arbuskulärer Mykorrhiza (VAM) auf die Mineralstoffaufnahme von Grünlandpflanzen (Paprika und Sommerweizen).
  • Foto 4 von 13
    Moritz Hamberger erforschte, wie sich die einzellige Grünalge Chlorella vulgaris als regenerativer Energieträger zur Herstellung von Fettsäuremethylester (FAME) nutzen lässt.
    Moritz Hamberger, Schüler am Katharinen-Gymnasium Ingolstadt, erforschte, wie sich die einzellige Grünalge Chlorella vulgaris als regenerativer Energieträger zur Herstellung von Fettsäuremethylester (FAME) nutzen lässt.
  • Foto 5 von 13
    Lukas Rother verglich Daten der Mondsonde LRO mit einem Temperaturmodell für den Südpol des Erdtrabanten.
    Lukas Rother, Schüler am Otto-von-Taube-Gymnasium Gauting, verglich Daten der Mondsonde LRO mit einem Temperaturmodell für den Südpol des Erdtrabanten.
  • Foto 6 von 13
    Michael Lantelme befasste sich mit Warings Verallgemeinerung des Vier-Quadrate-Satzes, einem Problem der Zahlentheorie.
    Michael Lantelme, Schüler am Humboldt-Gymnasium Vaterstetten, befasste sich mit Warings Verallgemeinerung des Vier-Quadrate-Satzes, einem Problem der Zahlentheorie.
  • Foto 7 von 13
    Fionn Langhans entwickelte eine Programmiersprache, mit der sich der Quelltext eines Programms möglichst kurz gestalten lässt und die möglichst wenig Laufzeitressourcen verbraucht.
    Fionn Langhans, Schüler am König-Karlmann-Gymnasium Altötting, entwickelte eine Programmiersprache, mit der sich der Quelltext eines Programms möglichst kurz gestalten lässt und die möglichst wenig Laufzeitressourcen verbraucht.
  • Foto 8 von 13
    Elias Kohler forschte zur Physik der Sanduhr. Während eines Spieleabends mit der Familie kam ihm die Frage, ob es eine allgemeine physikalische Beschreibung für die Ausflussdauer einer Sanduhr gibt.
    Elias Kohler, Schüler am Vöhlin-Gymnasium Memmingen, forschte zur Physik der Sanduhr. Während eines Spieleabends mit der Familie kam ihm die Frage, ob es eine allgemeine physikalische Beschreibung für die Ausflussdauer einer Sanduhr gibt.
  • Foto 9 von 13
    Elisabeth Walter befasste sich mit dem sogenannten NA62-Experiment am Teilchenbeschleuniger CERN, also der Suche nach schweren Neutrinos.
    Elisabeth Walter, Schülerin am Paul-Pfinzing-Gymnasium Hersbruck, befasste sich mit dem sogenannten NA62-Experiment am Teilchenbeschleuniger CERN, also der Suche nach schweren Neutrinos.
  • Foto 10 von 13
    Noah Dormann befasste sich mit dem gummigetriebenen Freiflug, genauer mit dem Zusammenhang zwischen Drehmoment und Zugkraft.
    Noah Dormann, Schüler am Chiemgau-Gymnasium Traunstein, befasste sich mit dem gummigetriebenen Freiflug, genauer mit dem Zusammenhang zwischen Drehmoment und Zugkraft.
  • Foto 11 von 13
    Jonathan Fulcher (2. von links) und Luis Kleinwort (2. von rechts) entwickelten "PointCopter" – eine innovative Steuerung für Quadrocopter. Sie fanden bestehende Steuerungssysteme unhandlich.
    Jonathan Fulcher (2. von links) und Luis Kleinwort (2. von rechts), Schüler am Wirsberg-Gymnasium Würzburg, entwickelten "PointCopter" – eine innovative Steuerung für Quadrocopter. Sie fanden bestehende Steuerungssysteme unhandlich.
  • Foto 12 von 13
    Das beste interdisziplinäre Projekt: Paul Pöller erhält den Sonderpreis des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus für seine physikalischen Untersuchungen zum Bogenschießen.
    Das beste interdisziplinäre Projekt: Paul Pöller, Schüler am Staatlichen Gymnasium Friedberg, erhält den Sonderpreis des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus für seine physikalischen Untersuchungen zum Bogenschießen.
  • Foto 13 von 13
    Die Landeswettbewerbsleiterin „Jugend forscht Bayern“ Dr. Monika Christl (links), Staatsminister Dr. Florian Herrmann (3. von rechts) und das Vorstandsmitglied der Wacker Chemie AG Auguste Willems (rechts) mit den des Landeswettbewerbs Bayern „Jugend forscht 2018“.
    Die Landeswettbewerbsleiterin „Jugend forscht Bayern“ Dr. Monika Christl (links), Staatsminister Dr. Florian Herrmann (3. von rechts) und das Vorstandsmitglied der Wacker Chemie AG Auguste Willems (rechts) mit den Siegerinnen und Siegern des Landeswettbewerbs Bayern „Jugend forscht 2018“.
Weiter blättern
Am Kabinettstisch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, der Leiter der Staatskanzlei Dr. Florian Herrmann und Staatsminister Georg Eisenreich (v.l.n.r.).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Erste Sitzung des neuen Kabinetts

Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am 23. März 2018 die erste Sitzung seines Kabinetts in der Staatskanzlei geleitet. Schwerpunkt der Beratungen waren wichtige Fragen der inneren Sicherheit und der Zuwanderung. Das Kabinett hat dabei insbesondere den Aufbau einer Bayerischen Grenzpolizei und die weitere Stärkung der Bayerischen Polizei beschlossen. Ministerpräsident Dr. Markus Söder betonte: „[...] Gleich in der ersten Sitzung des Kabinetts legen wir den Schwerpunkt auf innere Sicherheit. Wir errichten eine Bayerische Grenzpolizei mit insgesamt 1.000 Stellen. Gleichzeitig stärken wir die Polizeipräsenz vor Ort für mehr Sicherheit im Land.“ Zum Bericht der Kabinettssitzung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 9 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder auf dem Weg zur ersten Sitzung seines neuen Kabinetts.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder auf dem Weg zur ersten Sitzung seines neuen Kabinetts.
  • Foto 2 von 9 / Video 1
    Die erste Kabinettssitzung unter Leitung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder findet im Ministerratssaal der Staatskanzlei statt.
    Die erste Kabinettssitzung unter Leitung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder findet im Ministerratssaal der Staatskanzlei statt.
  • Foto 3 von 9 / Video 1
    Am Kabinettstisch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, der Leiter der Staatskanzlei Dr. Florian Herrmann und Staatsminister Georg Eisenreich (v.l.n.r.).
    Am Kabinettstisch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, der Leiter der Staatskanzlei Dr. Florian Herrmann und Staatsminister Georg Eisenreich (v.l.n.r.).
  • Foto 4 von 9 / Video 1
    Angeregte Diskussion vor der Sitzung: Staatssekretär Josef Zellmeier, Staatsministerin Ilse Aigner und Staatsminister Bernd Sibler (v.l.n.r.).
    Angeregte Diskussion vor der Sitzung: Staatssekretär Josef Zellmeier, Staatsministerin Ilse Aigner und Staatsminister Bernd Sibler (v.l.n.r.).
  • Foto 5 von 9 / Video 1
    Neue Kollegen im Bayerischen Kabinett: Staatssekretär Dr. Hans Reichhart, Staatsministerin Melanie Huml, Staatsministerin Michaela Kaniber und Staatsminister Dr. Florian Herrmann (v.l.n.r.).
    Kollegen im Bayerischen Kabinett: Staatssekretär Dr. Hans Reichhart, Staatsministerin Melanie Huml, Staatsministerin Michaela Kaniber und Staatsminister Dr. Florian Herrmann (v.l.n.r.).
  • Foto 6 von 9 / Video 1
    Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle (links) und Gesundheitsministerin Melanie Huml (rechts) im Gespräch. Im Hintergrund: Finanzstaatssekretär Dr. Hans Reichhart.
    Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle (links) und Gesundheitsministerin Melanie Huml (rechts) im Gespräch. Im Hintergrund: Finanzstaatssekretär Dr. Hans Reichhart.
  • Foto 7 von 9 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Staatsminister Joachim Herrmann informieren in der Pressekonferenz über die Ergebnisse der ersten Sitzung des neuen Kabinetts in der Staatskanzlei.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Staatsminister Joachim Herrmann informieren in der Pressekonferenz über die Ergebnisse der ersten Sitzung des neuen Kabinetts in der Staatskanzlei.
  • Foto 8 von 9 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder bei der Pressekonferenz nach der Kabinettssitzung: „Wir packen an. Der Schutz der bayerischen Bevölkerung ist zentrale Aufgabe der Bayerischen Staatsregierung.“
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Wir packen an. Der Schutz der bayerischen Bevölkerung ist zentrale Aufgabe der Bayerischen Staatsregierung.“
  • Foto 9 von 9 / Video 1
    Innenminister Joachim Herrmann zur inneren Sicherheit: „Die Stärkung der Bayerischen Polizei ist deutschlandweit einmalig. Damit ist auch künftig sichergestellt, dass unsere Bürgerinnen und Bürger in Bayern sicherer leben können als anderswo.“
    Innenminister Joachim Herrmann zur inneren Sicherheit: „Die Stärkung der Bayerischen Polizei ist deutschlandweit einmalig. Damit ist auch künftig sichergestellt, dass unsere Bürgerinnen und Bürger in Bayern sicherer leben können als anderswo.“
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Vereidigung des neuen Bayerischen Kabinetts nach Zustimmung des Bayerischen Landtags.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Vereidigung der Kabinettsmitglieder

Am 21. März 2018 wurde nach Zustimmung des Landtags zur Berufung der Kabinettsmitglieder das neue Bayerische Kabinett im Plenarsaal des Maximilianeums vereidigt. Im Anschluss an die Plenarsitzung händigte Ministerpräsident Dr. Markus Söder den Mitgliedern seines Kabinetts im Marmorsaal des Prinz-Carl-Palais die Ernennungsurkunden aus. Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder stellt sein neues Kabinett im Plenarsaal des Bayerischen Landtags vor.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder stellt sein neues Kabinett im Plenarsaal des Bayerischen Landtags vor.
  • Foto 2 von 22 / Video 1
    Vereidigung des neuen Bayerischen Kabinetts nach Zustimmung des Bayerischen Landtags.
    Vereidigung des neuen Bayerischen Kabinetts nach Zustimmung des Bayerischen Landtags.
  • Foto 3 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder (links) und die neuen Kabinettsmitglieder nach der Vereidigung. Dem neuen Kabinett gehören 8 Staatsminister, 5 Staatsministerinnen, 3 Staatssekretäre und 1 Staatssekretärin an.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder (links) und die neuen Kabinettsmitglieder nach der Vereidigung. Dem neuen Kabinett gehören acht Staatsminister, fünf Staatsministerinnen, drei Staatssekretäre und eine Staatssekretärin an.
  • Foto 4 von 22 / Video 1
    Innenminister Joachim Herrmann, Gesundheitsministerin Melanie Huml, Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle und Ministerpräsident Dr. Markus Söder (v.l.n.r.) im Bayerischen Landtag.
    Innenminister Joachim Herrmann, Gesundheitsministerin Melanie Huml, Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Marion Kiechle und Ministerpräsident Dr. Markus Söder (v.l.n.r.) im Bayerischen Landtag.
  • Foto 5 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten.
  • Foto 6 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Georg Eisenreich, Staatsminister für Digitales, Medien und Europa.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Georg Eisenreich, Staatsminister für Digitales, Medien und Europa.
  • Foto 7 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Joachim Herrmann, Staatsminister des Innern und für Integration.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Joachim Herrmann, Staatsminister des Innern und für Integration.
  • Foto 8 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Ilse Aigner, Stellvertretende Ministerpräsidentin und Staatsministerin für Wohnung, Bau und Verkehr.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Ilse Aigner, Stellvertretende Ministerpräsidentin und Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr.
  • Foto 9 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Prof. Dr. Winfried Bausback, Staatsminister der Justiz.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Prof. Dr. Winfried Bausback, Staatsminister der Justiz.
  • Foto 10 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Bernd Sibler, Staatsminister für Unterricht und Kultus.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Bernd Sibler, Staatsminister für Unterricht und Kultus.
  • Foto 11 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Prof. Dr. Marion Kiechle, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Prof. Dr. Marion Kiechle, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst.
  • Foto 12 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Albert Füracker, Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Albert Füracker, Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.
  • Foto 13 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Franz Josef Pschierer, Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Franz Josef Pschierer, Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie.
  • Foto 14 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Dr. Marcel Huber, Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Dr. Marcel Huber, Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz.
  • Foto 15 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Michaela Kaniber, Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Michaela Kaniber, Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
  • Foto 16 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Kerstin Schreyer, Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Kerstin Schreyer, Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales.
  • Foto 17 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Melanie Huml, Staatsministerin für Gesundheit und Pflege.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Melanie Huml, Staatsministerin für Gesundheit und Pflege.
  • Foto 18 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Gerhard Eck, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Innern und für Integration.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Gerhard Eck, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium des Innern und für Integration.
  • Foto 19 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Josef Zellmeier, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit Josef Zellmeier, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr.
  • Foto 20 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Carolina Trautner, Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Carolina Trautner, Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.
  • Foto 21 von 22 / Video 1
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Dr. Hans Reichhart, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Dr. Hans Reichhart, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat.
  • Foto 22 von 22 / Video 1
    Gruppenbild: Ministerpräsident Dr. Markus Söder (Mitte) mit seinem Kabinett.
    Gruppenbild: Ministerpräsident Dr. Markus Söder (Mitte) mit seinem Kabinett.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 10