Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Fotoreihen

Fotoreihen Staatsminister Dr. Marcel Huber

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 162

Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Staatsminister Huber trifft den georgischen Außenminister

Staatsminister Dr. Marcel Huber nahm als Vertreter des Bundesrates an einem Gespräch der deutschen Delegation in der Parlamentarischen Versammlung der NATO (NATO PV) mit dem georgischen Außenminister Mikheil Janelidze teil. Das Treffen im Reichstagsgebäude in Berlin fand im Rahmen eines Berlin-Besuches des georgischen Außenministers statt. Gesprächsthema war u.a. die Frühjahrstagung der NATO PV Ende Mai in der georgischen Hauptstadt Tiflis. Die NATO PV ist ein NATO-unabhängiges Diskussionsforum, in dem Parlamentarier aus den 28 Bündnisländern und assoziierte Delegierte über sicherheits- und verteidigungspolitische Themen beraten.  
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts) im Gespräch mit dem georgischen Außenminister Mikheil Janelidze
  • Foto 2 von 2
    v.l.n.r. Georgischer Außenminister Mikheil Janelidze, Delegationsleiter Prof. h.c. Dr. Karl A. Lamers, MdB, und Staatsminister Dr. Marcel Huber
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begutachtet mit dem Kommandeur der Offizierschule, Brigadegeneral Michael Traut, ein Modell des Eurofighters, der anlässlich des 60. Geburtstages der Luftwaffe im Jahr 2016 vom bayerischen Künstler Walter Maurer mit einer Sonderlackierung versehen wurde. © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch der Offizierschule der Luftwaffe

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 10.04.2017 die Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck besucht. Zunächst führte der Kommandeur der Offizierschule, Brigadegeneral Michael Traut, den Staatsminister über den Air Force Platz und zeigte ihm einige Exponate. Im Anschluss hielt Staatsminister Dr. Marcel Huber im Hörsaal der Offizierschule einen Vortrag über das Thema „Cyber Defence“ und diskutierte mit den anwesenden Offiziersanwärterinnen und -anwärtern über die Verteidigung des Landes im Cyberraum.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und der Kommandeur der Offizierschule, Brigadegeneral Michael Traut (rechts), vor einem Exponat auf dem Air Force Platz der Offizierschule der Luftwaffe im oberbayerischen Fürstenfeldbruck. © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und der Kommandeur der Offizierschule, Brigadegeneral Michael Traut (rechts), vor einem Exponat auf dem Air Force Platz der Offizierschule der Luftwaffe im oberbayerischen Fürstenfeldbruck. © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
  • Foto 2 von 5 / Video 1
    Im Gespräch: Der Kommandeur der Offizierschule, Brigadegeneral Michael Traut (links), und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts). © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
    Im Gespräch: Der Kommandeur der Offizierschule, Brigadegeneral Michael Traut (links), und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts). © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
  • Foto 3 von 5 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begutachtet mit dem Kommandeur der Offizierschule, Brigadegeneral Michael Traut, ein Modell des Eurofighters, der anlässlich des 60. Geburtstages der Luftwaffe im Jahr 2016 vom bayerischen Künstler Walter Maurer mit einer Sonderlackierung versehen wurde. © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) begutachtet mit dem Kommandeur der Offizierschule, Brigadegeneral Michael Traut (rechts), ein Modell des Eurofighters, der anlässlich des 60. Geburtstages der Luftwaffe im Jahr 2016 vom bayerischen Künstler Walter Maurer mit einer Sonderlackierung versehen wurde. © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
  • Foto 4 von 5 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bei seinem Vortrag vor über 400 Offiziersanwärterinnen und Offiziersanwärtern im Hörsaal der Offizierschule der Luftwaffe: „Unsere Truppe muss auch im Netz so schlagkräftig sein wie in der realen Welt. Wir brauchen zur Abwehr und Prävention von Angriffen eine leistungsstarke und exzellent ausgestattete Cyber-Armee. IT-Spezialisten der Bundeswehr leisten bereits wichtige Dienste in allen Bereichen der Streitkräfte." © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bei seinem Vortrag vor über 400 Offiziersanwärterinnen und Offiziersanwärtern im Hörsaal der Offizierschule der Luftwaffe: „Unsere Truppe muss auch im Netz so schlagkräftig sein wie in der realen Welt. Wir brauchen zur Abwehr und Prävention von Angriffen eine leistungsstarke und exzellent ausgestattete Cyber-Armee. IT-Spezialisten der Bundeswehr leisten bereits wichtige Dienste in allen Bereichen der Streitkräfte." © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
  • Foto 5 von 5 / Video 1
    Nach seinem Vortrag diskutiert Staatsminister Dr. Marcel Huber mit den Offiziersanwärterinnen und Offiziersanwärtern über das Thema „Cyber Defence“. © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
    Nach seinem Vortrag diskutiert Staatsminister Dr. Marcel Huber mit den Offiziersanwärterinnen und Offiziersanwärtern über das Thema „Cyber Defence“. © Eduard Wagner / Offizierschule der Luftwaffe
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Frischgebackene Gesellinnen und Gesellen: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) überreicht den Auszubildenden, die in ihrem Bereich die Gesellenprüfung bestanden haben, ihren Gesellenbrief. © Marcus Körner, wundvbuero.de
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Freisprechungsfeier für Gesellen der Handwerke Zweiradmechanik und Mechatronik für Kältetechnik

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 31. März 2017 ein Grußwort bei der Freisprechungsfeier für Gesellen der Handwerke Zweiradmechanik und Mechatronik für Kältetechnik in Oberschleißheim gehalten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber hält sein Grußwort. © Marcus Körner, wundvbuero.de
    Staatsminister Dr. Marcel Huber hält sein Grußwort. © Marcus Körner, wundvbuero.de
  • Foto 2 von 3
    Frischgebackene Gesellinnen und Gesellen: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) überreicht den Auszubildenden, die in ihrem Bereich die Gesellenprüfung bestanden haben, ihren Gesellenbrief. © Marcus Körner, wundvbuero.de
    Frischgebackene Gesellinnen und Gesellen: Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) überreicht den Auszubildenden, die in ihrem Bereich die Gesellenprüfung bestanden haben, ihren Gesellenbrief. © Marcus Körner, wundvbuero.de
  • Foto 3 von 3
    Unter den ca. 120 Gästen der Freisprechungsfeier: Alle Auszubildenden, deren Eltern, Vertreter der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Vertreter mittelständischer Unternehmen und Vertreter der Gesellenprüfungsausschüsse. © Marcus Körner, wundvbuero.de
    Unter den ca. 120 Gästen der Freisprechungsfeier: Alle Auszubildenden, deren Eltern, Vertreter der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Vertreter mittelständischer Unternehmen und Vertreter der Gesellenprüfungsausschüsse. © Marcus Körner, wundvbuero.de
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und der Kommandeur der Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr, Oberst Frank Schlösser (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Antrittsbesuch von Oberst Frank Schlösser

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 27. März 2017 den neuen Kommandeur der Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr in Feldafing, Oberst Frank Schlösser, zu einem Antrittsbesuch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und der Kommandeur der Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr, Oberst Frank Schlösser (rechts).
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und der Kommandeur der Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr, Oberst Frank Schlösser (rechts).
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Oberst Frank Schlösser (rechts) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (links).
    Im Gespräch: Oberst Frank Schlösser (rechts) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (links).
  • Foto 3 von 3
    Oberst Frank Schlösser ist seit dem 1. Februar 2017 Kommandeur der Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr in Feldafing.
    Oberst Frank Schlösser ist seit dem 1. Februar 2017 Kommandeur der Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr in Feldafing.
Weiter blättern
Rundgang durch die Ausstellung: Die Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim Gabriele Bauer, Staatsminister Dr. Marcel Huber und der Gerstenberg-Kurator des Pelizaeus-Museums Hildesheim Dr. Christian Bayer (v.l.n.r.). © Andreas Jacob
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Eröffnung der Erlebnisausstellung „Pharao – Leben im alten Ägypten“

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 22. März 2017 ein Grußwort bei der Eröffnung der Erlebnisausstellung „Pharao – Leben im alten Ägypten“ im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim gehalten. Im Anschluss an die Eröffnung machte Staatsminister Dr. Marcel Huber einen Rundgang durch die Ausstellung im Lokschuppen. Die Ausstellung ist vom 24. März bis 17. Dezember 2017 für Besucher geöffnet und gewährt einen eindrucksvollen Einblick in eine längst vergangene Kultur.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 8
    Staatsminister Dr. Marcel Huber hält ein Grußwort. © Andreas Jacob
    Staatsminister Dr. Marcel Huber hält ein Grußwort. © Andreas Jacob
  • Foto 2 von 8
    Moderator Martin Breitkopf (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts). © Andreas Jacob
    Moderator Martin Breitkopf (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts). © Andreas Jacob
  • Foto 3 von 8
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) im Gespräch mit dem Ausstellungskurator Dr. Christian Tietze (rechts). © Andreas Jacob
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) im Gespräch mit dem Ausstellungskurator Dr. Christian Tietze (rechts). © Andreas Jacob
  • Foto 4 von 8
    Rundgang durch die Ausstellung: Die Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim Gabriele Bauer, Staatsminister Dr. Marcel Huber und der Gerstenberg-Kurator des Pelizaeus-Museums Hildesheim Dr. Christian Bayer (v.l.n.r.). © Andreas Jacob
    Rundgang durch die Ausstellung: Die Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim Gabriele Bauer, Staatsminister Dr. Marcel Huber und der Gerstenberg-Kurator des Pelizaeus-Museums Hildesheim Dr. Christian Bayer (v.l.n.r.). © Andreas Jacob
  • Foto 5 von 8
    Staatsminister Dr. Marcel Huber und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer (beide Mitte) vor einem von elf Modellen von großen Tempelanlagen © Andreas Jacob
    Staatsminister Dr. Marcel Huber und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer (beide Mitte) vor einem von elf Modellen von großen Tempelanlagen © Andreas Jacob
  • Foto 6 von 8
    400 Exponate und 11 Modelle von großen Tempelanlagen sind im Lokschuppen ausgestellt. © Andreas Jacob
    400 Exponate und 11 Modelle von großen Tempelanlagen sind im Lokschuppen ausgestellt. © Andreas Jacob
  • Foto 7 von 8
    Musikalische Umrahmung zur Eröffnung: Quadro Nuevo & Cairo Steps und Gäste aus Ägypten. © Andreas Jacob
    Musikalische Umrahmung zur Eröffnung: Quadro Nuevo & Cairo Steps und Gäste aus Ägypten. © Andreas Jacob
  • Foto 8 von 8
    Die Ausstellung „Pharao – Leben im alten Ägypten“ im Rosenheimer Lokschuppen. © Andreas Jacob
    Die Ausstellung „Pharao – Leben im alten Ägypten“ im Rosenheimer Lokschuppen. © Andreas Jacob
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und Generalmajor Ludwig Leinhos (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Generalmajor Ludwig Leinhos

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 15. März 2017 Generalmajor Ludwig Leinhos in der Staatskanzlei zu einem Meinungsaustausch empfangen. Generalmajor Leinhos wird ab 1. April 2017 Inspekteur des neuen Kommandos Cyber- und Informationsraum (CIR) der Bundeswehr in Bonn. Die Cybersicherheit ist eine wesentliche Säule der Digitalisierungsstrategie BAYERN DIGITAL. Ziel der Staatsregierung ist es unter anderem, München zu einem europaweit führenden Cyber-Cluster zu entwickeln.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und Generalmajor Ludwig Leinhos (rechts).
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und Generalmajor Ludwig Leinhos (rechts).
  • Foto 2 von 3
    Thema Cybersicherheit: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und Generalmajor Ludwig Leinhos (rechts).
    Thema Cybersicherheit: Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und Generalmajor Ludwig Leinhos (rechts) im Gespräch.
  • Foto 3 von 3
    Generalmajor Ludwig Leinhos wird ab 1. April 2017 Inspekteur des neuen Kommandos Cyber- und Informationsraum (CIR) der Bundeswehr in Bonn.
    Generalmajor Ludwig Leinhos wird ab 1. April 2017 Inspekteur des neuen Kommandos Cyber- und Informationsraum (CIR) der Bundeswehr in Bonn.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber stellt sich den Fragen der Besucher.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Staatsminister Dr. Huber besucht die Internationale Handwerksmesse 2017

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 13. März 2017 die Internationale Handwerksmesse auf dem Messegelände München besucht. Er führte am Informationsstand der Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung in Halle C3 Gespräche mit Besucherinnen und Besuchern. Die Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung ist Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger und Wegweiser durch die bayerische Verwaltung. Sie nimmt Anfragen entgegen, gibt Informationen für alle Lebenslagen und hält Informationsmaterial sowie Broschüren bereit.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber stellt sich den Fragen der Besucher.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber begrüßt die Besucherinnen und Besucher am Stand der Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung...
  • Foto 2 von 5 / Video 1
    ...und stellt sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger.
  • Foto 3 von 5 / Video 1
    Der Stand der Bayerischen Staatsregierung.
    Der Stand der Bayerischen Staatsregierung auf der Internationalen Handwerksmesse 2017.
  • Foto 4 von 5 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber testet eine Virtual-Reality-Brille.
  • Foto 5 von 5 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) mit dem geschäftsführenden Gesellschafter der CAPTRON Eletronic GmbH Philip Bellm (links) und dem Präsidenten der Handwerkskammer für München und Oberbayern Heinrich Traublinger (2. von rechts) am Stand der CAPTRON Electronic GmbH.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte) mit dem geschäftsführenden Gesellschafter der CAPTRON Eletronic GmbH Philip Bellm (links) und dem Ehrenpräsidenten des Bayerischen Handwerkstages Heinrich Traublinger (2. von rechts) am Stand der CAPTRON Electronic GmbH.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber bei der Übergabe des Spendenerlöses
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Scheckübergabe mit Staatsminister Huber

Bayerns Bundesratsminister Dr. Marcel Huber überreichte am 10. März 2017 einen Scheck in Höhe von rund 19.000,- Euro an die Ausbildungs- und Begegnungsstätte „Manege“ im Don-Bosco Zentrum Marzahn-Hellersdorf. Staatsminister Huber: „Die Helferinnen und Helfer der „Manege“ machen sich mit Hingabe und Herzblut stark für Ihre Schützlinge: Junge Menschen erhalten eine zweite Chance, damit ihr Leben in gute Bahnen kommt und gelingt! Es freut mich sehr, dass wir Sie bei Ihrer wichtigen Arbeit unterstützen können.“ Die Ausbildungs- und Begegnungsstätte „Manege“ ist eine Einrichtung für junge Menschen im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit den Schwerpunkten Jugendsozialarbeit, Jugendberufshilfe und Jugendhilfe und hat mit einem umfangreichen Beratungsangebot vor allem die Heranführung an den Arbeitsmarkt zum Ziel. Die Summe ist der Erlös des Neujahrskonzertes 2017 der Bayerischen Vertretung in Berlin. Das Benefizkonzert zugunsten einer sozialen Einrichtung in Berlin fand im Januar 2017 mit den Münchner Philharmonikern unter der Leitung ihres Chefdirigenten Valery Gergiev statt. Es stand unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer und seiner Frau Karin Seehofer.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bei der Übergabe des Spendenerlöses
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bei der Übergabe des Spendenerlöses
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Huber mit Schwester Margareta Kühn und Jugendlichen
    Staatsminister Marcel Huber mit Schwester Margareta Kühn und Jugendlichen
  • Foto 3 von 3
    Staatsminister Huber (Mitte) mit Schwester Margareta Kühn, dem stellvertretenden Leiter Erik Morhing ( links) und Jugendlichen
    Staatsminister Marcel Huber (Mitte) mit Schwester Margareta Kühn, dem stellvertretenden Leiter Erik Mohring (links) und Jugendlichen
Weiter blättern
Übergabeappell: Der Kommandeur der 12th Combat Aviation Brigade Oberst Christopher W. Waters, Staatsminister Dr. Marcel Huber, US-Generalleutnant Ben Hodges und der Kommandeur der 10th Combat Aviation Brigade Oberst Clair A. Gill (v.l.n.r.). © US Army Garrison-Ansbach
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Übergabeappell in der US-Kaserne Storck Barracks in Illesheim

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 9. März 2016 am Übergabeappell in der US-Kaserne Storck Barracks in Illesheim teilgenommen. Im Anschluss führte er mit hochrangigen Vertretern der U.S. Army, des Bundesverteidigungsministeriums und kommunalen Vertretern ein Gespräch über aktuelle Entwicklungen am Standort.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Übergabeappell: Der Kommandeur der 12th Combat Aviation Brigade Oberst Christopher W. Waters, Staatsminister Dr. Marcel Huber, US-Generalleutnant Ben Hodges und der Kommandeur der 10th Combat Aviation Brigade Oberst Clair A. Gill (v.l.n.r.). © US Army Garrison-Ansbach
    Übergabeappell: Der Kommandeur der 12th Combat Aviation Brigade Oberst Christopher W. Waters, Staatsminister Dr. Marcel Huber, US-Generalleutnant Ben Hodges und der Kommandeur der 10th Combat Aviation Brigade Oberst Clair A. Gill (v.l.n.r.). © US Army Garrison-Ansbach
  • Foto 2 von 4
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bei seiner Rede. © US Army Garrison-Ansbach
    Staatsminister Dr. Marcel Huber bei seiner Rede. © US Army Garrison-Ansbach
  • Foto 3 von 4
    Probesitzen im Kampfhubschrauber: Staatsminister Dr. Marcel Huber in einem AH-64 Apache der US Army. © US Army Garrison-Ansbach
    Probesitzen im Kampfhubschrauber: Staatsminister Dr. Marcel Huber in einem AH-64 Apache der US Army. © US Army Garrison-Ansbach
  • Foto 4 von 4
    Der stellvertretende Landrat des Landkreises Ansbach, Stefan Horndasch (links). und Staatsminister Dr. Marcel Huber vor einem AH-64 Apache.
    Der stellvertretende Landrat des Landkreises Ansbach, Stefan Horndasch (links) und Staatsminister Dr. Marcel Huber vor einem AH-64 Apache.
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte), Staatsminister Joachim Herrmann (3. von rechts), Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen (2. von rechts) und der Kommandeur des Landeskommandos Bayern Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts) bei der Vorstellung eines praktischen Übungsszenarios.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch der Werdenfelser Kaserne in Murnau / GETEX 2017

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 9. März 2016 mit Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen und Innenminister Joachim Herrmann die Werdenfelser Kaserne in Murnau am Staffelsee besucht, um sich über die länderübergreifende Übung von Polizei und Bundeswehr zur Terrorabwehr zu informieren. Dort nahmen Soldaten der Bundeswehr an der Stabsrahmenübung GETEX 2017 teil.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4 / Video 1
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (Mitte), Staatsminister Joachim Herrmann (3. von rechts), Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen (2. von rechts) und der Kommandeur des Landeskommandos Bayern Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts) bei der Vorstellung eines praktischen Übungsszenarios.
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (4. von rechts), Staatsminister Joachim Herrmann (3. von rechts), Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen (2. von rechts) und der Kommandeur des Landeskommandos Bayern Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts) bei der Vorstellung eines praktischen Übungsszenarios.
  • Foto 2 von 4 / Video 1
    Der bayerische Landespolizeipräsident Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer, Staatsminister Joachim Herrmann, der Kommandeur des Landeskommandos Bayern Brigadegeneral Helmut Dotzler und Staatsminister Dr. Marcel Huber (v.l.n.r.).
    Der bayerische Landespolizeipräsident Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer, Staatsminister Joachim Herrmann, der Kommandeur des Landeskommandos Bayern Brigadegeneral Helmut Dotzler und Staatsminister Dr. Marcel Huber (v.l.n.r.).
  • Foto 3 von 4 / Video 1
    Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen, Staatsminister Dr. Marcel Huber und Staatsminister Joachim Herrmann (v.l.n.r.) geben Pressestatements. © BAYPOL
    Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen, Staatsminister Dr. Marcel Huber und Staatsminister Joachim Herrmann (v.l.n.r.) geben Pressestatements. © BAYPOL
  • Foto 4 von 4 / Video 1
    Bayerische Polizisten bei der Stabsrahmenübung von Polizei und Bundeswehr in der Werdenfelser Kaserne in Murnau. © Bayerische Polizei
    Ziel der Stabsrahmenübung: Die Eingliederung von Streitkräften in die Einsatz- und Führungsstrukturen der Polizei zu erproben, die Kommunikationswege zu überprüfen und das gegenseitige Leistungsspektrum kennenzulernen. © Bayerische Polizei
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber informiert sich über den Verlauf der Stabsrahmenübung GETEX 2017. © Landeskommando Bayern
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Stabsrahmenübung GETEX 2017

Staatsminister Dr. Marcel Huber hat am 7. März 2017 das Landeskommando Bayern besucht und sich vor Ort über den Verlauf der Stabsrahmenübung GETEX 2017 informiert. Vom 7. bis 9. März übten Bundeswehr und Polizeikräfte gemeinsam in sechs Bundesländern einen Anti-Terror-Einsatz.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) und der Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts). © Landeskommando Bayern
    Der Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler (rechts), begrüßt Staatsminister Dr. Marcel Huber. © Landeskommando Bayern
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber informiert sich über den Verlauf der Stabsrahmenübung GETEX 2017. © Landeskommando Bayern
    Staatsminister Dr. Marcel Huber informiert sich über den Verlauf der Stabsrahmenübung GETEX 2017. An der dreitägigen Übung nehmen die Länder Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Schleswig-Holstein teil. Seitens des Bundes beteiligen sich das Bundesministerium des Innern und das Bundesministerium der Verteidigung. © Landeskommando Bayern
  • Foto 3 von 3
    Staatsminister Dr. Marcel Huber beim Landeskommando Bayern. © Landeskommando Bayern
    Ziel von GETEX ist, die Verständigungs- und Anforderungswege zwischen Polizei und Bundeswehr zu überprüfen, die Eingliederung von Streitkräften in die Einsatzstrukturen unter Führung der Polizei zu erproben und das Leistungsspektrum der Bundeswehr für Unterstützungsmöglichkeiten im Anschlagsfall zu erheben. © Landeskommando Bayern
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Marcel Huber (2. v.r.), Prof. Dr. Klaus Töpfer (2. v.l.) und die Landfrauen des Mühldorfer Schmankerlboten Maria Doriat (links), Anita Plinninger (3. v.l.) und Karola Wimmer (rechts)
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Fischessen am Aschermittwoch

Mit dem Fischessen wird nach bayerischer Tradition die Fastenzeit eingeläutet. Bayerns Bundesratsminister Dr. Marcel Huber lud am Mittwoch, 1. März 2017 Vertreter des Diplomatischen Corps, der Wirtschaft und von Presse und Kultur zum traditionellen Fischessen am Aschermittwoch in die Bayerische Vertretung in Berlin. Als Fastenprediger las in diesem Jahr der ehemalige Bundesminister Prof. Dr. Klaus Töpfer den Gästen auf humorvolle Art die Leviten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (2. v.r.), Prof. Dr. Klaus Töpfer (2. v.l.) und die Landfrauen des Mühldorfer Schmankerlboten Maria Doriat (links), Anita Plinninger (3. v.l.) und Karola Wimmer (rechts)
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (2.v.r.), Prof. Dr. Klaus Töpfer (2. v.l.) und die Landfrauen des Mühldorfer Schmankerlboten Maria Doriat (links), Anita Plinninger (3.v.l.) und Karola Wimmer (rechts)
  • Foto 2 von 4
    Bundesminister a.D. Prof. Dr. Klaus Töpfer
    Bundesminister a.D. Prof. Dr. Klaus Töpfer
  • Foto 3 von 4
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) dankt dem Fastenprediger Prof. Dr. Klaus Töpfer (rechts)
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) dankt dem Fastenprediger Prof. Dr. Klaus Töpfer (rechts)
  • Foto 4 von 4
    Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts) und Österreichs Botschafter Dr. Nikolaus Marschik
Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 162