Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
LEAT

Beste Chancen für die Zukunft schaffen – Teilnehmerstimmen

Teilnehmer berichten: Was haben die Seminare und Lehrgänge, die Trainingsmaßnahmen, die Informationsreisen und Praktika den Teilnehmern gebracht? Welche nachhaltigen Impulse gingen von ihnen aus?

Dr. Helmut Wittmann © Helmut Wittmannvergrößern“Die Teilnahme am TOP Management Programm hat mein Verständnis für wirtschaftliche und gesellschaftliche Zusammenhänge im Verwaltungshandeln verdichtet und wertvolle Anregungen vermittelt, den eigenen Zuständigkeitsbereich aufgrund neuer Einsichten noch effizienter zu gestalten. Als bereichernd bewerte ich die teilnehmerzentrierte Durchführung des Programms, die zu interdisziplinären Lösungsansätzen und zur verstärkten Netzwerkbildung innerhalb der Staatsverwaltung beiträgt.”

Susanne Frank © StMASvergrößern“Das TOP Management Programm hat nachhaltigen Eindruck gemacht. Eine wahre Frischzellenkur für neue Ideen in der Verwaltung: Bestqualifizierte Referenten boten den Anschluss an neue wissenschaftliche Erkenntnisse. Die Gespräche mit Partnern aus Wirtschaft und Verwaltung gewährten faszinierende Einblicke in ihre (Wirtschafts-)Wirklichkeiten. Das TOP Management Programm knüpft ein neues Kompetenznetzwerk im besten Sinne.”

Dr. Stephan Bobe © Dr. Stephan Bobevergrößern“Ich freue mich sehr, Teilnehmer des ersten Exzellenz Programms Europa gewesen zu sein. Dieser Lehrgang ist meiner Ansicht nach die richtige Antwort auf die zunehmende Anzahl der auf europäischer Ebene getroffenen Entscheidungen, auch mit Auswirkungen auf Bayern. Für Beamte in der bayerischen Staatsregierung wird es daher immer wichtiger werden, europäische Zusammenhänge zu verstehen, Entscheidungsprozesse in der EU zu durchleuchten und Ansatzpunkte für ein Einbringen eigener Positionen auszumachen. Diesen Erfordernissen trägt die Konzeption des neuen Lehrgangs vollständig Rechnung. Eine wissenschaftliche Beleuchtung europäischer Fragestellungen, von Fachleuten vermittelte praktische Einblicke in die Politikfelder und Sprachkurse in Englisch und Französisch runden das Bild ab. Damit bereitet der Kurs die Teilnehmer optimal auf ein zukünftiges Wirken im europäischen Umfeld vor.”

Kerstin Wollenschläger, M.A. © Kerstin Wollenschlägervergrößern“In Vielfalt geeint” – unter diesem Motto steht die Europäische Union der 27. Überaus vielfältig ist die Union aber nicht nur in sprachlicher und kultureller Hinsicht. Vielfältig sind auch die europäisch verhandelten Politikbereiche, die europäischen Institutionen sowie die Mechanismen europäischer Abstimmungsprozesse in der Theorie wie auch in der Praxis. Das Exzellenz Programm Europa gewährt nicht nur Einblicke in diese Vielfalt in Bezug auf die zentralen Politikbereiche und Mechanismen, ergänzt durch hochkarätige Fachvorträge aus den Bereichen der Politik-, Kultur- und Rechtswissenschaften. Es vermittelt vielmehr – und darin liegt sein nicht zu überschätzender Wert – durch den Austausch mit Landes- und Bundespolitikern sowie mit Europafachleuten aus Landes- und Bundesverwaltung und der Europäischen Kommission ein überaus reiches Bild davon, wie das komplexe Projekt Europa in der täglichen Praxis funktionieren kann und wie es sich vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen kontinuierlich weiterentwickelt. Das Programm vermittelt auf diese Weise die Europakompetenzen, die gerade auch die Landesverwaltungen benötigen, um im Spiel der 27 erfolgreich mitspielen zu können.”

Thomas Gloßner © Thomas Gloßnervergrößern“Die Konzeption des Lehrgangs für Verwaltungsführung ist ein bemerkenswertes Alleinstellungsmerkmal für die bayerische Ministerialverwaltung. Thematische Bandbreite, interdisziplinärer Ansatz und Vielfalt der Begegnungen mit Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und anderen Bereichen der Gesellschaft im In- und Ausland ermöglichen ein in jeder Hinsicht bemerkenswertes Fortbildungsjahr. Das so erworbene Rüstzeug kann in vielfältiger Weise im Arbeitsalltag umgesetzt werden und weist zugleich weit über das aktuelle Tagesgeschäft in der Ministerialverwaltung hinaus. Mit diesem richtungsweisenden Fortbildungsinstrument setzt der bayerische Öffentliche Dienst Maßstäbe.”

Brigitte Grams-Loibl © Brigitte Grams-LoibvergrößernIm Lehrgang für Verwaltungsführung wird ein Netz aus Beamten mit ganz unterschiedlichen beruflichen Qualifikationen und vielfältigen Aufgaben geknüpft. Diese Verbindungen helfen mir bei der Bewältigung von komplex strukturierten Aufgaben in meinem Alltag als Schulleiterin eines großen Gymnasiums. Mit gemeinsamen Problemdiskussionen und –lösungen wurde anhand von Beispielen und Fällen aus allen Verwaltungsbereichen des Freistaats im Lehrgang meine Denkstrategie geschult. Indem ich mich befragen ließ und indem ich mich mit teilweise gänzlich anderen Ansichten und Lösungsstrategien auseinandergesetzt habe, ist mein eigenes Denken geschärft und eindeutig verändert worden. mehr