Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Fotoreihen

Fotoreihen Ministerpräsident Horst Seehofer

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 370

Ministerpräsident Horst Seehofer: „Wir leben in einer Zeit großer Unberechenbarkeit. Neue Bedrohungen fordern uns heraus. Umso klarer ist: Die Arbeit des Bundesnachrichtendiensts ist unersetzlich für den Schutz unserer Republik.“ © BND
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

70 Jahre Nachrichtendienst in Pullach

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 31. Mai 2017 an der Festveranstaltung anlässlich 70 Jahre Nachrichtendienst in Pullach teilgenommen. Seehofer: „70 Jahre Nachrichtendienst in Pullach sind ein Anlass, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlich zu danken für sieben Jahrzehnte Frieden und Sicherheit in unserem Land. Als Bayerischer Ministerpräsident füge ich dem hinzu: Bayern ist und bleibt Heimat für Beschäftigte des Bundesnachrichtendienstes und ihre Familien. Wir sind stolz auf sie.“ Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) und der Präsident des Bundesnachrichtendienstes Dr. Bruno Kahl (links). © BND
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) und der Präsident des Bundesnachrichtendienstes Dr. Bruno Kahl (links). © BND
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes Dr. Bruno Kahl, die Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Pullach Susanna Tausendfreund und Ministerpräsident Horst Seehofer (v.l.n.r.). © BND
    Im Gespräch: Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes Dr. Bruno Kahl, die Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Pullach Susanna Tausendfreund und Ministerpräsident Horst Seehofer (v.l.n.r.). © BND
  • Foto 3 von 3
    Ministerpräsident Horst Seehofer: „Wir leben in einer Zeit großer Unberechenbarkeit. Neue Bedrohungen fordern uns heraus. Umso klarer ist: Die Arbeit des Bundesnachrichtendiensts ist unersetzlich für den Schutz unserer Republik.“ © BND
    Ministerpräsident Horst Seehofer: „Wir leben in einer Zeit großer Unberechenbarkeit. Neue Bedrohungen fordern uns heraus. Umso klarer ist: Die Arbeit des Bundesnachrichtendiensts ist unersetzlich für den Schutz unserer Republik.“ © BND
Weiter blättern
Das Kabinett tagt im Institute for Advanced Study (IAS) der TU München in Garching: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) im Gespräch mit Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Kabinettssitzung in Garching

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 30. Mai 2017 die Sitzung des Ministerrats auf dem Zukunftscampus in Garching bei München im Institute for Advanced Study (IAS) der TU München geleitet. Im Mittelpunkt der Beratungen stand ein Maßnahmenpaket der Staatsregierung, um Bayerns digitale Zukunft aktiv zu gestalten und die Strategie Bayern Digital zielgenau weiterzuentwickeln. Zum Bericht aus der Kabinettssitzung vom 30. Mai 2017. Zur interaktiven Karte "Investitionsprogramm für die digitale Zukunft Bayerns".
Zurück blättern
  • Foto 1 von 6 / Video 1 , 2
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) wird vom Präsidenten der Technischen Universität München Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann (rechts) begrüßt.
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) wird vom Präsidenten der Technischen Universität München Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann (rechts) begrüßt.
  • Foto 2 von 6 / Video 1 , 2
    Der Präsident der Technischen Universität München Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann (links) im Gespräch Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts).
    Der Präsident der Technischen Universität München Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann (links) im Gespräch Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts).
  • Foto 3 von 6 / Video 1 , 2
    Der Gründungspräsident und wissenschaftliche Geschäftsführer des Zentrums Digitalisierung Bayern Prof. Dr. Manfred Broy, Staatsminister Dr. Marcel Huber, Staatsministerin Ilse Aigner und Staatssekretär Bernd Sibler (v.l.n.r.).
    Der Gründungspräsident und wissenschaftliche Geschäftsführer des Zentrum Digitalisierung.Bayern Prof. Dr. Manfred Broy, Staatsminister Dr. Marcel Huber, Staatsministerin Ilse Aigner und Staatssekretär Bernd Sibler (v.l.n.r.).
  • Foto 4 von 6 / Video 1 , 2
    Staatsminister Dr. Marcel Huber mit der Managing Director of TUM-IAS Dr. Ana Santos Kühn und dem Director of TUM-IAS Prof. Dr. Ernst Rank (v.l.n.r.).
    Staatsminister Dr. Marcel Huber mit der Managing Director of TUM-IAS Dr. Ana Santos Kühn und dem Director of TUM-IAS Prof. Dr. Ernst Rank (v.l.n.r.).
  • Foto 5 von 6 / Video 1 , 2
    Das Kabinett tagt im Institute for Advanced Study (IAS) der TU München in Garching: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) im Gespräch mit Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts).
    Das Kabinett tagt im Institute for Advanced Study (IAS) der TU München in Garching: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) im Gespräch mit Staatsminister Dr. Marcel Huber (rechts).
  • Foto 6 von 6 / Video 1 , 2
    Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) bei der Pressekonferenz im Zentrum Digitalisierung Bayern.
    Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) und Staatsminister Dr. Marcel Huber (links) bei der Pressekonferenz im Zentrum Digitalisierung Bayern.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Der Präsident der vbw Alfred Gaffal, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Hauptgeschäftsführer der vbw Bertram Brossardt (v.l.n.r.). ©vbw
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bayerische Wirtschaftsnacht 2017

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 29. Mai 2017 an der Bayerischen Wirtschaftsnacht 2017 der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. in den Eisbach Studios in München teilgenommen. Das Motto lautete in diesem Jahr: Digital und real ist Bayern vorn. Zur Rede.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Horst Seehofer bei seiner Rede. © vbw
    Ministerpräsident Horst Seehofer bei seiner Rede. © vbw
  • Foto 2 von 3
    Der Präsident der vbw Alfred Gaffal, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Hauptgeschäftsführer der vbw Bertram Brossardt (v.l.n.r.). ©vbw
    Der Präsident der vbw Alfred Gaffal, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Hauptgeschäftsführer der vbw Bertram Brossardt (v.l.n.r.). © vbw
  • Foto 3 von 3
    Ministerpräsident Horst Seehofer stellt sich den Fragen der Journalisten. © vbw
    Ministerpräsident Horst Seehofer stellt sich den Fragen der Journalisten. © vbw
Weiter blättern
Der Geschäftsführer der LINHARDT & Co. GmbH in Hambrücken, Franz Hacker (rechts), und der technische Geschäftsführer der LINHARDT-Gruppe, Erhard Krauß (Mitte), führen Ministerpräsident Horst Seehofer (3. von links) und Staatsminister Helmut Brunner (2. von links) durch das Unternehmen. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch bei der LINHARDT & Co. GmbH in Viechtach

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 26. Mai 2017 die LINHARDT & Co. GmbH in Viechtach besucht. Im Anschluss diskutierte er mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über aktuelle politische Themen mit Bezug zur Region. Die Unternehmensgruppe Linhardt zählt zu den führenden Herstellern von Verpackungen aus Aluminium und Kunststoff. Am Standort Viechtach sind rund 60 Mitarbeiter im Bereich Werkzeugbau tätig.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) und Staatsminister Helmut Brunner (2. von links) bei einem Rundgang durch die LINHARDT & Co. GmbH in Viechtach. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
    Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) und Staatsminister Helmut Brunner (2. von links) bei einem Rundgang durch die LINHARDT & Co. GmbH in Viechtach. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
  • Foto 2 von 5
    Der Geschäftsführer der LINHARDT & Co. GmbH in Hambrücken, Franz Hacker (rechts), und der technische Geschäftsführer der LINHARDT-Gruppe, Erhard Krauß (Mitte), führen Ministerpräsident Horst Seehofer (3. von links) und Staatsminister Helmut Brunner (2. von links) durch das Unternehmen. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
    Der Geschäftsführer der LINHARDT & Co. GmbH in Hambrücken, Franz Hacker (rechts), und der technische Geschäftsführer der LINHARDT-Gruppe, Erhard Krauß (2. von rechts), führen Ministerpräsident Horst Seehofer (3. von links) und Staatsminister Helmut Brunner (2. von links) durch das Unternehmen. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
  • Foto 3 von 5
    Ministerpräsident Horst Seehofer (2. von links) im Gespräch mit dem Geschäftsführer der LINHARDT & Co. GmbH in Hambrücken, Franz Hacker (Mitte), und Mitarbeitern. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
    Ministerpräsident Horst Seehofer (2. von links) im Gespräch mit dem Geschäftsführer der LINHARDT & Co. GmbH in Hambrücken, Franz Hacker (Mitte), und Mitarbeitern. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
  • Foto 4 von 5
    Spaß bei der Besichtigung: Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) und Staatsminister Helmut Brunner (3. von links) mit Mitarbeitern.© LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) und Staatsminister Helmut Brunner (3. von links) mit Mitarbeitern. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
  • Foto 5 von 5
    Ministerpräsident Horst Seehofer trägt sich in das Gästebuch ein. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
    Ministerpräsident Horst Seehofer trägt sich in das Gästebuch ein. © LINHARDT GmbH & Co. KG/Decker
Weiter blättern
Der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko (links) und Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts). © dpa / Sergii Kharchenko
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Ministerpräsident Seehofer in Kiew

Ministerpräsident Horst Seehofer ist vom 24. bis 25. Mai 2017  in Begleitung von Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Europaministerin Dr. Beate Merk nach Kiew gereist. Mit diesem Besuch folgte Ministerpräsident Seehofer einer Einladung des ukrainischen Staatspräsidenten anlässlich der Sicherheitskonferenz in München im Februar. Ziel der Reise war es auch, die wiederaufgenommene institutionalisierte Zusammenarbeit zwischen Bayern und der Ukraine zu intensivieren und in einer Zeit großer sicherheitspolitischer Herausforderungen im Gespräch zu bleiben. Ministerpräsident Seehofer: „Die Gestaltungskraft von Politik liegt im Zusammenführen, darin, das Gespräch mit allen Seiten zu suchen und Brücken zu bauen. Das gilt gerade in schwierigen Zeiten. Ich folge gerne der Einladung des ukrainischen Staatspräsidenten. Nur wenn wir miteinander reden, haben wir die Chance auf konstruktive Lösungen.“
Zurück blättern
  • Foto 1 von 9 / Video 1
    Der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko (links) und Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts). © dpa / Sergii Kharchenko
    Der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko (links) und Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts). © dpa / Sergii Kharchenko
  • Foto 2 von 9 / Video 1
    Im Gespräch: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) und der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko (rechts). © dpa / Sergii Kharchenko
    Im Gespräch: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) und der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko (rechts). © dpa / Sergii Kharchenko
  • Foto 3 von 9 / Video 1
    Staatsministerin Dr. Beate Merk, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Präsident der Ukraine Petro Porosechenko (v.r.n.l.) mit eingeladenen Kindern. © dpa / Sergii Kharchenko
    Staatsministerin Dr. Beate Merk, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Präsident der Ukraine Petro Poroschenko (v.r.n.l.) mit eingeladenen Kindern. © dpa / Sergii Kharchenko
  • Foto 4 von 9 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) mit dem Oberbürgermeister der Stadt Kiew Vitali Klitschko (rechts). © dpa / Sergii Kharchenko
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) mit dem Oberbürgermeister der Stadt Kiew Vitali Klitschko (rechts). © dpa / Sergii Kharchenko
  • Foto 5 von 9 / Video 1
    Der Patriarch der Ukrainisch-orthodoxen Kirche - Kiewer Patriarchat Filaret Denyssenko (rechts) im Gespräch mit Ministerpräsident Horst Seehofer (links). © dpa / Sergii Kharchenko
  • Foto 6 von 9 / Video 1
    Der Premierminister der Ukraine Wolodymyr Hrojsman (Mitte) empfängt Staatsministerin Dr. Beate Merk, Ministerpräsident Horst Seehofer und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.l.n.r.) zu einem Gespräch.
    Der Premierminister der Ukraine Wolodymyr Hrojsman (Mitte) empfängt Staatsministerin Dr. Beate Merk, Ministerpräsident Horst Seehofer und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.l.n.r.) zu einem Gespräch.
  • Foto 7 von 9 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer am Denkmal der Himmlischen Hundertschaft in Kiew. © dpa / Sergii Kharchenko
    Ministerpräsident Horst Seehofer am Denkmal der Himmlischen Hundertschaft in Kiew. © dpa / Sergii Kharchenko
  • Foto 8 von 9 / Video 1
    Am Denkmal der Himmlischen Hundertschaft in Kiew: Der deutsche Botschafter in der Ukraine Dr. Ernst Reichel, Ministerpräsident Horst Seehofer und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.l.n.r.) gedenken der während der politischen Unruhen auf dem Maidan Gefallenen.
    Der deutsche Botschafter in der Ukraine Dr. Ernst Reichel, Ministerpräsident Horst Seehofer und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.l.n.r.) gedenken der während der politischen Unruhen auf dem Maidan Gefallenen.
  • Foto 9 von 9 / Video 1
    Vor der Nationalen Universität für Bioressourcen und Naturnutzung der Ukraine: Der deutsche Botschafter in der Ukraine Dr. Ernst Reichel, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, der Univerisäts-Präsident Stanislaw Nikolajenko, Ministerpräsident Horst Seehofer, Staatsministerin Dr. Beate Merk, das Aufsichtsratsmitglied der Webasto SE Gerhard Mey und der Vorstandsvorsitzende des Deutsch-Ukrainischen Forums e.V. Prof. Dr. Rainer Lindner (v.l.n.r.).
    Vor der Nationalen Universität für Bioressourcen und Naturnutzung der Ukraine: Der deutsche Botschafter in der Ukraine Dr. Ernst Reichel, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, der Universitäts-Präsident Stanislaw Nikolajenko, Ministerpräsident Horst Seehofer, Staatsministerin Dr. Beate Merk und der Vorstandsvorsitzende des Deutsch-Ukrainischen Forums e.V. Prof. Dr. Rainer Lindner (vordere Reihe, v.l.n.r.).
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Im Gespräch: Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele (links) und Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Antrittsbesuch des Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 23. Mai 2017 den Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele zu dessen Antrittsbesuch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) begrüßt den Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele (links).
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) begrüßt den Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele (links).
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele (links) und Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts).
    Im Gespräch: Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit Detlef Scheele (links) und Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Detlef Scheele ist seit 1. April 2017 Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit.
    Detlef Scheele ist seit 1. April 2017 Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit.
Weiter blättern
Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) begrüßt die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer (links).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Besuch der Schrobenhausener Spargelkönigin

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 22. Mai 2017 die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer in der Staatskanzlei empfangen und sich über den Spargelanbau in Bayern informiert. Isabella Fischer ist seit 12. Juli 2016 Spargelkönigin und hat die Regentschaft des königlichen Gemüses des weit über die Grenzen des Anbaugebietes hinaus bekannten Schrobenhausener Spargels für ein Jahr angetreten.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) begrüßt die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer (links).
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) begrüßt die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella I. (links).
  • Foto 2 von 5
    Die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer (rechts) und der erste Vorsitzende des Spargelerzeugerverbandes Südbayern e.V. Josef Plöckl (links) mit einem Präsentkorb für Ministerpräsident Horst Seehofer.
    Die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer (rechts) und der erste Vorsitzende des Spargelerzeugerverbandes Südbayern e.V. Josef Plöckl (links) mit einem Präsentkorb für Ministerpräsident Horst Seehofer.
  • Foto 3 von 5
    Übergabe des Präsentkorbs: Die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer, Ministerpräsident Horst Seehofer und der erste Vorsitzende des Spargelerzeugerverbandes Südbayern e.V. Josef Plöckl (v.l.n.r.).
    Übergabe des Präsentkorbs: Die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer, Ministerpräsident Horst Seehofer und der erste Vorsitzende des Spargelerzeugerverbandes Südbayern e.V. Josef Plöckl (v.l.n.r.).
  • Foto 4 von 5
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) trägt sich in das Buch der Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer (rechts) ein. In das Buch tragen sich alle Persönlichkeiten ein, die die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer trifft.
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) trägt sich in das Buch der Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer (rechts) ein. In das Buch tragen sich alle Persönlichkeiten ein, die die Schrobenhausener Spargelkönigin in ihrer Amtszeit trifft.
  • Foto 5 von 5
    Der erste Vorsitzende des Spargelerzeugerverbandes Südbayern e.V. Josef Plöckl, Ministerpräsident Horst Seehofer und die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer (v.l.n.r.).
    Der erste Vorsitzende des Spargelerzeugerverbandes Südbayern e.V. Josef Plöckl, Ministerpräsident Horst Seehofer und die Schrobenhausener Spargelkönigin Isabella Fischer (v.l.n.r.).
Weiter blättern
Die Übergabe des Ergebnisberichts "Bayern Mobilität 2030": Der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes Thomas Schmid, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Präsident des Bayerischen Bauindustrieverbandes Josef Geiger (v.l.n.r.).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Ergebnisbericht "Bayern Mobilität 2030"

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 18. Mai 2017 den Ergebnisbericht "Bayern Mobilität 2030" durch den Bayerischen Bauindustrieverband übergeben bekommen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ministerpräsident Seehofer (links) begrüßt den Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes Thomas Schmid (Mitte) und den Präsidenten des Bayerischen Bauindustrieverbandes Josef Geiger (links).
    Ministerpräsident Seehofer (links) begrüßt den Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes Thomas Schmid (Mitte) und den Präsidenten des Bayerischen Bauindustrieverbandes Josef Geiger (rechts).
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Ministerpräsident Horst Seehofer, der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes Thomas Schmid und der Präsident des Bayerischen Bauindustrieverbandes Josef Geiger (v.r.n.l.).
  • Foto 3 von 3
    Die Übergabe des Ergebnisberichts "Bayern Mobilität 2030": Der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes Thomas Schmid, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Präsident des Bayerischen Bauindustrieverbandes Josef Geiger (v.l.n.r.).
    Die Übergabe des Ergebnisberichts "Bayern Mobilität 2030": Der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Bauindustrieverbandes Thomas Schmid, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Präsident des Bayerischen Bauindustrieverbandes Josef Geiger (v.l.n.r.).
Weiter blättern
Ministerpräsident Horst Seehofer trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Feuchtwangen ein.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Kabinettssitzung in Feuchtwangen

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 16. Mai 2017 die Sitzung des Ministerrats in Feuchtwangen / Mittelfranken in der Bayerischen Bauakademie geleitet. Im Mittelpunkt der Beratungen des Ministerrats standen Themen des Regierungsbezirks Mittelfranken, unter anderem der Ausbau von Straße und Schiene, die Entwicklung der Hochschul- und Forschungslandschaft sowie Maßnahmen zu Stärkung von Kultur und Tourismus. Zum Bericht aus der Kabinettssitzung vom 16. Mai 2017.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Ankunft: Ministerpräsident Horst Seehofer und die Mitglieder der Staatsregierung werden von Vertretern des Landkreises Ansbach und der Stadt Feuchtwangen sowie musikalisch vom Spielmanns- und Fanfarenzug „Markgräfliche Jäger“ begrüßt.
    Ankunft: Ministerpräsident Horst Seehofer und die Mitglieder der Staatsregierung werden von Vertretern des Landkreises Ansbach und der Stadt Feuchtwangen sowie musikalisch vom Spielmanns- und Fanfarenzug „Markgräfliche Jäger“ begrüßt.
  • Foto 2 von 3
    Ministerpräsident Horst Seehofer trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Feuchtwangen ein.
    Ministerpräsident Horst Seehofer trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Feuchtwangen ein.
  • Foto 3 von 3
    Grußwort: Ministerpräsident Horst Seehofer (2. von rechts) mit dem Landrat des Landkreises Ansbach Dr. Jürgen Ludwig, dem Bürgermeister der Stadt Feuchtwangen Patrick Ruh und dem Präsidenten der Bayerischen Baugewerbeverbände Franz Xaver Peteranderl (v.l.n.r.).
    Grußwort: Ministerpräsident Horst Seehofer (2. von rechts) mit dem Landrat des Landkreises Ansbach Dr. Jürgen Ludwig, dem Bürgermeister der Stadt Feuchtwangen Patrick Ruh und dem Präsidenten der Bayerischen Baugewerbeverbände Franz Xaver Peteranderl (v.l.n.r.).
Weiter blättern
Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) begrüßt den Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

100 Jahre Patrona Bavariae

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 13. Mai 2017 an der Abschlussveranstaltung zum 100. Jahrestag der Einführung des Festtages Patrona Bavariae am Münchner Marienplatz teilgenommen. Die Feier wurde durch ein zweitägiges Programm an verschiedenen Orten Münchens und mit vielen Besuchern jeden Alters umrahmt.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 8
    Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) begrüßt den Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx (rechts).
    Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) begrüßt den Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx (rechts).
  • Foto 2 von 8
    Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx (Mitte), zelebriert die Messe. Dabei bittet er bei der Marienweihe die Gottesmutter um den Schutz und die Fürsprache für Bayern.
    Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx (Mitte), zelebriert die Messe. Dabei bittet er bei der Marienweihe die Gottesmutter um den Schutz und die Fürsprache für Bayern.
  • Foto 3 von 8
    Der zweite Bürgermeister der Stadt München Josef Schmid, Herzog Franz von Bayern, Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Ministerpräsident Horst Seehofer (v.l.n.r.).
    Der zweite Bürgermeister der Stadt München Josef Schmid, Herzog Franz von Bayern, Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Ministerpräsident Horst Seehofer (v.l.n.r.).
  • Foto 4 von 8
    Ein Mädchen macht ein Selfie mit Ministerpräsident Horst Seehofer.
    Ein Mädchen macht ein Selfie mit Ministerpräsident Horst Seehofer.
  • Foto 5 von 8
    Der Landesvorsitzende des Bayerischen Trachtenverbandes e.V. Max Bertl, die Schriftführerin des Bayerischen Trachtenverbandes e.V. Hildegard Hoffmann, Ministerpräsident Horst Seehofer und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.l.n.r.).
    Der Landesvorsitzende des Bayerischen Trachtenverbandes e.V. Max Bertl, die Schriftführerin des Bayerischen Trachtenverbandes e.V. Hildegard Hoffmann, Ministerpräsident Horst Seehofer und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.l.n.r.).
  • Foto 6 von 8
    Tausende Katholiken feiern die Schutzpatronin Bayerns.
    Tausende Katholiken feiern die Schutzpatronin Bayerns.
  • Foto 7 von 8
    Auch die bayerischen Trachtenvereine sind mit dabei.
    Auch die bayerischen Trachtenvereine sind mit dabei.
  • Foto 8 von 8
    Ministerpräsident Horst Seehofer beim Festtag auf dem Marienplatz.
    Ministerpräsident Horst Seehofer beim Festtag auf dem Marienplatz.
Weiter blättern
Ministerpräsident Horst Seehofer (links) im Gespräch mit dem Vizepremierminister der Volksrepublik China Ma Kai (rechts). © dpa / Sven Hoppe
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Ministerpräsident Seehofer in China

Ministerpräsident Horst Seehofer hat vom 9. bis 12. Mai 2017 die Volksrepublik China besucht. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Partnerschaft Bayerns mit der chinesischen Provinz Shandong traf der Ministerpräsident in Shandongs Hauptstadt Jinan den Gouverneur von Shandong und weitere Vertreter der Provinzregierung sowie den Parteisekretär der Provinz Shandong und gab den Startschuss für die Jubiläumsfeierlichkeiten. Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 21 / Video 1
    Der Vizepremierminister der Volksrepublik China Ma Kai (rechts) begrüßt Ministerpräsident Horst Seehofer (links). © dpa / Sven Hoppe
    Der Vizepremierminister der Volksrepublik China Ma Kai (rechts) begrüßt Ministerpräsident Horst Seehofer (links). © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 2 von 21 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) im Gespräch mit dem Vizepremierminister der Volksrepublik China Ma Kai (rechts). © dpa / Sven Hoppe
    Ministerpräsident Horst Seehofer (links) im Gespräch mit dem Vizepremierminister der Volksrepublik China Ma Kai (rechts). © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 3 von 21 / Video 1
    Am Gespräch zwischen Ministerpräsident Horst Seehofer und dem Vizepremierminister der Volksrepublik China Ma Kai (beide Mitte) nehmen u.a. MdL Inge Aures, Staatssektär Franz Josef Pschierer, der deutsche Botschafter in der Volksrepublik China Michael Clauß und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.l.n.r.) teil. © dpa / Sven Hoppe
    Am Gespräch zwischen Ministerpräsident Horst Seehofer und dem Vizepremierminister der Volksrepublik China Ma Kai (beide Mitte) nehmen u.a. MdL Inge Aures, Staatssektär Franz Josef Pschierer, der deutsche Botschafter in der Volksrepublik China Michael Clauß und Landtagspräsidentin Barbara Stamm (v.l.n.r.) teil. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 4 von 21 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer vor dem Palast des Prinzen Gong in Peking. © dpa / Sven Hoppe
    Ministerpräsident Horst Seehofer vor dem Palast des Prinzen Gong in Peking. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 5 von 21 / Video 1
    Führung durch den Palast des Prinzen Gong: Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) u.a. mit Landtagspräsidentin Barbara Stamm (6. von rechts) und Staatssektär Franz Josef Pschierer (links) © dpa / Sven Hoppe
    Führung durch den Palast des Prinzen Gong: Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) u.a. mit Landtagspräsidentin Barbara Stamm (6. von rechts) und Staatssektär Franz Josef Pschierer (links) © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 6 von 21 / Video 1
    Beim Besuch des Palastes des Prinzen Gong berührt Ministerpräsident Horst Seehofer einen Stein mit dem chinesischen Schriftzeichen für Glück. © dpa / Sven Hoppe
    Beim Besuch des Palastes des Prinzen Gong berührt Ministerpräsident Horst Seehofer einen Stein mit dem chinesischen Schriftzeichen für Glück. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 7 von 21 / Video 1
    Aufführung von Artisten im Theater Yishensuo im Palast des Prinz Gong. © dpa / Sven Hoppe
    Aufführung von Artisten im Theater Yishensuo im Palast des Prinz Gong. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 8 von 21 / Video 1
    Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Volksrepublik China Michael Clauß (v.l.n.r.). © dpa / Sven Hoppe
    Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller, Ministerpräsident Horst Seehofer und der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Volksrepublik China Michael Clauß (v.l.n.r.). © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 9 von 21 / Video 1
    Empfang in der Deutschen Botschaft in Peking: Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) begrüßt die Gäste. © dpa / Sven Hoppe
    Empfang in der Deutschen Botschaft in Peking: Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) begrüßt die Gäste. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 10 von 21 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) trifft den Parteisekretär der Stadt Jinan, Wang Wentao ((links), zu einem Gespräch. © dpa / Sven Hoppe
    Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) trifft den Parteisekretär der Stadt Jinan, Wang Wentao (links), zu einem Gespräch. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 11 von 21 / Video 1
    Konferenz der Hanns-Seidel-Stiftung zur ländlichen Entwicklung: Ministerpräsident Horst Seehofer hält ein Grußwort. © dpa / Sven Hoppe
    Konferenz der Hanns-Seidel-Stiftung zur ländlichen Entwicklung: Ministerpräsident Horst Seehofer hält ein Grußwort. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 12 von 21 / Video 1
    Der Gouverneur der Provinz Shandong, Gong Zheng (Mitte), empfängt Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) und Staatsminister Franz Josef Pschierer (links) zu einem Arbeitsgespräch. © dpa / Sven Hoppe
    Der Gouverneur der Provinz Shandong, Gong Zheng (Mitte), empfängt Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) und Staatsminister Franz Josef Pschierer (links) zu einem Arbeitsgespräch. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 13 von 21 / Video 1
    Die Denkendorfer Musikkapelle spielt nach einem Gespräch zwischen dem Gouverneur der Provinz Shandong, Gong Zheng (links), und dem bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer (2. von links) einen Marsch © dpa / Sven Hoppe
    Die Denkendorfer Musikkapelle spielt nach einem Gespräch zwischen dem Gouverneur der Provinz Shandong, Gong Zheng (links), und dem bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer (2. von links) einen Marsch © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 14 von 21 / Video 1
    Im Gespräch: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) und der Parteisekretär der Provinz Shandong, Liu Jiayi (rechts). © dpa / Sven Hoppe
    Im Gespräch: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) und der Parteisekretär der Provinz Shandong, Liu Jiayi (rechts). © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 15 von 21 / Video 1
    30 Jahre Bayern-Shandong: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) und der Gouverneur der Provinz Shandong, Gong Zheng (rechts), bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Fotoausstellung. © dpa / Sven Hoppe
    30 Jahre Bayern-Shandong: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) und der Gouverneur der Provinz Shandong, Gong Zheng (rechts), bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Fotoausstellung. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 16 von 21 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer hält ein Grußwort zur Feier zum 30. Jubiläum der Partnschaft Bayern-Shandong. © dpa / Sven Hoppe
    Ministerpräsident Horst Seehofer hält ein Grußwort zur Feier des 30. Jubiläums der Partnerschaft Bayern-Shandong. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 17 von 21 / Video 1
    Unterzeichnung einer Gemeinsamen Erklärung: Ministerpräsident Horst Seehofer (2. von links) und der Gouverneur der Provinz Shandong, Gong Zheng (2. von rechts). © dpa / Sven Hoppe
    Unterzeichnung einer Gemeinsamen Erklärung: Ministerpräsident Horst Seehofer und der Gouverneur der Provinz Shandong, Gong Zheng. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 18 von 21 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) und der Bürgermeister der Stadt Qingdao, Meng Fanil (2. von links), besichtigen den Deutsch-Chinesischen Ökopark Qingdao. © dpa / Sven Hoppe
    Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) und der Bürgermeister der Stadt Qingdao, Meng Fanil (2. von links), besichtigen den Deutsch-Chinesischen Ökopark Qingdao. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 19 von 21 / Video 1
    Besuch in der FC Bayern Fußballschule in Qingdao: Das Vorstandsmitglied des FC Bayern München Jörg Wacker, Ministerpräsident Horst Seehofer und der ehemalige Profifußballer Giovane Elber (v.l.n.r.). © dpa / Sven Hoppe
    Besuch in der FC Bayern Fußballschule in Qingdao: Das Vorstandsmitglied des FC Bayern München Jörg Wacker, Ministerpräsident Horst Seehofer und der ehemalige Profifußballer Giovane Elber (v.l.n.r.). © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 20 von 21 / Video 1
    Ministerpräsident Horst Seehofer in einem Flugsimulator beim Besuch des Siemens Forschungszentrums im Deutsch-Chinesischen Ökopark Qingdao. © dpa / Sven Hoppe
    Ministerpräsident Horst Seehofer in einem Flugsimulator beim Besuch des Siemens Forschungszentrums im Deutsch-Chinesischen Ökopark Qingdao. © dpa / Sven Hoppe
  • Foto 21 von 21 / Video 1
    Besucher gehen zum Tor des himmlischen Friedens am Tian'anmen-Platz in Peking. © dpa / Sven Hoppe
    Besucher gehen zum Tor des himmlischen Friedens am Tian'anmen-Platz in Peking. © dpa / Sven Hoppe
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern
Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident Horst Seehofer vor der Staatskanzlei.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bundespräsident Steinmeier in Bayern

Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier war zusammen mit seiner Frau Elke Büdenbender am 26. und 27. April 2017 zu einem Antrittsbesuch in Bayern. Stationen des Besuchs waren München, die Insel Herrenchiemsee, die Gemeinde Gstadt am Chiemsee und Rosenheim. Ministerpräsident Horst Seehofer und Frau Karin Seehofer haben den Bundespräsidenten bei einzelnen Programmpunkten am Mittwoch und Donnerstag begleitet. Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident Horst Seehofer vor der Staatskanzlei.
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident Horst Seehofer vor der Staatskanzlei.
  • Foto 2 von 31 / Video 1 , 2
    Die Front der Ehrenformation der Bayerischen Bereitschaftspolizei.
    Die Front der Ehrenformation der Bayerischen Bereitschaftspolizei.
  • Foto 3 von 31 / Video 1 , 2
    Ministerpräsident Horst Seehofer und Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier vor der Ehrenformation der Bayerischen Bereitschaftspolizei.
    Ministerpräsident Horst Seehofer und Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier vor der Ehrenformation der Bayerischen Bereitschaftspolizei.
  • Foto 4 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier trägt sich in das Gästebuch der Bayerischen Staatsregierung ein. Im Hintergrund: Karin Seehofer, Elke Büdenbender und Ministerpräsident Horst Seehofer.
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier trägt sich in das Gästebuch der Bayerischen Staatsregierung ein. Im Hintergrund: Karin Seehofer, Elke Büdenbender und Ministerpräsident Horst Seehofer.
  • Foto 5 von 31 / Video 1 , 2
    Ministerpräsident Horst Seehofer bei seiner Begrüßungsrede.
    Ministerpräsident Horst Seehofer bei seiner Begrüßungsrede.
  • Foto 6 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier bei seiner Rede.
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier bei seiner Rede.
  • Foto 7 von 31 / Video 1 , 2
    Ministerpräsident Horst Seehofer überreicht Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier einen Porzellanlöwen als Geschenk.
  • Foto 8 von 31 / Video 1 , 2
    Erinnerungsbild: Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier lässt sich mit einer Teilnehmerin am Empfang fotografieren.
    Erinnerungsbild: Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier lässt sich mit einer Teilnehmerin am Empfang fotografieren.
  • Foto 9 von 31 / Video 1 , 2
    Auch für die kleinen Bürger hat Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier ein offenes Ohr.
    Auch für die kleinen Bürger hat Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier ein offenes Ohr.
  • Foto 10 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier im Gespräch mit einem Mitglied der Bergwacht Bayern.
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier im Gespräch mit einem Mitglied der Bergwacht Bayern.
  • Foto 11 von 31 / Video 1 , 2
    Gute Laune: Karin Seehofer und Elke Büdenbender im Gespräch mit Gästen.
    Gute Laune: Karin Seehofer und Elke Büdenbender im Gespräch mit Gästen.
  • Foto 12 von 31 / Video 1 , 2
    Im Gespräch: Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier mit Trachtlern.
    Im Gespräch: Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier mit Trachtlern.
  • Foto 13 von 31 / Video 1 , 2
    Staatsministerin Dr. Beate Merk und Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier im Gespräch mit Gästen.
    Staatsministerin Dr. Beate Merk und Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier im Gespräch mit Gästen.
  • Foto 14 von 31 / Video 1 , 2
    Musikalische Begrüßung für den Bundespräsidenten: Das Musikkorps der Bayerischen Polizei.
    Musikalische Begrüßung für den Bundespräsidenten: Das Musikkorps der Bayerischen Polizei.
  • Foto 15 von 31 / Video 1 , 2
    Gruppenbild: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Trachtlern beim Empfang im Kuppelsaal der Staatskanzlei.
    Der Freistaat Bayern ist der Auftakt der Deutschlandreise des Bundespräsidenten Dr. Frank-Walter Steinmeier.
  • Foto 16 von 31 / Video 1 , 2
    Empfang zu Ehren von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier und Frau Elke Büdenbender: Neben den Mitgliedern des Bayerischen Kabinetts sind auch Vertreter von Kirchen und Verbänden aus dem Freistaat Bayern in die Staatskanzlei gekommen.
    Empfang zu Ehren von Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier und Frau Elke Büdenbender: Neben den Mitgliedern des Bayerischen Kabinetts sind auch Vertreter von Kirchen und Verbänden aus dem Freistaat Bayern in die Staatskanzlei gekommen.
  • Foto 17 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Steinmeier (links) nimmt am Abend des ersten Tages seines Antrittsbesuchs im Freistaat am Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (rechts) für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München teil.
    Bundespräsident Steinmeier (links) nimmt am Abend des ersten Tages seines Antrittsbesuchs im Freistaat am Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (rechts) für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München teil.
  • Foto 18 von 31 / Video 1 , 2
    Beim Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München: Frau Karin Seehofer, der THW-Landesbeauftragte für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß und Frau Elke Büdenbender (v.l.n.r.).
    Beim Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München: Frau Karin Seehofer, der THW-Landesbeauftragte für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß und Frau Elke Büdenbender (v.l.n.r.).
  • Foto 19 von 31 / Video 1 , 2
    Ministerpräsident Seehofer bei seiner Rede anlässlich des Empfangs für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger : „Was Sie tun, kann kein Staat einfordern. Wir zehren von dem, was von Ihnen allen freiwillig getan wird. Sie sind das Rückgrat unserer Demokratie.“
    Ministerpräsident Seehofer bei seiner Rede anlässlich des Empfangs für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger : „Was Sie tun, kann kein Staat einfordern. Wir zehren von dem, was von Ihnen allen freiwillig getan wird. Sie sind das Rückgrat unserer Demokratie.“
  • Foto 20 von 31 / Video 1 , 2
    Die Teilnehmer des Empfangs in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München.
    Die Teilnehmer des Empfangs in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München.
  • Foto 21 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (Mitte) beim Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger.
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (Mitte) beim Empfang des Bayerischen Ministerpräsidenten für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger.
  • Foto 22 von 31 / Video 1 , 2
    Ministerpräsident Horst Seehofer und Frau Karin Seehofer begrüßen Frau Elke Büdenbender und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (v.l.n.r.) zum Empfang für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München.
    Ministerpräsident Horst Seehofer und Frau Karin Seehofer begrüßen Frau Elke Büdenbender und Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (v.l.n.r.) zum Empfang für ehrenamtlich tätige Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Allerheiligen Hofkirche der Residenz München.
  • Foto 23 von 31 / Video 1 , 2
    Im Gespräch: Ministerpräsident Seehofer (links) und Bundespräsident Steinmeier (2. von links) mit ehrenamtlich tätigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern.
    Im Gespräch: Ministerpräsident Horst Seehofer (links) und Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (2. von links) mit ehrenamtlich tätigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern.
  • Foto 24 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Frank Walter Steinmeier und Gattin Elke Büdenbender in BEgleitung von Ministerpräsident Horst Seehofer bei Ankunft auf Herrenchiemsee
    Ankunft auf Herrenchiemsee: Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (Mitte) und Gattin Elke Büdenbender (links) in Begleitung von Ministerpräsident Horst Seehofer.
  • Foto 25 von 31 / Video 1 , 2
    Elke Büdenbender, Bundespräsident Frank Walter Steinmeier, Ministerpräsident Horst Seehofer und Karin Seehofer (v.l.n.r.) beim Antrittsbesuch des Bundespräsidenten auf Herrenchiemsee
    Ministerpräsident Horst Seehofer (3. von links) und Gattin Karin (rechts) begleiten Bundespräsidenten Dr. Frank-Walter Steinmeier (2. von links) und seine Frau Elke Büdenbender (links) auf ihrem Rundgang über die Insel Herrenchiemsee.
  • Foto 26 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier im Gespräch mit einer Schülerin auf Herrenchiemsee
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (rechts) im Gespräch mit einer Schülerin beim Besuch des Museums im Augustiner-Chorherrenstift (Altes Schloss) auf Herrenchiemsee.
  • Foto 27 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Dr. Steinmeier (Mitte) und Ministerpräsident Seehofer (rechts) in einer Diskussionsrunde zum Thema „Wahlen“.
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (Mitte) und Ministerpräsident Horst Seehofer (rechts) diskutieren mit Schülerinnen und Schülern aus der Region und jungen Projektteilnehmern der Stiftung Wertebündnis Bayern über das Thema „Wahlen“.
  • Foto 28 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (links), seine Frau Elke Büdenbender (2. von links), Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) und Gattin Karin (2. von rechts) im Verfassungsmuseum auf Herrenchiemsee
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (links), seine Frau Elke Büdenbender (2. von links), Ministerpräsident Horst Seehofer (Mitte) und Gattin Karin Seehofer (2. von rechts) in den historischen Räumen des Verfassungskonvents von 1948 im Verfassungsmuseum auf Herrenchiemsee.
  • Foto 29 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (Mitte links) mit Gattin Elke Büdenbender (4. von links), sowie das ehepaar Seehofer (Mitte) in der Björn Schulz Stiftung
    Gemeinsam mit Ministerpräsident Horst Seehofer und Ehefrau Karin (Mitte) besuchen Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (Mitte links) und Gattin Elke Büdenbender (4. von links) die Björn Schulz Stiftung, die Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern und jungen Erwachsenen unterstützt. Die Stiftung ermöglicht, dass die Familien die noch verbleibende Lebenszeit gemeinsam mit ihren Kindern voller Geborgenheit verbringen können.
  • Foto 30 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (rechts) und Ehefrau Elke Büdenbender (links) mit betroffenen Kindern in der Björn Schulz Stiftung, Foto: Ernst Wukits http://ernst-wukits.de/wukifoto/
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (rechts) und Ehefrau Elke Büdenbender (links) mit betroffenen Kindern in der Björn Schulz Stiftung im Irmengard-Hof am bayerischen Chiemsee.
  • Foto 31 von 31 / Video 1 , 2
    Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (links) und Gattin Elke Büdenbender (rechts) beim Rundgang im Irmengard-Hof der Björn Schulz Stiftung, Foto: Ernst Wukits http://ernst-wukits.de/wukifoto/
    Er selbst als Donnerstagstermin: Erfreut zeigt Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier (links) seiner Gattin Elke Büdenbender (rechts) beim Rundgang im Irmengard-Hof ein Foto von sich an der Wandtafel der Björn Schulz Stiftung.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 370