Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Bayerisches Kabinett

Staatsministerin Dr. Beate Merk

Dr. Beate Merk

Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen

Dr. Beate Merk ist seit 10. Oktober 2013 Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen. Die promovierte Juristin war acht Jahre Oberbürgermeisterin der Stadt Neu-Ulm. Von 2008 bis 2013 war sie Justizministerin. Als frühere juristische Staatsbeamtin kennt sie die Verwaltung von Grund auf.

Kontakt

Geboren am 1. August 1957 in Nordhorn, Familienstand: ledig

1976-1981
Studium der Rechtswissenschaften und der Politikwissenschaften; Erstes juristisches Staatsexamen in München

1984
Zweites juristisches Staatsexamen in München

1991
Promotion zum Dr. jur. utr. in Würzburg

1984-1989
Bayerisches Staatsministerium des Innern, Kommunalabteilung und Persönliche Referentin des Staatssekretärs

1989-1994
Landratsamt Neu-Ulm, juristische Staatsbeamtin Baurecht und Umweltschutz; Stellvertreterin des Landrats im Amt

1994
Für das Bayerische Innenministerium tätig in der Bayerischen Staatskanzlei, Projektgruppe Verwaltungsreform

21. Juni 1995 bis 14. Oktober 2003
Oberbürgermeisterin der Stadt Neu-Ulm; in dieser Eigenschaft zudem stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke Ulm / Neu-Ulm

1. Juli 1995 bis 31. Dezember 1997 sowie vom 1. Januar 2000 bis 13. Oktober 2003
stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Neu-Ulm / Illertissen

1. Januar 1998 bis 21. Dezember 1999
Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Neu-Ulm / Illertissen

Seit 1996
Kreisrätin im Kreistag Neu-Ulm

2003-2008
Bezirksrätin im Bezirkstag Schwaben

Mitglied im Parteivorstand der CSU

Stellvertretende Parteivorsitzende der CSU,

Mitglied im Präsidium

2003-2008
Bayerische Staatsministerin der Justiz

Seit November 2003
Schriftführerin des Bundesrats

Seit 20. Oktober 2008
Abgeordnete des Bayerischen Landtags

Seit 8. Mai 2009
Bezirksvorsitzende der Frauenunion Schwaben

Seit 1. Juli 2011
Ehrensenatorin der Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm

2008-2013
Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz

Seit 10. Oktober 2013
Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei