Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Bayern in der Welt

Europa-Urkunde

Info Einstellung
Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europa-Urkunde 2017

Die Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei wird die Europa-Urkunde im schulischen Kontext auch im Jahr 2017 wieder verleihen. Damit werden besondere Verdienste um die Verbreitung des Europagedankens ausgezeichnet.

Die Europa-Urkunde zielt auf den schulischen Bereich, denn für die Zukunft Europas ist es essentiell, das Bewusstsein der Jugend für die Chancen durch das europäische Einigungswerk zu schärfen und ihr Interesse für Europa zu wecken und zu vertiefen.

Die Europa-Urkunde verfolgt einen institutionellen Ansatz, d. h. es werden keine Einzelpersonen, sondern Institutionen oder Gruppen im schulischen Kontext ausgezeichnet, die sich um die Verbreitung bzw. Umsetzung des Europagedankens verdient machen oder konkrete europäische Projekte durchführen. Dafür kommen insbesondere in Frage:

  • Schulen aller Schularten
  • Schulklassen
  • Fachschaften
  • Schülermitverantwortung (SMV).

Mögliche Preisträger sollten mehrere der folgenden Kriterien erfüllen:

  • „europäisches Profil“ einer Schule durch zahlreiche oder multilaterale Schulpartnerschaften (reale oder virtuelle Kontakte),
  • besonders aktive und ideenreiche Gestaltung von Austauschmaßnahmen,
  • „europäisches Profil“ einer Schule durch Angebote im Bereich des bilingualen Lernens oder durch Mehrsprachigkeitskonzepte,
  • Durchführung innovativer Projekte mit Europa-Bezug,
  • besonders nachhaltige Erfolge beim Europäischen Wettbewerb,
  • Durchführung von konzeptionell überzeugenden Studienreisen mit EU-Bezug,
  • erfolgreiche Teilnahme an EU-Bildungsprogrammen,
  • Engagement im Rahmen des Strukturierten Dialogs zur EU-Jugendpolitik,
  • sonstige Aktivitäten oder Projekte, die Völker verbindende Wirkung haben, oder zur Verbreitung eines positiv konnotierten Europabildes geeignet sind.

Die Europa-Urkunde wird von der Europaministerin bei einer zentralen Feier in München feierlich verliehen; jährlich wird ein Preisträger pro Regierungsbezirk ausgezeichnet. Auf eine angemessene Berücksichtigung der verschiedenen Schularten wird Wert gelegt.




KONTAKT

Zur Facebook-Seite von Bayern
Zum YouTube-Channel von Bayern Zur Google-Plus-Seite von Bayern
Zu Bayern Direkt
089-12 22 20
Die Grundschule Schönthal in der Oberpfalz wurde mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Mit den Projekttagen Europa und dem besonderem Schwerpunkt zur der Deutsch-Französischen Freundschaft ist die Grundschule Schönthal beispielgebend für die Vermittlung des Europa-Gedankens. Durch das innovative Unterrichtskonzept in der Arbeitsgemeinschaft „Tschechisch“ in Verbindung mit einem jährlichen Ausflug bauen die Grundschülerinnen und Grundschüler Brücken der Freundschaft und Verständigung in das Nachbarland Tschechien.

Europa-Urkunde 2017 Foto-Icon

Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Verleihung der Europa-Urkunde 2017

Europaministerin Dr. Beate Merk hat am 24. Oktober 2017 im Münchner Prinz-Carl-Palais sieben bayerische Schulen aus allen Regierungsbezirken mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Dr. Merk: „Die Schülerinnen und Schüler der heute ausgezeichneten Schulen stehen stellvertretend für viele europabegeisterte junge Menschen in Bayern. Mit solch engagierten jungen Europäern blicke ich beruhigt in die Zukunft, denn sie alle haben Europa im Blut – schon von Kindesbeinen an.“ Mit der Auszeichnung würdigt die Europaministerin die vielfältigen Aktivitäten bayerischer Schulen, die sich um die Verbreitung und Umsetzung des Europagedankens verdient gemacht haben. Zur Pressemitteilung und zur Europa-Urkunde.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 9 / Video 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Europaministerin Dr. Beate Merk würdigt das Engagement der ausgezeichneten Schulen und ermutigt junge Menschen, sich für die europäische Idee einzusetzen: „Sie setzen sich ein für ein Miteinander über Ländergrenzen hinweg und denken und handeln international. Sie sind Vorbilder für den europäischen Gedanken und die besten Baumeister für das Europa der Zukunft!“
    Europaministerin Dr. Beate Merk würdigt das Engagement der ausgezeichneten Schulen und ermutigt junge Menschen, sich für die europäische Idee einzusetzen: „Sie setzen sich ein für ein Miteinander über Ländergrenzen hinweg und denken und handeln international. Sie sind Vorbilder für den europäischen Gedanken und die besten Baumeister für das Europa der Zukunft!“
  • Foto 2 von 9 / Video 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Staatssekretär Bernd Sibler, der Moderator der Veranstaltung Hans Oberberger und Europaministerin Dr. Beate Merk (v.l.n.r.) bei der feierlichen Verleihung der Europa-Urkunde 2017 im Prinz-Carl-Palais in München.
  • Foto 3 von 9 / Video 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Die Grundschule Schönthal in der Oberpfalz wurde mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Mit den Projekttagen Europa und dem besonderem Schwerpunkt zur der Deutsch-Französischen Freundschaft ist die Grundschule Schönthal beispielgebend für die Vermittlung des Europa-Gedankens. Durch das innovative Unterrichtskonzept in der Arbeitsgemeinschaft „Tschechisch“ in Verbindung mit einem jährlichen Ausflug bauen die Grundschülerinnen und Grundschüler Brücken der Freundschaft und Verständigung in das Nachbarland Tschechien.
    Die Grundschule Schönthal in der Oberpfalz wurde mit der Europa-Urkunde 2017 ausgezeichnet. Mit den Projekttagen Europa und dem besonderem Schwerpunkt zur der Deutsch-Französischen Freundschaft ist die Grundschule Schönthal beispielgebend für die Vermittlung des Europa-Gedankens. Durch das innovative Unterrichtskonzept in der Arbeitsgemeinschaft „Tschechisch“ in Verbindung mit einem jährlichen Ausflug bauen die Grundschülerinnen und Grundschüler Brücken der Freundschaft und Verständigung in das Nachbarland Tschechien.
  • Foto 4 von 9 / Video 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Preisträger aus Oberbayern: Das Katharinen-Gymnasium Ingolstadt. Mit der Simulation von Sitzungen des Europäischen Parlaments bietet das Katharinen-Gymnasium Ingolstadt seinen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Europapolitik hautnah zu erleben. In einem „Strukturierten Dialog“, der im Rahmen der EU-Jugendstrategie aufgelegt wurde, tauschen sich Jugendliche mit Europapolitikern und Entscheidungsträgern vor Ort aus. Eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in Serbien rundet das europäische Profil des Katharinen-Gymnasium Ingolstadt ab.
  • Foto 5 von 9 / Video 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Die Europa-Urkunde 2017 geht an die Anton Fugger Realschule Babenhausen aus Schwaben. Die Anton Fugger Realschule Babenhausen – bereits 2011 mit der Europa-Urkunde ausgezeichnet – zeigt, dass die Förderung des Europagedankens eine Daueraufgabe ist. Neu aufgelegt wurde ein MINT-Austauschprogramm mit Partnern in Großbritannien, Kroatien, und Frankreich. In zahlreichen Projekten mit vielen weiteren Partnerländern wird Mehrsprachigkeit nachhaltig gefördert. Für 2018 ist ein Austausch mit der Greek Catholic School in Israel geplant. Die in den letzten sechs Jahren durchgeführten Projekte stehen für einen weiteren Qualitätssprung in der Verbreitung des europäischen Gedankens und der Völkerverständigung.
    Die Europa-Urkunde 2017 geht an die Anton Fugger Realschule Babenhausen in Schwaben. Die Anton Fugger Realschule Babenhausen – bereits 2011 mit der Europa-Urkunde ausgezeichnet – zeigt, dass die Förderung des Europagedankens eine Daueraufgabe ist. Neu aufgelegt wurde ein MINT-Austauschprogramm mit Partnern in Großbritannien, Kroatien, und Frankreich. In zahlreichen Projekten mit vielen weiteren Partnerländern wird Mehrsprachigkeit nachhaltig gefördert. Für 2018 ist ein Austausch mit der Greek Catholic School in Israel geplant. Die in den letzten sechs Jahren durchgeführten Projekte stehen für einen weiteren Qualitätssprung in der Verbreitung des europäischen Gedankens und der Völkerverständigung.
  • Foto 6 von 9 / Video 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Auch die Laurentius-Realschule der Diakonie Neudettelsau in Mittelfranken erhält die Europa-Urkunde 2017. Sie zeigt mit ihren Aktivitäten, dass der Sport Menschen verbindet. Schülerinnen und Schüler aus 18 Nationen lernen so interkulturelle Kompetenz hautnah. In den Projekten „Fußball-Lebensgemeinschaft“ und „Unified Basketball“ trainieren und spielen seit 2008 behinderte Schüler aus den Bruckberger Heimen und Schüler der Laurentius-Realschule in einer gemeinsamen Sportinklusionsklasse. Diese Kooperation ist richtungsweisend für soziale Integration. Hervorzuheben ist darüber hinaus eine Brieffreundschaft, die die neunte Jahrgangsstufe mit einer Klasse der libanesischen Abdel Karim el Khalil School pflegt.
    Auch die Laurentius-Realschule der Diakonie Neudettelsau in Mittelfranken erhält die Europa-Urkunde 2017. Sie zeigt mit ihren Aktivitäten, dass der Sport Menschen verbindet. Schülerinnen und Schüler aus 18 Nationen lernen so interkulturelle Kompetenz hautnah. In den Projekten „Fußball-Lebensgemeinschaft“ und „Unified Basketball“ trainieren und spielen seit 2008 behinderte Schüler aus den Bruckberger Heimen und Schüler der Laurentius-Realschule in einer gemeinsamen Sportinklusionsklasse. Diese Kooperation ist richtungsweisend für soziale Integration. Hervorzuheben ist darüber hinaus eine Brieffreundschaft, die die neunte Jahrgangsstufe mit einer Klasse der libanesischen Abdel Karim el Khalil School pflegt.
  • Foto 7 von 9 / Video 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Die Schülerinnen und Schüler der Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt in Unterfranken wurden ebenfalls mit der Europa-Urkunde 2017 geehrt. Die Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt zeichnet sich durch besonders viele und innovative Projekte mit Europabezug aus. Das gemeinsame Gartenbauprojekt mit einer französischen Partnerschule ist ein besonders erfolgreicher Ansatz, in dem das Konzept des Lernens mit und von unseren europäischen Nachbarn praxisorientiert umgesetzt wird. Mit dem Schulfest unter dem Motto „Europa und die Welt“ beweist die Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt ihre europäische Ausrichtung einmal mehr.
    Die Schülerinnen und Schüler der Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt in Unterfranken wurden ebenfalls mit der Europa-Urkunde 2017 geehrt. Die Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt zeichnet sich durch besonders viele und innovative Projekte mit Europabezug aus. Das gemeinsame Gartenbauprojekt mit einer französischen Partnerschule ist ein besonders erfolgreicher Ansatz, in dem das Konzept des Lernens mit und von unseren europäischen Nachbarn praxisorientiert umgesetzt wird. Mit dem Schulfest unter dem Motto „Europa und die Welt“ beweist die Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt ihre europäische Ausrichtung einmal mehr.
  • Foto 8 von 9 / Video 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Die Europa-Urkunde 2017 nach Oberfranken geht an die Staatliche Berufsschule II Bayreuth. Sie hat mit der dualen Ausbildung zur/zum Euroindustriekauffrau/-mann in Verbindung mit einem Spanien-Aufenthalt gezielt ein europäisches Profil entwickelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nicht nur fremdsprachlich geschult, sondern bekommen bereits während ihrer Ausbildung wertvolle Einblicke in internationales Geschäftsgebaren. Innovativ und praxisnah gestaltet ist auch die E-Commerce Initiative, die den Schülern durch den fiktiven Betrieb eines Online-Shops internationale Aspekte des Internethandels als Geschäftsfeld der Zukunft näherbringt.
    Die Europa-Urkunde 2017 nach Oberfranken geht an die Staatliche Berufsschule II Bayreuth. Sie hat mit der dualen Ausbildung zur/zum Euroindustriekauffrau/-mann in Verbindung mit einem Spanien-Aufenthalt gezielt ein europäisches Profil entwickelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nicht nur fremdsprachlich geschult, sondern bekommen bereits während ihrer Ausbildung wertvolle Einblicke in internationales Geschäftsgebaren. Innovativ und praxisnah gestaltet ist auch die E-Commerce Initiative, die den Schülern durch den fiktiven Betrieb eines Online-Shops internationale Aspekte des Internethandels als Geschäftsfeld der Zukunft näherbringt.
  • Foto 9 von 9 / Video 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8
    Staatliche Wirtschaftsschule und Kaufmännische Berufsschule Deggendorf in Niederbayern erhält die Europa-Urkunde 2017. Sie bietet ihren Schülerinnen und Schülern ein breit gefächertes Portfolio an internationalen Qualifizierungsmöglichkeiten. Dazu gehören z.B. Kurse zum Erwerb des „KMK-Fremdsprachenzertifikats Englisch“ oder des Europäischen Computerführerscheins (ECDL), der in 148 Ländern anerkannt ist. Die neunte Jahrgangsstufe hat im Rahmen von Erasmus+ die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum in Betrieben in Großbritannien zu absolvieren. Die Schüler erhalten damit die Chance für einen guten Start ins Berufsleben in einer international vernetzten Welt.
    Staatliche Wirtschaftsschule und Kaufmännische Berufsschule Deggendorf in Niederbayern erhält die Europa-Urkunde 2017. Sie bietet ihren Schülerinnen und Schülern ein breit gefächertes Portfolio an internationalen Qualifizierungsmöglichkeiten. Dazu gehören z.B. Kurse zum Erwerb des „KMK-Fremdsprachenzertifikats Englisch“ oder des Europäischen Computerführerscheins (ECDL), der in 148 Ländern anerkannt ist. Die neunte Jahrgangsstufe hat im Rahmen von Erasmus+ die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum in Betrieben in Großbritannien zu absolvieren. Die Schüler erhalten damit die Chance für einen guten Start ins Berufsleben in einer international vernetzten Welt.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern