Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Aufgaben

Aufgaben

Deutscher Bundestag / Staatsminister Huber im Bundestagvergrößern

 

Staatsminister Dr. Marcel Huber – Bayerns Vertreter in Berlin

Staatsminister Dr. Marcel Huber ist Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und als Staatsminister für Bundesangelegenheiten der Stimmführer Bayerns im Bundesrat. In Gesprächen mit Bundesministern und Abgeordneten des Bundestages wirbt Staatsminister Dr. Huber für bayerische Anliegen und bringt das Gewicht des Freistaates in bundespolitische Entscheidungen ein. In Gesprächen mit Vertretern von Presse, Wirtschaft und Verbänden erläutert er die politischen Positionen des Freistaates.

Politische Arbeit der Vertretung

Die Bayerische Vertretung in Berlin als Brückenkopf der Staatsregierung in der Bundeshauptstadt: Hier laufen die Fäden zusammen, wenn es um bayerische Interessen in Berlin geht, hier werden umfassende Informationen über die Gesetzgebungsarbeit gesammelt und die Staatsregierung in München informiert.

Dr. Rolf-Dieter Jungk – Bevollmächtigter des Freistaates Bayern in Berlin

v.l.n.r. Staatsminister Dr. Marcel Huber und der Bevollmächtigte des Freistaates Dr. Rolf-Dieter Jungkvergrößern

 

An der Spitze der Vertretung steht Dr. Rolf-Dieter Jungk, der Bevollmächtigte des Freistaates Bayern beim Bund. Die Bevollmächtigten der 16 deutschen Länder treffen sich einmal wöchentlich im Ständigen Beirat des Bundesrates.  Das Gremium berät – ähnlich wie der Ältestenrat von Parlamenten – das Präsidium der Länderkammer und sorgt für einen koordinierten Ablauf der Abstimmungen im Bundesrat. An den Sitzungen nimmt mit dem Staatsminister bei der Bundeskanzlerin auch ein Vertreter der Bundesregierung teil. Dadurch ist über die Bevollmächtigten der ständige Meinungsaustausch zwischen Bundesrat und Bundesregierung gewährleistet. Zu den Bevollmächtigten des Freistaates Bayern 

Organisatorisch ist die Bayerische Vertretung eine Abteilung der Staatskanzlei unter der Leitung von Dr. Carolin Schumacher. Insgesamt arbeiten rund 55 Mitarbeiter in Berlin.

Wie arbeitet die Bayerische Vertretung?

Dienststellenleiterin Dr. Carolin Schumacher (Mitte)vergrößern

 

Schwerpunkt der Tätigkeit der Vertretung ist – ausgehend vom Bundesrat als Länderkammer – die Beobachtung der Gesetzgebung des Bundes. Jedes bayerische Staatsministerium entsendet einen Verbindungsreferenten, der vor Ort in Berlin den Politikbereich seines Hauses abdeckt, Kontakte zu Abgeordneten und Mitarbeitern im Bundestag sowie zu den Beamten in den Bundesministerien pflegt, die –  meist nichtöffentlichen – Beratungen in den Ausschüssen des Bundestages verfolgt und den Münchner Kollegen als Ansprechpartner zu aktuellen politischen Initiativen zur Verfügung steht. Die Vorbereitung der Plenarsitzungen des Bundesrates, die Betreuung der Europaangelegenheiten sowie die Pressearbeit in der Bundeshauptstadt sind weitere Aufgaben, die von Berlin aus erledigt werden.

 

 © Deutscher Bundestag / Achim Meldevergrößern

 

Die Bayerische Vertretung ist ein Ort des politischen Gesprächs im Berliner  Regierungsviertel. Sie ist Treffpunkt für Politiker, Diplomaten und Journalisten. Vertreter des wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Lebens aus dem Freistaat nutzen  das Haus zum Meinungsaustausch mit bundespolitischen Entscheidungsträgern.

Ministerpräsident Horst Seehofervergrößern

 

Die Vertretung ist zugleich Schaufenster des Freistaates in Berlin und wirbt für Bayern in seiner wirtschaftlichen und regionalen Vielfalt. Wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit ist ein umfassendes Tagungs- und Besucherprogramm. Jährlich kommen rund 35.000 Gäste, insgesamt über 700.000 Besucher seit der Einweihung vor mehr als 15 Jahren. Die Organisation und Abwicklung von jährlich etwa 800 Terminen, darunter ca. 300 Besuchergruppen auf Vermittlung von Bundestagsabgeordneten, ca. 200 Veranstaltungen und rund 300 sonstigen Besprechungen erledigt das Protokoll und der Innere Dienst. mehr: Forum des Freistaates in Berlin

Oktoberfest in der Bayerischen Vertretung vergrößern