Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Staatsministerin Kerstin Schreyer und Landrat Thomas Karmasin begrüßen 22 Unternehmen als neue Mitglieder im Familienpakt Bayern – Arbeit

11. Juli 2019

Der Familienpakt Bayern, mit über 840 Mitgliedsunternehmen das bayernweite Netzwerk zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wächst weiter. Heute begrüßten Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer und Thomas Karmasin, Landrat des Landkreises Fürstenfeldbruck, im Rahmen einer feierlichen Urkundenübergabe 22 neue Mitglieder aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck sowie je ein Mitglied aus der Landeshauptstadt München und dem Landkreis Regen im Familienpakt Bayern. Sie erhielten neben der Mitgliedsurkunde auch die Plakette „Familienpakt“. „Eine familienfreundliche Arbeitskultur ist heute Kriterium Nummer Eins bei der Wahl des Arbeitsplatzes. Unternehmen, die es ihren Beschäftigten in einem guten Miteinander ermöglichen, Familie und Beruf zu vereinbaren, denken auch an ihre eigene Zukunft. Mit dem Familienpakt Bayern unterstützen wir Unternehmen damit Familienfreundlichkeit noch besser gelingt. Unabhängig von der Größe und der Branche erhalten sie im Familienpakt Bayern Informationen und neue Ideen. Denn individuelle Lösungen sind in jedem Betrieb möglich. Mit der neuen Plakette ‚Familienpakt‘ können Mitgliedsunternehmen dies nun auch nach außen sichtbar machen“, betonte Bayerns Familienministerin Kerstin Schreyer.

Landrat Thomas Karmasin bestätigte ebenfalls: „Um familienfreundliche Personalpolitik voranzutreiben war es für mich eine Selbstverständlichkeit, dass der Landkreis als Arbeitgeber dem Familienpakt Bayern beitritt und ihn unterstützt. Ich freue mich schon auf den Austausch und das gemeinsame Entwickeln von Ideen und Strategien.“

Mit dem Familienpakt Bayern unterstützt die Bayerische Staatsregierung gemeinsam mit den Paktpartnern der Wirtschaft bayerische Arbeitgeber bei der Gestaltung einer familienfreundlichen Personalpolitik. Damit wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch breiter in der bayerischen Unternehmenskultur verankert. Durch den Familienpakt erhalten Unternehmen Ideen und neue Impulse, um ihre Familienfreundlichkeit weiter zu verbessern. Die Servicestelle des Familienpakts Bayern bietet Erstberatung, ist Ansprechpartnerin und Lotse für Unternehmen.

IWeitere Informationen und Unterstützungsangebote finden Sie unter Familienpakt Bayern

Die 22 neuen Mitglieder im „Familienpakt Bayern“ aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck sind:

  • A. Huber Umwelt- und Entsorgungspartner GmbH
  • Apotheke am Bahnhof
  • ARREBA Consulting GmbH
  • AWO Germering e.V.
  • Bäckerei Thomas Bömmel
  • Bambuki GmbH
  • Caritas - Brucker Werkstatt für Menschen mit Behinderung
  • Dr. Michael Metschkoll
  • esz AG calibration & metrology
  • Ing.-Büro J. Schneider GmbH
  • Landkreis Fürstenfeldbruck
  • LIG Projektbau GmbH
  • Maple Marketing GmbH
  • NewGrow GmbH
  • Nickol & Partner GmbH
  • Sicherheits- und Detektivbüro Wensauer SDW GmbH
  • Stadt Germering
  • Stadtwerke Olching
  • Thalhammer GmbH
  • Tratter Elektrotechnik e.K.
  • Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck eG
  • Zwetko GmbH

Aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck waren bisher schon Mitglied im „Familienpakt Bayern“:

  • Bündnis für Familie Germering
  • Dental-Labor Bernhard Eberl
  • MIPM Mammendorfer Institut für Physik und Medizin GmbH

Mitglied aus der Stadt München:

  • Stiftung Kath. Familien- und Altenpflegewerk

Mitglied aus dem Landkreis Regen:

  • Pfleiderer Teisnach GmbH & Co. KG

 

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken