Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Staatsminister a. D. Dr. Thomas Goppel bleibt Vorsitzender des Landesdenkmalrats – Kunstminister Bernd Sibler gratuliert zur Wahl – "Wichtiger Partner der Staatregierung bei Fragen rund um die Denkmalpflege"

8. Februar 2019

MÜNCHEN. Staatsminister a. D. Dr. Thomas Goppel bleibt Vorsitzender des Landesdenkmalrats. Ebenso wurden der ersten Stellvertreterin Dr. Karin Dengler-Schreiber und dem zweiten Stellvertreter Dr. Albrecht Graf von und zu Egloffstein ihre Ämter in Anwesenheit von Kunstminister Bernd Sibler erneut übertragen. Der Minister, der selbst von 2009 bis 2011 den Vorsitz innehatte, gratulierte Dr. Goppel und seinen beiden Stellvertretern herzlich zu dieser Wahl. Dabei machte er deutlich, welch hohe Bedeutung dem Gremium zukommt: „Der Landesdenkmalrat ist ein wichtiger Partner und geschätzter Berater der Staatsregierung bei Fragen rund um die Denkmalpflege. Mit hoher Expertise und Sachverstand übernimmt er Verantwortung für den Erhalt unserer Baudenkmäler.“

Der Landesdenkmalrat setzt sich zusammen aus Vertretern der Politik und von Interessengruppen, die sich unmittelbar mit Denkmalschutz und Denkmalpflege beschäftigen. Hierzu zählen die Kommunen, Kirchen, private Denkmaleigentümer, Architekten, die Akademie der Schönen Künste, der Landesverein für Heimatpflege sowie Sachverständige aus dem Bereich der Kunstgeschichte und der Vor- und Frühgeschichte. Die Mitglieder üben ihr Amt ehrenamtlich aus. Dr. Goppel ist seit 2012 Vorsitzender.

Der Minister ergänzte: „Mit ihrem Engagement tragen die Mitglieder entscheidend dazu bei, wertvolle Zeugnisse unserer Geschichte und Identität im Hier und Heute sichtbar zu machen. Ihre Anregungen und Kritik sind gleichermaßen wertvoll für den Denkmalschutz und die Denkmalpflege.“

 

Julia Graf, Stellv. Pressesprecherin, 089 2186 2621

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken