Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Sozialministerin Kerstin Schreyer: „Wertvolle Arbeit für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft“ – Besuch bei der Tafel in Grünwald – Bürgerschaftliches Engagement

25. April 2019

Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer hat die Tafel der Nachbarschaftshilfe Grünwald besucht. Zwei Mal in der Woche verteilen dort über 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer Lebensmittel, die von örtlichen Läden gespendet werden. Die Tafel Grünwald versorgt etwa 60 Menschen mit Essen. Schreyer: „Mit Ihrem Einsatz helfen Sie den Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Sie investieren viel Zeit und Liebe. Dafür danke ich Ihnen von Herzen!“

Die Nachbarschaftshilfe Grünwald betreibt nicht nur die Tafel, sondern übernimmt auch in vielen anderen sozialen Bereichen Verantwortung. So gibt es im Haus der Begegnung eine Kindertagespflege und einen Second-Hand-Laden, der allen Bürgerinnen und Bürgern offen steht. „Die Gemeinde Grünwald und die Bürgerschaft sind den ehrenamtlich Tätigen, die Ihre Freizeit und Arbeitsleistung in diesem Verein einbringen, zu Dank verpflichtet“, so Stephan Weidenbach, 2. Bürgermeister der Gemeinde Grünwald. All dies wird auch durch die Gemeinde Grünwald ermöglicht. „Mit dem Bau des Gebäudes würdigt die Gemeinde Grünwald auch den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und hat den richtigen Rahmen für deren Engagement geschaffen“, so Schreyer.

Bei den rund 170 Tafeln in ganz Bayern werden mit großem ehrenamtlichem Engagement gespendete Lebensmittel an bedürftige Menschen verteilt. Ungefähr 45.000 Tonnen Lebensmittel werden von den rund 7.000 Helferinnen und Helfern jährlich bewegt. Für sie will sich auch der Freistaat Bayern stärker engagieren. So soll der Landesverband Tafel Bayern e.V. eine Förderung unter anderem für die Fortbildung von Ehrenamtlichen erhalten.

Insgesamt engagiert sich in Bayern jeder Zweite über 14 Jahre ehrenamtlich. Sozialministerin Schreyer: „Das ist ein großartiges Bekenntnis zu unserem Land. Bürgerschaftliches Engagement schafft sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft und macht unsere bayerische Heimat so lebens- und liebenswert.“ Die Staatsregierung würdigt das bürgerschaftliche Engagement zum Beispiel mit der bayerischen Ehrenamtskarte. Seit 2011 sind bereits über 150.000 Ehrenamtskarten ausgegeben worden. Mit der Ehrenamtskarte gibt es Rabatte und Vergünstigungen bayernweit bei mehr als 5.000 kommunalen, privaten und staatlichen Partnern. Weitere Informationen finden Sie unter
Ehrenamtskarte Bayern.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken