Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

SÖDER: „TRIPLE-A“ FÜR BAYERN

24. April 2013

Bayern erhält für seine Haushaltspolitik kontinuierlich erstklassige Noten. „Die Top-Bonität des Freistaates wurde heute zum 16. Mal in Folge bestätigt“, teilte Dr. Markus Söder, Finanzminister, am Mittwoch in München mit. Die international renommierte Ratingagentur Standard & Poor`s bescheinigt dem Land Bayern erneut Triple-A mit stabilem Ausblick. „Bayern behauptet sich damit als weltweite Top-Adresse für hervorragende Finanz- und Wirtschaftspolitik. Die bayerische Haushaltspolitik ist solide, seriös und sicher!“

Standard & Poor`s begründet dieses Qualitätssiegel für Bayern mit der guten Haushaltslage und dem nachhaltigen Kurs zum Schuldenabbau. „Bayern tilgt 2,5 Milliarden Euro und spart sich damit langfristig Zinsen in Milliardenhöhe“, so Söder weiter. Der Freistaat verzeichne zudem die niedrigste Pro-Kopf-Verschuldung in Deutschland und eine starke Investitionsquote.

Besonders positiv wertet die Agentur:
• die im bundesdeutschen Vergleich niedrige bayerische Staatsverschuldung und die Fortschritte bei der Schuldentilgung
• die über dem Länderdurchschnitt liegende Steuerkraft
• die starke und breit gefächerte Wirtschaft mit einem robusten Arbeitsmarkt und der niedrigsten Arbeitslosenquote aller deutschen Länder.

Laut Analysten hat das bayerische Finanzmanagement mit klaren Zielen, einer klugen und umsichtigen Haushaltsgestaltung und verlässlichen Planungen einen sehr positiven Einfluss.