Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

SÖDER: 130 NEUE WOHNUNGEN FÜR NÜRNBERG – Bezahlbarer Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten in guter Lage

13. September 2017

Das Siedlungswerk Nürnberg hat insgesamt 130 Wohneinheiten verteilt auf neun Wohnhäuser in dem Stadtteil Röthenbach-Ost in Nürnberg errichtet. „Ein weiteres gutes und wuchtiges Signal für den Nürnberger Wohnungsmarkt. Neben einer Aufwertung des gesamten Quartiers wird die Schaffung von Wohnungen mit hohem Tempo vorangetrieben. Der Freistaat Bayern hat mit der staatseigenen Wohnungsbaugesellschaft Siedlungswerk Nürnberg einen starken Partner an der Seite“, stellte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Einweihung der neuen Wohnanlage am Mittwoch (13.9.) in Nürnberg fest.

Am „Röthenbacher Landgraben“ wurde auf einem rd. 6.500 Quadratmetern großen Grundstück eine moderne Mietwohnungsanlage realisiert. Die Anlage ist ausgestattet mit einem begrünten und ansprechend gestalteten Innenhof als zentralen Mittelpunkt, einer Tiefgarage mit 124 PKW-Stellplätzen sowie unter anderem vier gewerblichen Einheiten, einem Café mit Bäckerei sowie u.a. Praxisflächen für gesundheitsnahe Dienstleistungen. „Mit dem Bau der ein- bis fünf-Zimmer-Wohnungen wurde bezahlbarer Wohnraum für eine breite Bevölkerungsschicht in zentraler Lage geschaffen“, betonte Söder.

Der Nürnberger Wohnungsmarkt hat in letzter Zeit eine besondere Dynamik entwickelt, insbesondere im Hinblick auf die Miethöhe. Umso wichtiger ist die Schaffung neuen bezahlbaren Wohnraums. Neben großzügigen Familienwohnungen mit einer guten Infrastruktur wird die Nachfrage nach alters- und behindertengerechten Wohnungen zunehmen. Das Siedlungswerk hat diese Entwicklung früh erkannt.

Mit rund 7.700 Wohnungen ist das Siedlungswerk Nürnberg eines der größeren Wohnungsunternehmen in der Metropolregion Nürnberg, Fürth, Erlangen. Mit seiner Bautätigkeit unterstützt das Unternehmen des Freistaats Bayern die Bemühungen der Staatsregierung, für ausreichenden und bezahlbaren Wohnraum zu sorgen, und entsprechend seinem satzungsmäßigen Auftrag Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten zu wirtschaftlich vertretbaren Bedingungen zu bauen und zu verwalten. Das Bauvorhaben am „Röthenbacher Landgraben“ ist Teil des Wohnungsbauprogramms, mit dem das Siedlungswerk Nürnberg insgesamt 1.000 Wohnungen bis 2020 in Nürnberg auf den Weg bringen will. Die Schaffung von Wohnraum wird in Abstimmung mit der Stadt Nürnberg mit Hochdruck vorangetrieben.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers