Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Service © Zhenikeyev - istockphoto

Fotoreihen

Suchen & Filtern

Seitenspezifische Suchfunktion

Suche

Anzahl der Einträge: 1116

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (Mitte) trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Straubing ein. © Stadt Straubing
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

800 Jahre Neustadt Straubing

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 8. Juni 2018 an der Festveranstaltung anlässlich 800 Jahre Neustadt Straubing im Rittersaal des Herzogschlosses in Straubing teilgenommen. Zum Jubiläum „800 Jahre Neustadt" veranstaltet die Stadt Straubing ein rund achtwöchiges Festprogramm, das verschiedene Aspekte der Historie, aber auch der künftigen Stadtentwicklung widerspiegeln soll. Die Veranstaltungen finden Anfang Mai bis Ende Juni 2018 statt und enden mit einem großen Bürgerfest vom 22. bis 24. Juni 2018.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Der Oberbürgermeister der Stadt Straubing Markus Pannermayr begrüßt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL. © Stadt Straubing
    Der Oberbürgermeister der Stadt Straubing Markus Pannermayr begrüßt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL. © Stadt Straubing
  • Foto 2 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (Mitte) trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Straubing ein. © Stadt Straubing
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Straubing ein. © Stadt Straubing
  • Foto 3 von 5
    30 Kinder führten die szenische Laudatio "Auf 800 Jahre Straubings Neue" auf. © Stadt Straubing
    30 Kinder führten die szenische Laudatio „Auf 800 Jahre Straubings Neue“ auf. © Stadt Straubing
  • Foto 4 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Straubing hat Geschichte, Tradition und Zukunft.“ © Stadt Straubing
  • Foto 5 von 5
    Im Jahr 1218 gründete Herzog Ludwig I. die sogenannte Neustadt Straubings. Straubing ist damit ein Musterbeispiel einer mittelalterlichen bayerischen Residenzstadt, die bis heute ihren historischen Charakter bewahrt hat. © Stadt Straubing
    Im Jahr 1218 gründete Herzog Ludwig I. die sogenannte Neustadt Straubings. Straubing ist damit ein Musterbeispiel einer mittelalterlichen bayerischen Residenzstadt, die bis heute ihren historischen Charakter bewahrt hat. © Stadt Straubing
Weiter blättern
DOSB-Präsident Alfons Hörmann, Staatsminister Joachim Herrmann, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, BLSV-Präsident Günther Lommer und BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon (v.l.n.r.). © BLSV
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Verbandstag des Bayerischen Landes-Sportverbandes

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 8. Juni 2018 an der Auftaktveranstaltung zum Verbandstag des Bayerischen Landes-Sportverbandes e.V. (BLSV) in München teilgenommen. Dr. Söder: „Wir haben seit 2013 über 300 Millionen Euro in den Sport investiert und wollen zukünftig den Sport noch besser unterstützen. Sport ist und bleibt eine der großen gesellschaftlichen Aufgaben. Dabei müssen alle Vereine die gleichen Chancen haben. Wir werden daher insbesondere strukturschwache Regionen unterstützen.“
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    BLSV-Präsident Günther Lommer (links) und BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon (rechts) begrüßen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (Mitte) zur Auftaktveranstaltung zum Verbandstag des Bayerischen Landes-Sportverbandes e.V. (BLSV). © BLSV
    BLSV-Präsident Günther Lommer (links) und BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon (rechts) begrüßen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), zur Auftaktveranstaltung zum Verbandstag des Bayerischen Landes-Sportverbandes e.V. (BLSV). © BLSV
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hält eine Rede bei der Auftaktveranstaltung zum Verbandestag des Bayerischen Landes-Sportverbandes e.V.: „Wir wollen das Sportland Bayern und das Ehrenamt weiterentwickeln.“ © BLSV
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Wir wollen das Sportland Bayern und das Ehrenamt weiterentwickeln.“ © BLSV
  • Foto 3 von 4
    DOSB-Präsident Alfons Hörmann, Staatsminister Joachim Herrmann, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, BLSV-Präsident Günther Lommer und BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon (v.l.n.r.). © BLSV
    DOSB-Präsident Alfons Hörmann, Staatsminister Joachim Herrmann, MdL, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, BLSV-Präsident Günther Lommer und BLSV-Vizepräsident Jörg Ammon (v.l.n.r.). © BLSV
  • Foto 4 von 4
    Gruppenbild mit jungen Sportlern aus Bayern: DOSB-Präsident Alfons Hörmann (links), Staatsminister Joachim Herrmann, MdL, (Mitte), Ministerpräsident Dr. Markus Söder (5. von rechts) und BLSV-Präsident Günther Lommer (3. von rechts). © BLSV
    Gruppenbild mit jungen Sportlern aus Bayern: DOSB-Präsident Alfons Hörmann (links), Staatsminister Joachim Herrmann, MdL (Mitte), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (5. von rechts), und BLSV-Präsident Günther Lommer (3. von rechts). © BLSV
Weiter blättern
Beim Tag des offenen Hofes lassen die Kinder Luftballons steigen. © Johannes Traub
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Tag des offenen Hofes in Eichstätt

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 8. Juni 2018 auf Einladung des Deutschen und Bayerischen Bauernverbands, des Bunds der Deutschen Landjugend und des Deutschen LandFrauenverbands am Tag des offenen Hofes in Eichstätt, Ziegelhof 6 und Häringhof 8, teilgenommen. Dr. Söder: „Der Tag des offenen Hofes ermöglicht einen spannenden Blick auf unsere Bauernhöfe für Jung und Alt.“ Am „Tag des offenen Hofes“ am 9. und 10. Juni öffnen zahlreiche Bauernfamilien ihre Hoftore, bundesweit finden mehr als 500 Veranstaltungen statt.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 8
    Begrüßung zum Tag des offenen Hofes in Eichstätt: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts). © Johannes Traub
    Begrüßung zum Tag des offenen Hofes in Eichstätt: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts). © Johannes Traub
  • Foto 2 von 8
    Beim Tag des offenen Hofes lassen die Kinder Luftballons steigen. © Johannes Traub
    Beim Tag des offenen Hofes lassen die Kinder Luftballons steigen. © Johannes Traub
  • Foto 3 von 8
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Unsere Landwirte sind eine tragende Säule des Freistaats Bayern. Sie erhalten und pflegen unsere einzigartige heimische Kulturlandschaft und versorgen die Menschen mit besten bayerischen Lebensmitteln. Wir wollen insbesondere die kleinen Betriebe in den ländlichen Regionen stärken.“ © Johannes Traub
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Unsere Landwirte sind eine tragende Säule des Freistaats Bayern. Sie erhalten und pflegen unsere einzigartige heimische Kulturlandschaft und versorgen die Menschen mit besten bayerischen Lebensmitteln. Wir wollen insbesondere die kleinen Betriebe in den ländlichen Regionen stärken.“ © Johannes Traub
  • Foto 4 von 8
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL, besuchen zum Auftakt zwei Höfe im Landkreis Eichstätt. © Johannes Traub
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL, besuchen zum Auftakt zwei Höfe im Landkreis Eichstätt. © Johannes Traub
  • Foto 5 von 8
    Rundgang über die Höfe: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL informiert sich über die Tierhaltung. © Johannes Traub
    Rundgang über die Höfe: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, informiert sich über die Tierhaltung. © Johannes Traub
  • Foto 6 von 8
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (5. von links), und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL (4. von rechts), mit Musikanten beim Auftakt zum Tag des offenen Hofes. © Johannes Traub
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (5. von links), und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL (4. von rechts), mit Musikanten beim Auftakt zum Tag des offenen Hofes. © Johannes Traub
  • Foto 7 von 8
    Besuch auf dem Häringhof: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL (2. von rechts). © Johannes Traub
    Besuch auf dem Häringhof: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL (2. von rechts). © Johannes Traub
  • Foto 8 von 8
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Im Zuge der Digitalisierung wird der Landwirt immer mehr zum modernen High-Tech-Unternehmer – mit Melkrobotern und satellitengestützten vollautomatischen Erntemaschinen.“ © Johannes Traub
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: „Im Zuge der Digitalisierung wird der Landwirt immer mehr zum modernen High-Tech-Unternehmer – mit Melkrobotern und satellitengestützten vollautomatischen Erntemaschinen.“ © Johannes Traub
Weiter blättern
Themen des Gesprächs waren u.a. das Ladenschlussgesetz und das Dieselfahrverbot.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit dem Bayerischen Landesverband der Marktkaufleute und Schausteller e.V.

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 7. Juni 2018 in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, den Bayerischen Landesverband der Marktkaufleute und Schausteller e.V. zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, empfängt Vertreter des Bayerischen Landesverbandes der Marktkaufleute und Schausteller e.V.
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, empfängt Vertreter des Bayerischen Landesverbandes der Marktkaufleute und Schausteller e.V.
  • Foto 2 von 4
    Wenzel Bradac ist seit 2004 der Präsident des Bayerischen Landesverbandes für Marktkaufleute und Schausteller e.V. und seit 2005 der Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Schausteller und Marktkaufleute sowie Vertreter der Deutschen Schausteller in der Europäischen Schaustellerunion.
    Wenzel Bradac (Mitte) ist seit 2004 der Präsident des Bayerischen Landesverbandes für Marktkaufleute und Schausteller e.V. und seit 2005 der Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Schausteller und Marktkaufleute sowie Vertreter der Deutschen Schausteller in der Europäischen Schaustellerunion.
  • Foto 3 von 4
    Themen des Gesprächs waren u.a. das Ladenschlussgesetz und das Dieselfahrverbot.
    Themen des Gesprächs zwischen Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, und dem Bayerischen Landesverband der Marktkaufleute und Schausteller e.V. waren u.a. das Ladenschlussgesetz und das Dieselfahrverbot.
  • Foto 4 von 4
    Die Vertreter des Bayerischen Landesverbandes für Marktkaufleute und Schausteller e.V.: Vizepräsidentin Schwaben Manuela Müller-Manz, Präsident Wenzel Bradac, Vizepräsident Südbayern Andreas Pfeffer, Vizepräsident Nordbayern Martin Fuhrmann und der Landesgeschäftsführer Jürgen Wild (v.l.n.r.).
    Die Vertreter des Bayerischen Landesverbandes für Marktkaufleute und Schausteller e.V.: Vizepräsidentin Schwaben Manuela Müller-Manz, Präsident Wenzel Bradac, Vizepräsident Südbayern Andreas Pfeffer, Vizepräsident Nordbayern Martin Fuhrmann und der Landesgeschäftsführer Jürgen Wild (v.l.n.r.).
Weiter blättern
Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem ungarischen Generalkonsul Gábor Tordai-Lejkó (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Antrittsbesuch des ungarischen Generalkonsuls Gábor Tordai-Lejkó

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 7. Juni 2018 den ungarischen Generalkonsul Gábor Tordai-Lejkó und die ungarische Konsulin Rita Chiovini zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem ungarischen Generalkonsul Gábor Tordai-Lejkó (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit dem ungarischen Generalkonsul Gábor Tordai-Lejkó (rechts).
  • Foto 2 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), im Gespräch mit dem ungarischen Generalkonsul Gábor Tordai-Lejkó (links) und der ungarischen Konsulin Rita Chiovini (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (Mitte), im Gespräch mit dem ungarischen Generalkonsul Gábor Tordai-Lejkó (links) und der ungarischen Konsulin Rita Chiovini (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Gábor Tordai-Lejkó (rechts) ist seit 2015 Generalkonsul von Ungarn in München.
    Gábor Tordai-Lejkó (rechts) ist seit dem Jahr 2015 Generalkonsul von Ungarn in München.
Weiter blättern
Die Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim Gabriele Bauer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Bürgerbeauftragte Klaus Holetschek, MdL, und die Regierungspräsidentin von Oberbayern Maria Els (v.l.n.r.) bei der Pressekonferenz nach der Bürgersprechstunde in Rosenheim. © Stadt Rosenheim
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bürgersprechstunde in Rosenheim

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 7. Juni 2018 eine Bürgersprechstunde in Rosenheim abgehalten. Bürgerinnen und Bürger aus dem Regierungsbezirk Oberbayern konnten sich hierbei mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und dem Beauftragten für Bürgeranliegen der Bayerischen Staatsregierung Klaus Holetschek, MdL, in Einzelgesprächen vertraulich austauschen. Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 2
    Die Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim Gabriele Bauer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Bürgerbeauftragte Klaus Holetschek, MdL, und die Regierungspräsidentin von Oberbayern Maria Els (v.l.n.r.) bei der Pressekonferenz nach der Bürgersprechstunde in Rosenheim. © Stadt Rosenheim
    Die Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim Gabriele Bauer, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Bürgerbeauftragte Klaus Holetschek, MdL, und die Regierungspräsidentin von Oberbayern Maria Els (v.l.n.r.) bei der Pressekonferenz nach der Bürgersprechstunde in Rosenheim. © Stadt Rosenheim
  • Foto 2 von 2
    In Rosenheim konnten sich Bürgerinnen und Bürger aus Oberbayern in Einzelgesprächen mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und dem Bürgerbeauftragten Klaus Holetschek, MdL, über ihre Anliegen, Sorgen und Wünsche austauschen. © Stadt Rosenheim
    In Rosenheim konnten sich Bürgerinnen und Bürger aus Oberbayern in Einzelgesprächen mit Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, und dem Bürgerbeauftragten Klaus Holetschek, MdL, über ihre Anliegen, Sorgen und Wünsche austauschen. © Stadt Rosenheim
Weiter blättern
Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann (links) mit Generalstabsärztin Dr. Gesine Krüger (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Generalstabsärztin Dr. Gesine Krüger

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 7. Juni 2018 die Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr, Generalstabsärztin Dr. Gesine Krüger, zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann (links) mit Generalstabsärztin Dr. Gesine Krüger (rechts).
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit Generalstabsärztin Dr. Gesine Krüger (rechts).
  • Foto 2 von 3
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann (links) mit Generalstabsärztin Dr. Gesine Krüger (rechts).
    Im Gespräch: Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (links), mit Generalstabsärztin Dr. Gesine Krüger (rechts).
  • Foto 3 von 3
    Dr. Gesine Krüger ist seit 1. Juni 2016 Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr. Auf diesem Dienstposten wurde sie auch zum Generalstabsarzt befördert.
    Dr. Gesine Krüger ist seit 1. Juni 2016 Kommandeurin der Sanitätsakademie der Bundeswehr.
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (2. von rechts) und der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (3. von links) mit Trachtlern.
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 6. Juni 2018 den österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz zu einem Gespräch im Rahmen des Staatsempfangs für hochrangige internationale Gäste aus dem Europäischen Parlament, aus der Europäischen Kommission und der Weltbank anlässlich der Tagung der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament in der Münchner Residenz getroffen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (rechts) im Gespräch.
    Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), im Gespräch.
  • Foto 2 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (2. von rechts) und der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (3. von links) mit Trachtlern.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von rechts), und der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz (3. von links) mit Trachtlern.
  • Foto 3 von 3
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (2. von links) begrüßt den Präsidenten des Europäischen Parlaments Antonio Tajani (2. von rechts).
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links), begrüßt u.a. den Präsidenten des Europäischen Parlaments Antonio Tajani (2. von rechts).
Weiter blättern
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (links) und der Ministerpräsident der Republik Kroatien Andrej Plenković (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Gespräch mit dem kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenković

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 6. Juni 2018 den kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenković zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Der kroatische Ministerpräsident Andrej Plenković (Mitte) wird von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, ((links) begrüßt.
    Der kroatische Ministerpräsident Andrej Plenković (Mitte) wird von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links), begrüßt.
  • Foto 2 von 4
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (links) und der Ministerpräsident der Republik Kroatien Andrej Plenković (rechts).
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (links) und der Ministerpräsident der Republik Kroatien Andrej Plenković (rechts).
  • Foto 3 von 4
    Im Gespräch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links) und der kroatische Ministerpräsident Andrej Plenković (rechts).
    Im Gespräch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (2. von links) und der kroatische Ministerpräsident Andrej Plenković (rechts).
  • Foto 4 von 4
    Andrej Plenković ist seit 19. Oktober 2016 Ministerpräsident der Republik Kroatien.
    Andrej Plenković ist seit 19. Oktober 2016 Ministerpräsident der Republik Kroatien.
Weiter blättern
Nach der Vereidigung: Der Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Vereidigung des ernannten Würzburger Bischofs Dr. Franz Jung

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 5. Juni 2018 den ernannten Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung im Prinz Carl Palais in München auf die Bayerische Verfassung und das Grundgesetz vereidigt.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, würdigt in seiner Rede den künftigen Bischof von Würzburg als „Seelsorger mit Gespür für die Menschen“.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, würdigt in seiner Rede den künftigen Bischof von Würzburg als „Seelsorger mit Gespür für die Menschen“.
  • Foto 2 von 5
    Der ernannte Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung (links) legt vor Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (rechts) den Treueeid auf die Bayerische Verfassung und das Grundgesetz ab.
    Der ernannte Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung (links) legt vor Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), den Treueeid auf die Bayerische Verfassung und das Grundgesetz ab.
  • Foto 3 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (rechts) wünscht dem ernannten Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung (links) alles Gute.
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), wünscht dem ernannten Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung (links) alles Gute.
  • Foto 4 von 5
    Der künftige Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung: „Der Glaube an das Reich Gottes und die Hoffnung auf eine bessere Welt sind es, die Christen motivieren, sich in großer Wahrhaftigkeit und Treue einzusetzen für das Gelingen des Ganzen, weit über die Grenzen der Kirche hinaus – bis in unsere Tage.“
    Der Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung: „Der Glaube an das Reich Gottes und die Hoffnung auf eine bessere Welt sind es, die Christen motivieren, sich in großer Wahrhaftigkeit und Treue einzusetzen für das Gelingen des Ganzen, weit über die Grenzen der Kirche hinaus – bis in unsere Tage.“
  • Foto 5 von 5
    Nach der Vereidigung: Der Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
    Nach der Vereidigung: Der ernannte Bischof von Würzburg Dr. Franz Jung (links) und Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts).
Weiter blättern
Gruppenbild u.a. mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), dem deutschen stellvertretenden Direktor des George C. Marshall Centers Brigadegeneral a. D. Johann Berger (3. von links), dem Direktor des George C. Marshall Centers Keith W. Dayton (3. von rechts) und dem Inspekteur der Streitkräftebasis Generalleutnant Martin Schelleis (2. von rechts). © Karlheinz Wedhorn, George C. Marshall Center
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

25 Jahre George C. Marshall Center

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 4. Juni 2018 in Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, am Festakt anlässlich des 25-jährigen Bestehens des George C. Marshall Centers in Garmisch-Partenkirchen teilgenommen. 1993 wurde das George C. Marshall Center eröffnet, es ist eine renommierte Einrichtung mit Schwerpunkt Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Es fördert den Dialog und das Verständnis der Staaten Nordamerikas, Europas, Eurasiens und darüber hinaus. Das George C. Marshall Center engagiert sich für den Fortbestand der Ideale Marshalls im 21. Jahrhundert.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 3
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, bei seiner Rede in Garmisch-Partenkirchen. © Karlheinz Wedhorn, George C. Marshall Center
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, bei seiner Rede in Garmisch-Partenkirchen. © Karlheinz Wedhorn, George C. Marshall Center
  • Foto 2 von 3
    Gruppenbild u.a. mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), dem deutschen stellvertretenden Direktor des George C. Marshall Centers Brigadegeneral a. D. Johann Berger (3. von links), dem Direktor des George C. Marshall Centers Keith W. Dayton (3. von rechts) und dem Inspekteur der Streitkräftebasis Generalleutnant Martin Schelleis (2. von rechts). © Karlheinz Wedhorn, George C. Marshall Center
    Gruppenbild u.a. mit Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL (2. von links), dem deutschen stellvertretenden Direktor des George C. Marshall Centers Brigadegeneral a. D. Johann Berger (3. von links), dem Direktor des George C. Marshall Centers Keith W. Dayton (3. von rechts) und dem Inspekteur der Streitkräftebasis Generalleutnant Martin Schelleis (2. von rechts). © Karlheinz Wedhorn, George C. Marshall Center
  • Foto 3 von 3
    Zahlreiche Gäste beim Festakt anlässlich des 25-jährigen Bestehens des George C. Marshall Centers in Garmisch-Partenkirchen. © Karlheinz Wedhorn, George C. Marshall Center
    Zahlreiche Gäste beim Festakt anlässlich des 25-jährigen Bestehens des George C. Marshall Centers in Garmisch-Partenkirchen. © Karlheinz Wedhorn, George C. Marshall Center
Weiter blättern
Festliche Eröffnung des neuen Europäischen Distributionszentrums der Schaeffler AG in Kitzingen (v.l.n.r.): Der Vorstand Industrie der Schaeffler AG Dr. Stefan Spindler, der Oberbürgermeister der Stadt Kitzingen Siegfried Müller, der Vorstandsvorsitzende der Schaeffler AG Klaus Rosenfeld, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Aufsichtsratsvorsitzender der Schaeffler AG Georg F. W. Schaeffler und der Vorstand Produktion, Logistik und Einkauf der Schaeffler AG Andreas Schick. © Schaeffler AG
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Einweihung des neuen Europäischen Distributionszentrums der Schaeffler AG

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, hat am 4. Juni 2018 an der Einweihungsfeier für das Europäische Distributionszentrum der Schaeffler AG in Kitzingen teilgenommen. Dr. Söder: „Kitzingen ist jetzt Mittelpunkt der europaweiten Schaeffler-Logistik. Das ist eine Rieseninvestition für die Schaeffler AG und gut für den Standort Unterfranken und Bayern insgesamt!” Rund 110 Millionen Euro hat die Schaeffler AG in den Bau des neuen unterfränkischen Standortes investiert. In Kitzingen arbeiten derzeit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bis Mitte nächsten Jahres soll die Zahl der Arbeitsplätze auf rund 200 erhöht werden.  
Zurück blättern
  • Foto 1 von 5
    Der Aufsichtsratsvorsitzende der Schaeffler AG Georg F. W. Schaeffler (links) begrüßt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts). © Schaeffler AG
    Der Aufsichtsratsvorsitzende der Schaeffler AG Georg F. W. Schaeffler (links) begrüßt Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts). © Schaeffler AG
  • Foto 2 von 5
    Festliche Eröffnung des neuen Europäischen Distributionszentrums der Schaeffler AG in Kitzingen (v.l.n.r.): Der Vorstand Industrie der Schaeffler AG Dr. Stefan Spindler, der Oberbürgermeister der Stadt Kitzingen Siegfried Müller, der Vorstandsvorsitzende der Schaeffler AG Klaus Rosenfeld, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Aufsichtsratsvorsitzender der Schaeffler AG Georg F. W. Schaeffler und der Vorstand Produktion, Logistik und Einkauf der Schaeffler AG Andreas Schick. © Schaeffler AG
    Festliche Eröffnung des neuen Europäischen Distributionszentrums der Schaeffler AG in Kitzingen (v.l.n.r.): Der Vorstand Industrie der Schaeffler AG Dr. Stefan Spindler, der Oberbürgermeister der Stadt Kitzingen Siegfried Müller, der Vorstandsvorsitzende der Schaeffler AG Klaus Rosenfeld, Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, der Aufsichtsratsvorsitzender der Schaeffler AG Georg F. W. Schaeffler und der Vorstand Produktion, Logistik und Einkauf der Schaeffler AG Andreas Schick. © Schaeffler AG
  • Foto 3 von 5
    Der Vorstandsvorsitzende der Schaeffler AG Klaus Rosenfeld (links) und der Aufsichtsratsvorsitzende der Schaeffler AG Georg F. W. Schaeffler (rechts) zeigen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (Mitte) das Europäische Distributionszentrum der Schaeffler AG in Kitzingen. © Schaeffler AG
    Der Vorstandsvorsitzende der Schaeffler AG Klaus Rosenfeld (links) und der Aufsichtsratsvorsitzende der Schaeffler AG Georg F. W. Schaeffler (rechts) zeigen Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (Mitte), das Europäische Distributionszentrum der Schaeffler AG in Kitzingen. © Schaeffler AG
  • Foto 4 von 5
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, würdigt in seiner Rede das Engagement der Schaeffler AG in Unterfranken. © Schaeffler AG
    Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, würdigt in seiner Rede das Engagement der Schaeffler AG in Unterfranken. © Schaeffler AG
  • Foto 5 von 5
    Im Gespräch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, (rechts) mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Schaeffler AG Georg F. W. Schaeffler (rechts) und dem Vorstandsvorsitzenden der Schaeffler AG Klaus Rosenfeld (Mitte). © Schaeffler AG
    Im Gespräch: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL (rechts), mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der Schaeffler AG Georg F. W. Schaeffler (links) und dem Vorstandsvorsitzenden der Schaeffler AG Klaus Rosenfeld (2. von rechts). © Schaeffler AG
Weiter blättern

Anzahl der Einträge: 1116