Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Politikthemen

Modernisierungsvereinbarung

Im Februar 2013 haben Ministerpräsident Horst Seehofer und Finanzminister Dr. Markus Söder und der Vorsitzende des Bayerischen Beamtenbunds Rolf Habermann und sein Stellvertreter Josef Bugiel die Verlängerung der Modernisierungsvereinbarung für weitere fünf Jahre vereinbart.

Seit 2002 soll die Modernisierungsvereinbarung zwischen Staatsregierung und Bayerischem Beamtenbund vor allem eine möglichst frühzeitige Beteiligung der Beschäftigten, ihrer Vertretungen sowie der Gewerkschaften und Berufsverbände an Verwaltungsreformmaßnahmen sicherstellen. Daneben zielt die Modernisierungsvereinbarung auf die Qualifizierung und Motivation der Mitarbeiter. Dies beinhaltet eine langfristige und gezielte Personalentwicklung, die Optimierung von Arbeits- und Verwaltungsabläufen und die Anerkennung von Leistung und erfolgreicher Zusammenarbeit. Schließlich verpflichtet sich die Staatsregierung zur sozialverträglichen Gestaltung von Verwaltungsreformmaßnahmen. Dies umfasst insbesondere einen Verzicht auf Kündigungen wegen Reformmaßnahmen.