Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Logo der EU-Strategie für den Alpenraum (EU'SALP)

Gemeinsames Grußwort von Staatsministerin Dr. Merk und Staatsministerin Scharf

Staatsministerin Dr. Beate Merk (links) und Staatsministerin Ulrike Scharf (rechts).vergrößernSehr geehrte Damen und Herren,

Bayern übernimmt im Jahr 2017 den Vorsitz in der EU-Strategie für den Alpenraum. Es ist uns eine besondere Ehre und Freude, Ihnen hiermit unser Programm für die Vorsitzzeit vorzustellen.

Bayern macht es sich 2017 zur Aufgabe, den Mehrwert der EU-Alpenraumstrategie für die Regionen im Alpenraum und ihre Bürger sichtbar zu machen, indem langfristig angelegte politische Aktivitäten in allen Handlungsschwerpunkten der Strategie identifiziert und durch konkrete Umsetzungsmaßnahmen mit Vorbildwirkung für den gesamten Raum hinterlegt werden. Beispielhaft zu nennen ist unser langfristiges Ziel, den Alpenraum zu einer Modellregion für den Aufbau grüner Infrastrukturen zu etablieren, das unter bayerischem Vorsitz 2017 durch Gründung eines Netzwerks der alpinen Metropolen angegangen wird.

Entsprechend dem Wesen überregionaler Strategien setzen Fortschritte bei der Umsetzung der EU-Strategie für den Alpenraum eine breite Einbindung und Kooperation aller betroffenen Akteure sowie Bürgern im Alpenraum voraus. Hierzu gehören neben den Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung von der europäischen bis zur lokalen Ebene auch die Netzwerke der Wirtschafts- und Sozialpartner sowie der Nichtregierungsorganisationen. Diese Prinzipien des bayerischen Vorsitzes 2017 – Aufbruch, Handeln und Kooperation – wollen wir unter anderem umsetzen mit einem Aktionsgruppenforum am 14. und 15. Februar 2017 in Garmisch-Partenkirchen und einem Bürgerdialog anlässlich des Ersten Jahresforums der Strategie am 23. und 24. November 2017 in München. Hierzu laden wir Sie bereits jetzt herzlich ein.

Als eine der 48 beteiligten Alpenregionen sehen wir in der EU-Strategie für den Alpenraum eine große Chance, mit innovativen Aktionen aus den Bereichen Wirtschaft, Infrastruktur und Verkehr, Energie sowie Umwelt- und Ressourcenschutz einige der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gemeinsam mit unserem Partnern im Alpenraum anzugehen und den wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Zusammenhalt im Kern Europas zu stärken. Daher steht der bayerische Vorsitz 2017 unter dem Motto „EU-Alpenstrategie – gemeinsames Handeln zum Wohle der Region“. Hierbei zählen wir auf Ihre Unterstützung.

Ihre

Dr. Beate Merk                                                      Ulrike Scharf