Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Politikthemen

Bildung, Kultus, Wissenschaft & Kunst

Bildung, Kultus, Wissenschaft & Kunst © Christian Schwier - Fotolia.com

Bayern: Bildungs- und Kulturland Nr. 1

Bayern bietet beste Bildung von der Grundschule über die Berufsschule bis zur Universität. Die bayerischen Schülerinnen und Schüler haben in allen Leistungsvergleichen der letzten Jahre (PISA-Studien; IQB-Ländervergleiche) überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Das beweist die große Leistungsfähigkeit des differenzierten bayerischen Schulsystems. Mit der dualen Berufsausbildung setzt Bayern auf ein international anerkanntes Erfolgsmodell. Über 380.000 junge Menschen studieren in Bayern. Die bayerischen Hochschulen stellen mit mehreren Elite-Universitäten, Exzellenzclustern und Graduiertenschulen ihre herausragende Qualität unter Beweis.

Bayern investiert massiv in Bildung und Wissenschaft – für Qualität und Gerechtigkeit auch in Zukunft. Über 38 Milliarden Euro gibt der Freistaat 2017 und 2018 in die Bildung – rund ein Drittel seines Gesamthaushalts. Bayern stärkt die Schulen mit über 14.000 Lehrkräften für neue Aufgaben (2008 bis 2018). Wir ermöglichen jedem Schüler einen individuellen Weg zu jedem Bildungsabschluss. Wir bauen die Ganztagsangebote flächendeckend aus, verbessern die Unterrichtsversorgung und richten Schule noch gezielter auf das einzelne Kind aus. An den bayerischen Hochschulen haben wir seit 2008 mehr als 50.000 zusätzliche Studienplätze geschaffen. Mit Pflege- und Meisterbonus unterstützen wir zusätzlich die berufliche Bildung und Qualifizierung. Hochqualifizierter Nachwuchs ist unser wertvollstes Kapital. In Bayern gilt: Jedes Talent zählt!

Bayern ist Kunst- und Kulturstaat ersten Ranges. Der Freistaat investiert jährlich über 650 Millionen Euro in Kunst, Kultur, Denkmalschutz und Heimatpflege. Kulturelles Selbstbewusstsein und Heimatverbundenheit sind Voraussetzung für Weltoffenheit und den Dialog der Kulturen. Mit dem bayerischen Kulturkonzept setzen wir wichtige Impulse für die Spitzen- und Breitenkultur in allen Regionen Bayerns.

VIDEOS Video

Klicken um mehr Videos anzuzeigen
Verkehrserziehung konkret
Verkehrserziehung konkret
Stark machen: Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle zum neuen Schuljahr 2017/18
Stark machen: Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle zum neuen Schuljahr 2017/18
Israels Staatspräsident Rivlin zu Besuch in Bayern
Israels Staatspräsident Rivlin zu Besuch in Bayern
Private video
Private video
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Verkehrserziehung konkret

Rund 1,7 Millionen Kinder und Jugendliche machen sich in Bayern täglich auf den Weg zur Schule. Lehrer und außerschulische Partner unterstützen die Schüler dabei, dass sie sich verantwortungsbewusst im Straßenverkehr verhalten. Das Thema ist im LehrplanPlus Grundschule in allen vier Jahrgangsstufen verbindlich vorgesehen: So funktioniert Verkehrserziehung in Bayern. Weitere Informationen: https://www.km.bayern.de/eltern/erziehung-und-bildung/verkehr.html Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Stark machen: Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle zum neuen Schuljahr 2017/18

Stark machen – unsere Schüler, Schulen und unser Schulwesen: Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle stellte bei einer Pressekonferenz die Schwerpunkte der Bildungspolitik im neuen Schuljahr vor. Weitere Informationen: https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/5425/stark-machen-kultusminister-ludwig-spaenle-zum-schulstart.html Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Israels Staatspräsident Rivlin zu Besuch in Bayern

Ministerpräsident Horst Seehofer hat bei der gemeinsamen Eröffnung des Erinnerungsortes Olympia-Attentat München 1972 mit dem Israelischen Staatspräsident Reuven Rivlin und Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier dazu aufgerufen, sich gemeinsam stark zu machen gegen Antisemitismus, Radikalismus und Terror. Seehofer: „Der neue Gedenkort sollte zum Bekenntnisort für alle Besucher werden. Seine unmissverständliche Botschaft lautet: Geben wir Hass und Gewalt keine Chance. Machen wir uns stark gegen Antisemitismus, Terror, Hass und Gewalt.“ Der schreckliche Terroranschlag bei den Olympischen Spielen 1972 in München hat nach den Worten des Ministerpräsidenten eine tiefe Wunde gerissen. Für den Staat Israel, für das jüdische Volk, für die olympische Gemeinschaft und für unser Land habe der Tod der elf israelischen Sportler und eines Münchner Polizisten einen tiefen Einschnitt bedeutet, nach dem nichts mehr war wie zuvor. Seehofer: „Heute gedenken wir der Opfer und stehen an der Seite ihrer Angehörigen. Mit der Eröffnung des Erinnerungsortes setzen wir ein lebendiges Zeichen des Zusammenhalts. Im Erinnern übernehmen wir Verantwortung – Verantwortung für eine Gegenwart und Zukunft, in der die Freundschaft zwischen unseren Völkern weiter wächst. Die starke und unverbrüchliche Freundschaft mit Israel gehört zur bayerischen Staatsräson. Unsere jüdischen Mitbürger und Gäste aus Israel sollen sich in unserem Land sicher und zuhause fühlen. Auch für dieses Versprechen steht der Erinnerungsort.“ Nach der Einweihung des Erinnerungsortes im Olympiapark München haben Ministerpräsident Seehofer, Bundespräsident Steinmeier und Israels Staatspräsident Rivlin die KZ-Gedenkstätte in Dachau besucht. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Private video

This video is private.