Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Dialog unter der Kuppel

Nachhaltigkeit oder Egoismus der Gegenwart. Endet der gesellschaftliche Konsens bei den Kosten?

Podium am 4. November 2013

Wir stehen vor der Zukunftsaufgabe, unseren Kindern und Enkeln ein Leben in sozialem Wohlstand und eine intakte Umwelt zu sichern. Fukushima, die internationalen Finanzkrisen, die steigenden Energiepreise und die Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa haben den Diskurs über nachhaltiges Handeln neu befeuert. Wie garantieren wir Nachhaltigkeit, ohne unsere Wettbewerbsfähigkeit zu gefährden? Ist nachhaltiges Handeln in unserer Gesellschaft mehrheitsfähig oder muss es „von oben“ verordnet werden?
Diesen Fragen stellte sich der sechste „Dialog unter der Kuppel“.

Neben der ehemaligen Leiterin der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsministerin Christine Haderthauer (in Vertretung des Herrn Ministerpräsidenten), waren die Gesprächspartner:

Info Einstellung
Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Dialog unter der Kuppel - Bayern

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfervergrößern

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer

Professor Klaus Töpfer ist Gründungsdirektor des Instituts für Klimawandel, Erdsystem und Nachhaltigkeit in Potsdam (Institute for Advanced Sustainability Studies, IASS), Senator der Helmholtz-Gemeinschaft sowie ehemaliger Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi und Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen. Er ist Vize-Präsident der Welthungerhilfe (WHH) und war Co-Vorsitzender der 2011 von der Bundesregierung ins Leben gerufenen Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung.

Geboren 1938 in Waldenburg; 1960 – 1964 Studium der Volkswirtschaftslehre in Mainz, Frankfurt am Main und Münster; 1965 – 1971 wissenschaftlicher Assistent am Zentralinstitut für Raumforschung und Landesplanung an der Universität Münster; 1968 Promotion;          1978 – 1979 ordentlicher Professor und Direktor des Instituts für Raumforschung und Landesplanung an der Universität Hannover sowie Mitglied im Rat der Sachverständigen für Umweltfragen und Mitglied im Verwaltungsrat der Kreditanstalt für Wiederaufbau; 1985 Ernennung zum Honorarprofessor an der Universität Mainz; 2005 Ernennung zum Honorarprofessor an der Universität Tübingen; seit 2007 Professor für Umwelt und nachhaltige Entwicklung an der Universität in Shanghai

Seit 1972 Mitglied der CDU; 1987 – 1994 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit; 1994 – 1998 Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau; 1990 – 1998 Mitglied des Deutschen Bundestages

Bildnachweis: IASS (Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.)

Alois Glückvergrößern

Alois Glück

Alois Glück zählt zu den Pionieren der Umweltpolitik in Bayern und Deutschland. Er ist seit 2009 Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, war Mitglied in der Ethikkommission für eine sichere Energieversorgung und ist Mitglied im Deutschen Nachhaltigkeitsrat.

Geboren 1940 in Hörzing; 1957 Übernahme des elterlichen Bauernhofs und Besuch der Landwirtschaftsschule; 1966 – 1970 ständiger freier Mitarbeiter beim Bayerischen Rundfunk und bei anderen Rundfunkanstalten, seither publizistische Tätigkeit

1970 – 2008 Mitglied des Bayerischen Landtags; 1974 – 1986 Vorsitzender des Parlamentsausschusses für Landesentwicklung und Umweltfragen; seit den 1980er Jahren Engagement zu Themen der gesellschaftspolitischen Entwicklung und zu wichtigen Zukunftsfragen; Entwicklung gesellschaftspolitischer Konzepte wie „Aktive Bürgergesellschaft“ und „Solidarische Leistungsgesellschaft“; 1986 – 1988 Staatssekretär im Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen; 1988 – 2003 Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion; 2003 – 2008 Landtagspräsident

In mehreren Büchern – zuletzt „Warum wir uns ändern müssen, Wege zu einer zukunftsfähigen Kultur“ (München 2010) – hat Alois Glück das Prinzip der Nachhaltigkeit als Orientierung für den notwendigen Fortschritt für morgen entfaltet.

Dr. Wolfram Weimervergrößern

Dr. Wolfram Weimer

Moderation

Wolfram Weimer, geboren 1964, gehört zu den profiliertesten Publizisten und Kommentatoren des Zeitgeschehens. Der Gründer und Herausgeber des Magazins „Cicero“ war Chefredakteur der Tageszeitung „Die Welt“ sowie des Magazins „Focus“. Einem breiten Publikum ist er durch seine Bücher sowie seine Fernsehauftritte bekannt. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen Preisen geehrt, unter anderem mit dem „World Newspaper Award“ und als „Journalist des Jahres“. 2012 kaufte er zudem eine Reihe von Wirtschaftsmedien, darunter auch die Börse am Sonntag und den Wirtschaftskurier.




KONTAKT

Zur Facebook-Seite von Bayern
Zum YouTube-Channel von Bayern Zur Google-Plus-Seite von Bayern
Zu Bayern Direkt
089-12 22 20

Fotos Foto-Icon

Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Dialog unter der Kuppel

Am 4. November 2013 hat die damalige Staatskanzleiministerin Christine Haderthauer in Vertretung von Ministerpräsident Horst Seehofer beim sechsten „Dialog unter der Kuppel“ mit dem Präsidenten des Zentralkomitees der deutschen Katholiken Alois Glück und dem Exekutivdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer über Nachhaltigkeit diskutiert.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 9 / Video 1
    Thema: „Nachhaltigkeit oder Egoismus der Gegenwart. Endet der gesellschaftliche Konsens bei den Kosten?“
  • Foto 2 von 9 / Video 1
    Die Gesprächsrunde im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei.
  • Foto 3 von 9 / Video 1
    Am Gespräch beteiligten sich Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer, Moderator Dr. Wolfram Weimer, Staatsministerin Christine Haderthauer und Alois Glück (v.l.n.r.).
  • Foto 4 von 9 / Video 1
    300 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft verfolgten den Dialog, ...
  • Foto 5 von 9 / Video 1
    ... darunter auch viele Schüler und Studenten.
  • Foto 6 von 9 / Video 1
    Staatsministerin Haderthauer bei der Diskussion.
  • Foto 7 von 9 / Video 1
    Alois Glück, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, zählt zu den Pionieren der Umweltpolitik in Bayern und Deutschland.
  • Foto 8 von 9 / Video 1
    Professor Klaus Töpfer, Bundesminister a. D., ist u.a. Gründungsdirektor des Instituts für Klimawandel, Erdsystem und Nachhaltigkeit in Potsdam (IASS) und Vize-Präsident der Welthungerhilfe.
  • Foto 9 von 9 / Video 1
    Die Gäste konnten mitdiskutieren und Fragen stellen.
  • Youtube Aktivierung

    Aktivierung erforderlich

    Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

    Weitere Informationen

    Dauerhafte Aktivierung

Weiter blättern