Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

FÜRACKER: STAATLICHE BETEILIGUNGEN – STARKER BEITRAG ZUM WIRTSCHAFTSSTANDORT BAYERN – Beteiligungsbericht 2018 im Landtag vorgestellt // über eine Milliarde Ge-winnablieferungen der Beteiligungsunternehmen in den letzten drei Jahren

12. Februar 2019

„Die Unternehmen des Freistaats sind ein bedeutender Baustein vorausschauender Strukturpolitik in ganz Bayern. Mit ihnen gestaltet der Freistaat wichtige Zukunftsfelder in Infrastruktur, Kunst und Kultur sowie Forschung, Wissenschaft und Technologie. Nicht zuletzt dadurch gelingt es, die Qualität des Standorts Bayern für Investoren und Existenzgründer zu erhalten und zu verbessern“, teilte Finanz- und Heimatminister Al-bert Füracker bei der Vorlage des Beteiligungsberichts 2018 im Bayerischen Landtag am Dienstag (12.2.) mit. „Unsere Beteiligungen übernehmen damit wichtige Aufgaben für die Gemeinschaft und sind gleichzeitig ein starker Player in der bayerischen Wirt-schaft“, betonte Füracker.
Das Beteiligungsportfolio umfasst ein breites Unternehmensspektrum von Traditions-unternehmen, wie die staatlichen Brauereien, das Bayerische Hauptmünzamt oder die Bayerische Seenschifffahrt bis hin zum Engagement in wichtigen Zukunftsbranchen und bedeutenden Großunternehmen. Hierzu zählen insbesondere die BayernLB sowie die Flughäfen und Messen in München und Nürnberg.
Das Beteiligungsportfolio unterliegt einem stetigen Wandel. Seit dem Jahr 2000 wurden insgesamt 36 Beteiligungsunternehmen veräußert bzw. liquidiert und 21 Unternehmen neu gegründet bzw. Anteile daran erworben. „Bayern steht wirtschaftlich so gut da wie nie zuvor. Zu diesem Erfolg tragen auch die bayerischen Beteiligungsunternehmen bei“, merkte Füracker an. Allein in den vergangenen drei Jahren haben die bayerischen Beteiligungsunternehmen über 1 Milliarde Euro Gewinne an den Staatshaushalt abge-liefert. Als Arbeitgeber von rund 36.100 Beschäftigten, darunter 45 Prozent Frauen, sind die Unternehmen aus dem bayerischen Wirtschaftsleben nicht wegzudenken. Ihr Gewinn für den Freistaat gehe damit weit über die unmittelbaren Gewinnablieferungen hinaus.
Der Beteiligungsbericht 2018 gibt einen Überblick über die Beteiligungen des Frei-staats Bayern zum 31. Dezember 2017. Anhand ausgewählter Kennzahlen, wie zum Beispiel Umsatz, Jahresergebnis oder Beschäftigtenzahl, wird die wirtschaftliche Ent-wicklung der Beteiligungsunternehmen in den vergangenen Jahren aufgezeigt.

Weiterführende Links:

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken