Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
freistaat

Mödlareuth

...und vereinigt das geteilte Dorf. © Museum Mödlareuth, Aufnahme Alfred Eiber/Bayerische Grenzpolizei vergrößern

Das Dorf Mödlareuth hat eine besondere Geschichte. Vor mehr als 40 Jahren gaben amerikanische Soldaten dem Dorf den Namen „Little Berlin“. Denn wie die Hauptstadt durchzog auch Mödlareuth, das genau auf der Grenze zwischen Thüringen und Bayern liegt, eine Mauer.

Heute erinnern an diesem historischen Ort eine Gedenkstätte und ein Museum an die Geschichte der deutschen Teilung und Wiedervereinigung. Teile der Mauer, des Metallgitterzaunes sowie der Beobachtungsturm sind erhalten geblieben. Das Museum gibt Zeugnis für die Verbrechen der SED-Diktatur, ist ein Ort des Gedenkens an deren Opfer und außerschulischer Lernort für gegenwärtige und künftige Generationen.

Alltag an der Grenze: ein VideoFilm zeigt das Leben im geteilten Ort und am Beispiel Mödlareuth Teilung und Wiedervereinigung in Deutschland.

Wie es damals war und heute ist: Little Berlin – Ein Dorf deutscher Geschichte
Das Magazin www.littleberlin.de ist ein Volontärsprojekt der Axel Springer Akademie. Die Journalistinnen und Journalisten waren eine Woche vor Ort und haben Geschichten und Erinnerungen der Mödlareuther aufgezeichnet.