Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Hier geht's zum YouTube-Kanal der Bayerischen Staatsregierung

Europa und die Welt

Anzahl der Einträge: 127

Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Forum Innere Sicherheit

Terrorismus, Kriminalität und Extremismus agieren grenzüberschreitend und global vernetzt. Neue Bedrohungen unterstreichen die Notwendigkeit eines starken und geeinten europäischen Akteurs auf dem internationalen Sicherheitsparkett. Hierzu führten am 29. Mai 2017 in der Bayerischen Vertretung in Brüssel der Bayerische Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Joachim Herrmann, und der EU-Kommissar für die Sicherheitsunion, Sir Julian King, auf dem zweiten Forum Innere Sicherheit (FIS) vor über 260 Gästen einen sicherheitspolitischen Dialog. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Workshop-Reihe für Transatlantische Beziehungen in Ansbach

Alte Liebe rostet nicht - Das transatlantische Verhältnis USA und EU“ war das Thema eines Workshops im Theresien-Gymnasium Ansbach. Die Workshop-Reihe wird von der Bayerischen Staatskanzlei, der Münchner Vertretung der Europäischen Kommission und der Europäischen Akademie Bayern an Schulen in allen bayerischen Regierungsbezirken durchgeführt. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europaministerin Dr. Beate Merk im Senegal

Europaministerin Dr. Beate Merk reiste von Mittwoch, 29. März 2017 bis Freitag, 31. März 2017, in die Republik Senegal. Sie führte dort u.a. Gespräche mit Mitgliedern der senegalesischen Regierung sowie mit Vertretern von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Trägern der Entwicklungszusammenarbeit. Dr. Merk: „Bayern will die Republik Senegal dabei unterstützen, jungen Menschen Hoffnung auf eine bessere Zukunft in ihrer Heimat zu geben. Junge Senegalesen, von denen sich manche mit dem Gedanken der Migration nach Europa tragen, sollen im Heimatland die Chance erhalten, in ein besseres Leben zu starten. Gemeinsam mit Partnern vor Ort bringt Bayern konkrete Projekte z.B. der beruflichen Bildung auf den Weg, von denen die gesamte Gesellschaft profitiert. Damit setzen wir zugleich ein Signal für Senegalesen, die ohne Bleibeperspektive bei uns sind, dass auch im Heimatland neue Perspektiven entstehen.“ Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europaministerin Dr. Beate Merk im Kurzvideo zur Senegalreise

Vom 29. bis 31. März 2017 ist Europaministerin Dr. Beate Merk in die Republik Senegal gereist. Sie führte dort mehrere Gespräche, u.a. mit Mitgliedern der senegalesischen Regierung. Auch ein Ausbildungs-Projekt zur Bekämpfung von Fluchtursachen wurde auf den Weg gebracht. Dr. Merk: „Bayern will die Republik Senegal dabei unterstützen, jungen Menschen Hoffnung auf eine bessere Zukunft in ihrer Heimat zu geben.“ Das Ziel der Reise erklärt Europaministerin Dr. Beate Merk im Kurzvideo. Mehr: http://q.bayern.de/senegalreise Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Europaministerin Dr. Beate Merk in Brüssel

Am Mittwoch, 22. März 2017, nahm Europaministerin Dr. Beate Merk an der Sitzung der deutschen Delegation des Europäischen Ausschusses der Regionen in der Bayerischen Vertretung in Brüssel teil. Gastrednerin war EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström. Anschließend nahm die Ministerin an der Plenarsitzung des Europäischen Ausschusses der Regionen teil. Zudem eröffnete Europaministerin Dr. Beate Merk in der Bayerischen Vertretung in Brüssel die Veranstaltung „Die Zukunft der EU-Kohäsionspolitik nach 2020“. Nach einer Rede der für Regionalpolitik zuständigen EU-Kommissarin Corina Creţu diskutieren u.a. Staatsminister a.D. Erwin Huber, die Europaabgeordnete Kerstin Westphal und Olga Letáčková, stellvertretende Ministerin für die Koordinierung der EU-Fördermitteldiskussion und internationale Beziehungen im Ministerium für regionale Entwicklung der Tschechischen Republik, Positionen zur künftigen Ausgestaltung der EU-Kohäsionspolitik. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Moskaureise von Ministerpräsident Seehofer

Ministerpräsident Horst Seehofer reiste vom 15. bis 17. März 2017 zu politischen Gesprächen nach Moskau. Er wurde von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle und Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sowie einer großen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Landwirtschaftsdelegation begleitet. Ziel der Reise war es, die Beziehungen zwischen Bayern und Russland in Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Bildung und Landwirtschaft zu verbessern und in einer Zeit großer sicherheitspolitischer Herausforderungen und einer Welt von Krisen und Konflikten mit Russland im Gespräch zu bleiben. Ministerpräsident Seehofer: „Gerade in schwierigen Zeiten müssen wir miteinander reden und nicht übereinander. Nur so können wir konstruktive Perspektiven für die Zukunft aufzeigen. Dialog und Austausch sind nicht nur für die Lösungen von Konflikten wichtig, sondern auch für die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Ein Forum dafür ist die Gründung einer bayerisch-russischen Arbeitsgruppe Wirtschaft, die wir in Moskau auf den Weg bringen werden." Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Workshop-Reihe für Transatlantische Beziehungen in Neustadt bei Coburg

„Alte Liebe rostet nicht - Das transatlantische Verhältnis USA und EU“ war das Thema eines Workshops im Arnold-Gymnasium in Neustadt bei Coburg. Die Workshop-Reihe wird von der Bayerischen Staatskanzlei, der Münchner Vertretung der Europäischen Kommission und der Europäischen Akademie Bayern an Schulen in allen bayerischen Regierungsbezirken durchgeführt.“ Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Ministerpräsident Seehofer trifft Staatspräsident Putin

Ministerpräsident Seehofer über sein Gespräch mit Russlands Präsident Putin: Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Tunesienreise von Staatsministerin Dr. Beate Merk

Europaministerin Dr. Beate Merk reiste vom 9. bis 10. März 2017 in die Tunesische Republik. Dort führte sie Gespräche mit Mitgliedern der tunesischen Regierung und eröffnete in der 90 Kilometer westlich von Tunis gelegenen Stadt Béja ein von Bayern gefördertes und unter der Leitung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) errichtetes Bürgerbüro. Europaministerin Dr. Beate Merk: „Das dient dazu Demokratie von unten zu bauen.“ Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Generalversammlung der EU-Alpenstrategie

Europaministerin Dr. Beate Merk und Umweltministerin Ulrike Scharf haben am 13. Februar 2017 die erste Generalversammlung der EU-Alpenstrategie (EUSALP) unter bayerischem Vorsitz mit Vertretern der Mitgliedstaaten und -regionen in Rottach-Egern am Tegernsee eröffnet. In der Sitzung haben sie die politischen Schwerpunkte der EU-Alpenstrategie 2017 unter vorgestellt. Zudem hat die Generalversammlung der EUSALP ein erhöhtes Engagement im ökologischen Wirtschaften und die Stärkung der natürlichen Ressourcen beschlossen. Dr. Beate Merk: „Gemeinsam machen wir die EUSALP zu einer starken Stimme in Europa – für sieben Staaten, für 48 Regionen, für 80 Millionen Menschen. Gerade jetzt brauchen wir Zusammenarbeit und gemeinsame Erfolge in der EU.“ Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Fotowettbewerb „Us and the Alps“

Am 1. Januar 2017 hat Bayern für ein Jahr den Vorsitz der „EU-Strategie für den Alpenraum“ (EUSALP) übernommen. Europaministerin Dr. Beate Merk: „Dazu wurde der Fotowettbewerb „Us and the Alps“ ins Leben gerufen, als Bekenntnis der Menschen zu ihrer Heimat. Unter dem Motto „Zeig mir Dein bestes Motiv!“ wollen wir von den Menschen aus allen 48 EUSALP-Regionen erfahren: Was macht für sie ihr Leben in ihren Alpen, in ihrer Heimat aus?" Alle Informationen zu Teilnahmebedingungen und Preisen: www.usandthealps.eu Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Libanonreise von Staatsministerin Dr. Beate Merk

Europaministerin Dr. Beate Merk ist vom 30. Januar bis 1. Februar 2017 in den Libanon gereist. Dort führte sie politische Gespräche und informierte sich vor Ort über die Flüchtlingssituation und mögliche weitere Hilfsprojekte. Zudem eröffnete Staatsministerin Dr. Beate Merk eine von Bayern geförderte Handwerkerschule für syrische Flüchtlinge in Bar Elias in der Bekaa-Ebene. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Anzahl der Einträge: 127