Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Elektrotechnik, Maschinenbau und Bautechnik für das Lehramt an beruflichen Schulen in Bayern gefragt – Informationsveranstaltungen zu Sondermaßnahmen

4. Dezember 2018

Zulassung von Diplomingenieuren (Universität) oder Masterabsolventen (Universität oder Hochschule) der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau und Bautechnik zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen in Bayern

MÜNCHEN. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus lässt aufgrund des anhaltenden Bedarfs an Bewerbern für das Lehramt an beruflichen Schulen in den Fachrichtungen Elektro- und Informationstechnik, Metalltechnik sowie Bautechnik insgesamt bis zu 75 Diplomingenieure (Universität) oder Masterabsolventen (Universität oder Hochschule) der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau, Bautechnik oder verwandter Studiengänge zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen in Bayern zu. Der Vorbereitungsdienst beginnt am 10. September 2019.

Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber, die die Diplom- oder Masterprüfung nach 2013 abgelegt und mit der Note gut oder besser bestanden und eine einschlägige Berufserfahrung haben.
 

Informationsveranstaltungen am 13. Dezember 2018 und 10. Januar 2019

Informationsveranstaltungen über die Sondermaßnahmen finden am

Donnerstag, 13. Dezember 2018, um 18.00 Uhr an der Berufsschule 9 Nürnberg, Wieselerstraße 3, 90489 Nürnberg und

Donnerstag, 10. Januar 2019, um 18.00 Uhr an der Staatlichen Fachoberschule für Technik München, Orleansstraße 44, 81667 München

statt.
 

Bewerbungen für die Sondermaßnahmen sind bis spätestens Freitag, 18. Januar 2019 zu richten an:

Bayerisches Staatsministerium für
Unterricht und Kultus
Referat VI.2 ? z. Hd. Frau Parol
80327 München

Dem formlosen Bewerbungsschreiben sind eine amtlich beglaubigte Ablichtung vom Diplomzeugnis bzw. Masterzeugnis mit Bachelorzeugnis, ein tabellarischer Lebenslauf sowie entsprechende Nachweise über eine einschlägige Berufsausbildung oder -erfahrung beizulegen.

Mit der Ableistung des Vorbereitungsdienstes wird die Lehrbefähigung für das Lehramt an beruflichen Schulen erworben. Aus dem Ableisten des Vorbereitungsdienstes und dem Bestehen der Zweiten Staatsprüfung kann kein Anspruch auf Verwendung im öffentlichen Schuldienst abgeleitet werden, die Einstellungschancen an staatlichen oder kommunalen beruflichen Schulen sind aus derzeitiger Sicht jedoch sehr gut.

Weitere Informationen siehe unter https://www.km.bayern.de/lehrer/
lehrerausbildung/berufliche-schulen/quereinstieg.html

Elena Schedlbauer, Stellv. Pressesprecherin, 089 ? 2186 2024

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers