Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Besuch von Großbritanniens Premier Johnson in Berlin

21. August 2019

MÜNCHEN  Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat sich kritisch zum Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem britischen Premierminister Boris Johnson geäußert:

 

Aiwanger: „Merkel sollte mit Johnson über einen Verbleib Großbritanniens in der EU sprechen, nicht über den möglichst geschmeidigen Austritt. Eine Reduzierung der stabilen Nordländer bringt ein Übergewicht der instabileren Südländer und damit die gesamte EU in Schieflage. Das ist eine Demontage der EU.“

 

 

Jürgen Marks

Leiter Pressereferat

Tel. (089) 2162 2290

juergen.marks@stmwi.bayern.de

 

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken