Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Hier geht's zum YouTube-Kanal der Bayerischen Staatsregierung

Bayerischer Ministerpräsident

Anzahl der Einträge: 320

Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Eröffnung des FC Bayern Campus

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 21. August 2017 an der offiziellen Eröffnung des FC Bayern Campus teilgenommen. Das neuen Nachwuchsleistungszentrum in der Ingolstädter Straße 272 wurde für 70 Millionen Euro Baukosten innerhalb von 22 Monaten errichtet und soll die Ausbildung der Fußball-Nachwuchstalente optimieren. Es umfasst auf einem 30 Hektar großen Areal u.a. acht Fußballplätze. Ministerpräsident Seehofer sagte in seiner Rede vor rund 300 geladenen Ehrengästen: „Dieser neue Campus bildet nun das magische Dreieck des FC Bayern zusammen mit der Anlage an der Säbener Straße und der Allianz Arena. Ich gratuliere unserem bayerischen Aushängeschild, es ist ein weiterer Meilenstein in der großartigen Geschichte des FC Bayern.“ Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Bayerischer Verdienstorden für Königin Silvia von Schweden

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 24. Juli 2017 den Bayerischen Verdienstorden an Königin Silvia von Schweden im Prinz-Carl-Palais verliehen. Er würdigte die schwedische Königin als wahrlich königliche Persönlichkeit, die sich durch internationales soziales Engagement und besonderen Bezug zu Bayern auszeichnet. Seehofer: „Aus der Chefhostess der Olympischen Spiele 1972 in München wurde Königin Silvia von Schweden. Die besondere Verbindung der schwedischen Königin zu Bayern setzt sich bis heute fort, insbesondere in ihrem herausragenden und vielfältigen sozialen Engagement, das international wie in Bayern viel Gutes bewirkt.“ Der Bayerische Verdienstorden ist durch das Gesetz über den Bayerischen Verdienstorden vom 11. Juni 1957 geschaffen worden. Er wird „als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk“ verliehen. Eine Besonderheit des Bayerischen Verdienstordens ist, dass die Zahl der lebenden Ordensträger auf 2.000 begrenzt ist. Mehr: http://q.bayern.de/verdienstorden-koenigin-silvia Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Bayerischer Verdienstorden 2017

Ministerpräsident Horst Seehofer hat am 12. Juli 2017 im Antiquarium der Residenz München im Rahmen einer Feierstunde 49 Persönlichkeiten mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Ministerpräsident Seehofer: „Bayern verdankt seine Kraft und Stärke den Menschen, die sich für ihre Heimat engagieren. Die Verleihung des Bayerischen Verdienstordens an 49 Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich um den Freistaat in hervorragender Weise verdient gemacht haben, ist ein öffentliches Zeichen unseres Dankes und unserer Anerkennung. Dabei erstreckt sich das herausragende Engagement auf viele verschiedene Bereiche - von sozialem und kirchlichem Engagement über Forschung, Wissenschaft und Kunst bis hin zu Wirtschaft und Medizin.“ Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Regierungserklärung BAYERN DIGITAL II CHANCEN, LEBENSQUALITÄT, SICHERHEIT

„Bayern wird Weltspitze beim digitalen Aufbruch – im Dienst für die Menschen: Schnelles Internet für jeden, IT-Sicherheit, digitale Bildung, digitale Technologien und Anwendungen – für Wohlstand und soziale Sicherheit. Jetzt zünden wir die nächste Stufe mit drei Milliarden Euro und rund 2.000 Stellen“, so Ministerpräsident Seehofer in seiner Regierungserklärung BAYERN DIGITAL II. Mehr im Video. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Ministerpräsident Seehofer in Slowenien

Am Donnerstag, 22. Juni 2017, ist Ministerpräsident Horst Seehofer in Begleitung von Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber und Europaministerin Dr. Beate Merk zu politischen Gesprächen in die slowenische Hauptstadt Ljubljana gereist. Ministerpräsident Seehofer folgte mit diesem Besuch einer Einladung des slowenischen Staatspräsidenten Borut Pahor. Ziel der Reise war es, die bereits seit den 1970er Jahren bestehenden bilateralen Beziehungen weiter auszubauen. Ministerpräsident Seehofer: „Bayern und Slowenien sind sich freundschaftlich verbunden. Bayern hat sich 1991 aus Überzeugung für die Eigenstaatlichkeit Sloweniens eingesetzt. Heute sind wir Partner in einem vereinten Europa, arbeiten eng zusammen, zum Beispiel in der Europäischen Alpenstrategie. Auch die Wirtschaftsbeziehungen werden immer enger. In den letzten zehn Jahren ist das Handelsvolumen von Jahr zu Jahr angestiegen, im letzten Jahr sogar um mehr als 10 Prozent. Darauf wollen wir aufbauen und die Zusammenarbeit weiter intensivieren.“ Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Ministerpräsident Seehofer in der Ukraine

Von Mittwoch, 24. Mai bis Donnerstag, 25. Mai 2017, ist Ministerpräsident Horst Seehofer in Begleitung von Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Europaministerin Dr. Beate Merk nach Kiew gereist. Ministerpräsident Seehofer folgte mit diesem Besuch einer Einladung des ukrainischen Staatspräsidenten anlässlich der Sicherheitskonferenz in München im Februar. Ziel der Reise war es auch, die wiederaufgenommene institutionalisierte Zusammenarbeit zwischen Bayern und der Ukraine zu intensivieren und in einer Zeit großer sicherheitspolitischer Herausforderungen im Gespräch zu bleiben. Ministerpräsident Seehofer: „Die Gestaltungskraft von Politik liegt im Zusammenführen, darin das Gespräch mit allen Seiten zu suchen und Brücken zu bauen. Das gilt gerade in schwierigen Zeiten. Ich folge gerne der Einladung des ukrainischen Staatspräsidenten. Nur wenn wir miteinander reden, haben wir die Chance auf konstruktive Lösungen.“ Am Donnerstag, 25. Mai 2017, sprach Ministerpräsident Seehofer mit dem Premierminister der Ukraine Wolodymyr Hrojsman. Später legte er am Denkmal der Himmlischen Hundertschaft in Kiew zu Ehren der während der politischen Unruhen auf dem Maidan Gefallenen Blumen nieder. Anschließend traf Ministerpräsident Seehofer den Präsidenten der Ukraine Petro Poroschenko zu einem politischen Meinungsaustausch mit anschließendem Mittagessen in dessen Amtssitz in Kiew. Es folgten Gespräche mit dem Patriarchen der Ukrainisch-orthodoxen Kirche – Kiewer Patriarchat Filaret und dem Oberbürgermeister von Kiew Vitali Klitschko. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Ministerpräsident Seehofer in China

Ministerpräsident Horst Seehofer hat von Dienstag, 9. Mai 2017, bis Freitag, 12. Mai 2017, die Volksrepublik China besucht. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Partnerschaft Bayerns mit der chinesischen Provinz Shandong traf der Ministerpräsident in Shandongs Hauptstadt Jinan mit dem Gouverneur von Shandong und weiteren Vertretern der Provinzregierung sowie dem Parteisekretär der Provinz Shandong zusammen und gab den Startschuss für die Jubiläumsfeierlichkeiten. In Shandongs Wirtschaftsmetropole Qingdao stand der Besuch des Deutsch-Chinesischen Ökoparks und dort ansässiger Firmen und Institutionen aus Bayern auf dem Programm. Zu Beginn der Reise führte Ministerpräsident Seehofer ein politisches Gespräch mit dem Vize-Premierminister Ma Kai in Peking. Ziel der Reise war es, die Beziehungen zwischen Bayern und China auf politischer und wirtschaftlicher Ebene zu vertiefen. China ist mit einem Handelsvolumen von über 29 Milliarden Euro in 2016 Bayerns drittwichtigster Handelspartner weltweit. Die strategische Partnerschaft zwischen Bayern und Shandong gibt auch im vierten Jahrzehnt ihres Bestehens wichtige Impulse, insbesondere in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Umwelt, Energie, berufliche Bildung und ländliche Entwicklung. Ministerpräsident Seehofer wurde auf seiner Reise von Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Abgeordneten des Bayerischen Landtags sowie von einer Wirtschaftsdelegation begleitet. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Bundespräsident Steinmeier in Bayern

Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier hat am 27. April 2017 zusammen mit seiner Frau Elke Büdenbender den Chiemgau besucht. Erste Stationen: Museum im Augustiner-Chorherrenstift (Altes Schloss) mit dem Verfassungsmuseum in den historischen Räumen des Verfassungskonvents von 1948 auf Herrenchiemsee. Hier haben Bundespräsident Steinmeier und Ministerpräsident Seehofer mit Schülerinnen und Schülern aus der Region und jungen Projektteilnehmern der Stiftung Wertebündnis Bayern über das Thema „Wahlen“ diskutiert. Zweite Station: Irmengard-Hof der Björn Schulz Stiftung in der Gemeinde Gstadt am Chiemsee, Ortsteil Mitterndorf. Der Irmengard-Hof dient der Erholung von schwerkranken Kindern mit ihren Familien. Der Bundespräsident und Ministerpräsident Seehofer haben mit Eltern, Kindern und ehrenamtlichen Helfern zu einem Gespräch getroffen. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Bundespräsident Steinmeier in Bayern

Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier ist mit seiner Frau Elke Büdenbender am 26. April 2017 zu seinem Antrittsbesuch in Bayern eingetroffen. Er wurde von Ministerpräsident Seehofer und Frau Karin Seehofer begrüßt. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Ministerpräsident Seehofer zum Bayerischen Bildungspaket

Das Bayerische Kabinett hat in seiner Sitzung am 25. April 2017 das Bildungspaket „Für Bildung begeistern! Fördern, Fordern, Forschen“ beschlossen. Ministerpräsident Seehofer erläutert die Kernpunkte im Video. Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Weiter blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Baubeginn der 2. S-Bahn-Stammstrecke München

Am Mittwoch, 05.04.2017, fand der offizielle Baubeginn der 2. S-Bahn-Stammstrecke in München statt. Ministerpräsident Horst Seehofer hat dabei erneut die Bedeutung des Großprojekts für ganz Bayern unterstrichen: „Der Spatenstich für die 2. Stammstrecke heute ist der Auftakt für ein Jahrhundertprojekt mit Strahlkraft nicht nur für die Metropolregion München, sondern für ganz Bayern. Eine leistungsfähige Infrastruktur ist die Grundvoraussetzung für wirtschaftliches Wachstum. Es ist unser klarer Auftrag, die Infrastruktur den Bedürfnissen einer hochmobilen Gesellschaft in einer boomenden Metropolregion anzupassen. Ein boomendes wirtschaftliches Kraftzentrum wie die Metropolregion München braucht einen attraktiven öffentlichen Personennahverkehr, der mit dieser rasanten Entwicklung Schritt hält – zuverlässig, leistungsfähig und modern.“ Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Zurück blättern
Youtube Aktivierung

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Moskaureise von Ministerpräsident Seehofer

Ministerpräsident Horst Seehofer reiste vom 15. bis 17. März 2017 zu politischen Gesprächen nach Moskau. Er wurde von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle und Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sowie einer großen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Landwirtschaftsdelegation begleitet. Ziel der Reise war es, die Beziehungen zwischen Bayern und Russland in Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Bildung und Landwirtschaft zu verbessern und in einer Zeit großer sicherheitspolitischer Herausforderungen und einer Welt von Krisen und Konflikten mit Russland im Gespräch zu bleiben. Ministerpräsident Seehofer: „Gerade in schwierigen Zeiten müssen wir miteinander reden und nicht übereinander. Nur so können wir konstruktive Perspektiven für die Zukunft aufzeigen. Dialog und Austausch sind nicht nur für die Lösungen von Konflikten wichtig, sondern auch für die wirtschaftliche Zusammenarbeit. Ein Forum dafür ist die Gründung einer bayerisch-russischen Arbeitsgruppe Wirtschaft, die wir in Moskau auf den Weg bringen werden." Besuchen Sie uns auch auf http://www.bayern.de und http://www.facebook.com/bayern

Anzahl der Einträge: 320